Elfenbeinküste
Elfenbeinküste
© Peter Wollinga / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Hinflugdatum
Hinflugdatum

Mehr Optionen

+

    Die Küsten

    Die Elfenbeinküste erstreckt sich über mehr als 500 km am Atlantik und dem Golf von Guinea und bietet feine Sandstrände, die zu den schönsten und abwechslungsreichsten der Region zählen und im Südosten (Abidjan, Grand-Bassam, Assinie) von Kokospalmen bzw. im Südwesten (bei Lahou, Fresco, Sassandra, San-Pédro) von Felsklippen und Sandbuchten gesäumt werden. Neben dem Küstengebiet gibt es eine 300.000 Hektar große Lagune, die sich für alle Wassersportarten eignet. Es ist zu erwarten, dass der Badetourismus an der Elfenbeinküste aufgrund der kürzlich getätigten Investitionen demnächst stark zunehmen wird, insbesondere an der Westküste, wo man u.a. die Orte Monogaga, Taki, Poliplage, Niéga und Toholou ausgebaut hat.

    Die Städte

    Die politische Hauptstadt wurde zwar nach Yamoussoukro, der Geburtsstadt des ehemaligen ivorischen Staatspräsidenten Felix Houphouët-Boignet, verlegt, aber Abidjan bleibt weiterhin das pulsierende Zentrum der Elfenbeinküste. Hier herrscht in jedem Viertel ein unterschiedliches Ambiente. Sie kann mit keiner anderen Stadt des Landes verglichen werden. Bouaké liegt an der Nordstraße und ist der zweitgrößte Ballungsraum der Elfenbeinküste.