5 Seen, die uns an Erdbeer-Milkshake erinnern

NaturAustralien

Twitter Facebook Google+ 1 teilen

Rosa Seen sind vielen unbekannt, aber dennoch nicht ganz ungewöhnlich. Finden kann man sie nicht nur an exotischen Orten, sondern auch im Nachbarland Frankreich. Diese ungewöhnlichen Seen, die an ein kühles Erdbeer-Milkshake erinnern, entstehen wegen dem hohen Salzgehalt im Wasser. Egal ob in Australien, dem Senegal oder Mexiko, wir haben Ihnen einige rosa Seen zusammengestellt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Salt Lake in Australien
    © roboriginal/123RF
    Salt Lake in Australien
  • Salinas de San Pedro del Pinata in Spanien
    © megastocker/123RF
    Salinas de San Pedro del Pinata in Spanien
  • Lake Retba im Senegal
    ©Konstantin Kopachinsky/123RF
    Lake Retba im Senegal
  • Masazirgol See in Azerbaidschan
    © Sergiy Lukutin/123RF
    Masazirgol See in Azerbaidschan
1

Über die ganze Erde hinweg verstreut, faszinieren die bunten Seen viele Touristen aus aller Welt. Das Phänomen könnte einem glatt übernatürlich erscheinen, allerdings gibt es dafür eine banale Erklärung. Das Wasser wandelt sich von blau zu rosa, weil durch den hohen Salzgehalt im Wasser sich die Dunaliella Salina, eine spezielle Algenart, ausbreitet. Biologen sprechen sogar von einer wahren Algenplage, die Lebensraum vernichtet. Sie zählt zu den ?halophilen?? Pflanzen, da sie zum Leben einen erhöhten Salzgehalt benötigt. Die Meerespflanze absobiert die Sonnenenergie und sorgt somit für die bunte Verfärbung des Wassers. Finden kann man die spezielle Algenart vor allem in Teilen Afrikas und Lateinamerikas. Hierzulande ist ihr vorkommen eher selten.

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Die Redaktion
Geposted 14.08.2017 1 teilen
Twitter Facebook Google+
Natur, Ursprünglichkeit, Kommerz Natur, Ursprünglichkeit, Kommerz Geschlossen! Im In- und Ausland Geschlossen! Im In- und Ausland