Sauerstoffgenerator im Hotel - auf 3500 Metern wird die Luft knapp

AusgefallenesChina

Twitter Facebook Google+ 2 teilen

In der Songtsam Lodge in Meili bleibt dem Besucher die Luft weg - nicht nur wegen der atemberaubenden Aussicht, sondern vor allem aufgrund der Lage in 3500 Metern. Für eine Flucht aus dem Alltag gibt es kaum einen passenderen Ort.

Beinahe wie in Tibet

Beinahe wie in Tibet
© LAOLUSHANGLAI/123RF

Nach Tibet zu reisen ist für gewöhnliche Urlauber schwierig. Ein Visum zu bekommen ist schon aufwendig und teuer genug, doch dann ist man auch noch verpflichtet in Begleitung eines Fahrers zu reisen, damit man ja nichts Negatives an dem Land entdecken kann. Doch um Tibet ein wenig näher zu kommen, braucht man die Autonome Region gar nicht unbedingt betreten.

Die Autonome Region umfasst kaum ein Drittel des Landes Tibet, was bedeutet, dass ein großer Teil auch ohne besonderes Visum erreichbar ist. In einem Tal nahe des Khawa Karpo liegt ein kleines Dorf, Heimat für einige wenige tibetische Familien, in dem tibetische Traditionen noch lebendig sind. Straßenschilder auf Tibetisch (und Mandarin), Thankas und Gebetsfahnen prägen das Landschaftsbild.

Kampf dem Sauerstoffmangel

Kampf dem Sauerstoffmangel
© Kamonwan Thongduang/123RF

Hier liegt die Songtsam Lodge. In diesem Luxushotel bemüht man sich, die Traditionen des unterdrückten Landes aufrechtzuerhalten. Da die Höhenkrankheit bei Touristen auf so vielen Metern keine Seltenheit ist, hat das Hotel sein Luxuszimmer mit einem Sauerstoffgenerator ausgestattet. Zumindest im Zimmer mit der besten Aussicht braucht man daher nicht gegen Schwindelgefühle und Kopfschmerzen zu kämpfen.

Von hier aus sieht man nicht nur Tibet, sondern befindet sich auch in nächster Nähe zu einer wichtigen Pilgerstätte des tibetischen Buddhismus, dem Khawa Karpo. Den Berg zu besteigen ist verboten, da dies den örtlichen Hütergott vertreiben und somit großes Unglück hervorrufen würde.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Das buddhistische Königreich Mustang
Die schönsten Buddha-Statuen

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Julia M.
Geposted 03.10.2016 2 teilen
Twitter Facebook Google+
Entdecken Sie die Sieben Königreiche von Westeros Entdecken Sie die Sieben Königreiche von Westeros