So wird Ihr Trip in das Saarland perfekt

GesellschaftDeutschland

Twitter Facebook Google+ 2 teilen

Saarland. Hm, zugegeben über Deutschland kleinstes Bundesland wussten wir von der Redaktion nicht so viel, umso besser also, dass wir uns auf eine Reise in das Land zwischen Frankreich und Rheinland-Pfalz begeben haben. Diese Tipps haben wir für Sie als Souvenirs eingepackt.

  • Twitter
  • Facebook
  • BLIESKASTEL
    © Susanne Ursula Bauernfeind/123RF
    BLIESKASTEL

    Barocker Charme und eine umwerfend schöne Altstadt so kann man Blieskastel wohl am ehesten beschreiben. Viele der schönen Bauten sind Überbleibsel der Fürsten die hier vor hunderten von Jahren regierten. Ein solches ist beispielsweise auch die Orangerie, romantisch im Barockgarten gelegen. Das Schmuckstück der Stadt ist aber mit Sicherheit die Schlosskirche. Interessant ist auch der Gollenstein, ein altes keltisches Artefakt, welches etwas außerhalb der Stadt steht. Es ist das älteste seiner Art in Deutschland, ungefähr 5.000 Jahre hat er auf dem Buckel.

  • SAARSCHLEIFE
    © meinzahn/123RF
    SAARSCHLEIFE

    An der Saarschleife haben Besucher besonders viele Möglichkeiten von dem schönen Ambiente zu profitieren. Entweder direkt am Wasser, auf dem Hochseilgarten oder doch lieber zu Fuß bei einer Wanderung zum Aussichtsturm Cloef. Besonders letzterer eignet sich besonders um in aller Ruhe diese interessante Schleife bzw. Kurve der Saar zu betrachten. Praktisch ist hier: Es gibt keine Öffnungszeiten und auch keinen Eintrittspreis. Das Naturerlebnis ist vollkommen kostenlos!

  • UNESCO-WELTKULTURERBE VÖLKLINGER HÜTTE
    © meinzahn/123RF
    UNESCO-WELTKULTURERBE VÖLKLINGER HÜTTE

    Das Industriedenkmal ist eine Erinnerung an vergangene Zeit, als in der Region noch eine rege Industrie herrschte und die Arbeiter hier ein und ausgingen. Heute ist die Fabrik stillgelegt, allerdings ist es hier selten still. Der Ort ist beliebt bei Künstlern, egal ob Theater- oder Malkunst, Konzertveranstaltern oder Museumsausstellern, da er so unglaublich vielfältig ist. Falls das Weltkulturerbe Sie interessiert, sollten Sie auf jeden Fall eine geführte Tour buchen, um wirklich alles detailliert zu erfahren.

  • URWALD
    © meinzahn/123RF
    URWALD

    Vor den Toren der Landeshauptstadt Saarbrücken liegt dieser Urwald. Er ist das Ergebnis eines Experimentes was passiert, wenn man die Natur sich selbst überlässt. Umgestürzte Bäume, Verwucherungen, farbenfrohe Blumen. Blätter und Blüten, all das kann man hier bestaunen. Auf verschiedenen Pfaden kann so die Natur optimal erkundet werden. Die Natur bietet hierbei einen idealen Kontrast zum sonst so geregelten Alltag. Manchmal kann man sogar Fledermäusen und anderen kleinen Tieren begegnen, die den Urwald besiedeln.

  • BURG KIRKEL
    © Susanne Ursula Bauernfeind/123RF
    BURG KIRKEL

    Freunde des Mittelalters sind auch im Saarland willkommen. Die Burg Kirkel existiert schon seit 1075, leider heute nur noch als Ruine, da sie einen Brand miterleben musste. Früher sollte das Bauwerk Menschen abschrecken, heute lockt es mit einem historischen Mittelaltermarkt und allerhand anderen Veranstaltungen, die versuchen das Mittelalter authentisch darzustellen. Der Besuch lohnt sich zu allen Jahreszeiten, selbst im Regen bietet die Burg einen historischen Charme.

1

Lesen Sie auch

Brandburg hautnah erleben

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Die Redaktion
Geposted 13.09.2017 2 teilen
Twitter Facebook Google+
Duisburg hat die größte Sandburg der Welt Duisburg hat die größte Sandburg der Welt Safari durch Deutschland und Co. Safari durch Deutschland und Co.