Bad Pyrmont
© Martina Berg / age fotostock
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Bad Pyrmont

Tipps der Redaktion

Erholen sie sich in dem Kurort in dem schon Johann Wolfgang Goethe und Kaiser Wilhelm entspannten. Seit Jahrhunderten ist der Ort mit seinen Gästen gewachsen. Auf der Brunnenstraße und der Hauptalle, der ersten Fußgängerzone Deutschlands finden Sie auf einer Reise nach Bad Pyrmont noch Geschäfte, Cafés und Konditoreien, die seit Generationen in der Familie sind und die Familientradition bewahren. Das ganze Jahr über bietet Bad Pyrmont seine Besuchern Program: Vom Gourmettempelbesuch bis zum Kurkonzert und weiteren Events im Kurpark wird einiges geboten.

Zu sehen

Am Golden Sonntag, einem Wochenende im September, tauchen über 15.000 Kerzen und Lichterschalen den Kurpark in ein atemberaubendes Ambiente. Eine Besichtigung des Renaissanceschloss lohnt das ganze Jahr über. Ebenso darf ein Besuch des ältesten Kurparks der Welt mit der größten Palmensammlung Nordeuropas nicht fehlen.

Zu tun

Besuchen sie die Wandelhalle und kosten sie von den heilsamen Wassern der Quellen. Die Dunsthöhle am Helvetiushügel ist ein einzigartiges Naturphänomen in Nordeuropa. Hier steigt trockenes CO2 direkt aus der Erde.

Pluspunkte

  • +  Der wunderschöne Kurpark
  • +  Die Wellness und Entspannungsangebote.

Minuspunkte

  • -  Für junge Leute wird wenig Angeboten.

Zu bedenken

Nehmen sie doch einfach etwas von dem heilsamen Wasser mit. Oder lassen sie sich wie Goethe etwas "Dunst" in die Falsche fühlen und beeindrucken sie ihrer Gäste zu Hause, in dem sie Kerzen ausgießen können.

Zu vermeiden

Actionurlaub und Partyszenen sind nicht zu finden in dem beschaulichen Kurort.

Zum Kosten

Zahlreiche Cafés verwöhnen mit Kuchen und Torten nach alten Rezepten.

Souvenirs

In Bad Pyrmont finden sie noch viele kleine individuelle Boutiquen.