• Französisch-Guyana
    © Mark Bridger / Bridgephotography / 123RF
  • Französisch-Guyana
    © iStockphoto.com / Edsongrandisoli
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Hinflugdatum

Mehr Optionen

+

    Französisch-Guyana

    Ein kleines französisches Territorium in Südamerika , aber das größte Departement Frankreichs. Die Bevölkerung setzt sich aus Franzosen vom Festland und Kreolen zusammen, aber auch indianischen Volksgruppen und brasilianischen und chinesischen Gemeinschaften. Das Land ist berühmt für seine Strafanstalten und den Goldsturm. Goldwaschen lernt man hier noch immer, aber auf Kosten einiger Volksstämme. Der tropische Regenwald bedeckt 96 % des Landes - da ist es kaum nötig zu erwähnen, dass hier zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zuhause sind. Reisen nach Franzöisch-Guyana sind ideal für Naturliebhaber!

    Tipps der Redaktion

    Packen Sie Baumwollkleidung, Badesachen, hohe Schuhe, ein Sweatshirt und einen Windschutz für das Landesinnere ein.
    Bleiben Sie in den Waldgebieten und bei Kontakt mit einheimischen Volksgruppen bescheiden.
    Wenn Sie eine Expedition in den Dschungel planen, müssen Sie sich nicht nur physisch, sondern auch psychisch darauf vorbereiten, eine Expedition in den Urwald ist ein totaler Bruch mit der Zivilisation.

    Pluspunkte

    • +Ein Ausflug nach Amazonien in einer Region Frankreichs.
    • +Die deutschen Sommerferien fallen in die klimatisch beste Reisezeit nach Französisch-Guayana.

    Minuspunkte

    • -Das Wetter und die Feuchtigkeit machen das Leben manchmal schwierig.
    • -Die Küste ist zum Baden kaum interessant.
    • -Ein Urlaub in Französisch-Guayana ist nicht unbedingt erholsam.

    Traditionen

    Vom ersten Sonntag nach dem Dreikönigstag bis Aschermittwoch feiert Französisch-Guayana Karneval. Vaval, der König der Freude feiert die Eröffnung. Danach sind es die Königinnen: die Touloulous, die Transvestitenfrauen und die Jé Farin, Symbole des Lebens, der Freude und der Fröhlichkeit... An den Samstagen und Sonntagen sind in Cayenne und in der ganzen Region alle bereit für Bälle und Paraden. Andere Traditionen: die Gemeindefeste, die echte kulturelle Ereignisse darstellen. Die Besonderheiten jedes Festes hängen von den dort lebenden Gemeinschaften ab.

    Küche

    Das Fruchtfleisch der Awara-Früchte wird mehrere Stunden mit Gemüse, geräuchertem Fisch, Krabben, Garnelen, Hähnchen oder geräuchertem Speck, Gurken usw. auf kleiner Flamme gekocht - der Awara-Bouillon, Symbol der guayanischen Küche. Ein Gericht afrikanischen Ursprungs, das an Ostern und an Pfingsten zubereitet wird und häufig Neuankömmlingen serviert wird. Weniger spektakuläre Fleischfrikassees werden das ganze Jahr über serviert. Gleiches gilt für die berühmten, in Fischsud pochierten, gewürzten und aromatisierten Garnelen. Marinierter Kabeljau, Hähnchen oder geräucherter Fisch, Blutwurst und Fischbällchen zählen zu den Vorspeisenkompositionen, und der Ti-Punch ist als Aperitif allgegenwärtig.

    Souvenirs und Handwerk

    Bänke, Tabletts, Paddel und Trommeln aus rotem Mahagoniholz, kleine Zitronellen-Mörser, die Schwarzafrikaner bearbeiten das Holz. Korbflechterei, Bögen und Pfeile, die Indianer stellen Gebrauchsgegenstände her. Die roten Tongefäße und die Perlenhalsbänder sind neuere Kunstwerke. Die Hmong sind für ihre Stickarbeiten bekannt. Handwerkskunst finden Sie auf den Märkten, in den Geschäften und in den Dörfern im Wald. Bravo an alle, die den Goldnuggets standhalten! Auch 18 Karat Gold wird traditionell in den Schmuckgeschäften verkauft. Auch den Rum von Saint Maurice können Sie in Maßen erwerben. Die Geschäfte haben von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

    Sehenswürdigkeiten

    Der Fluss Maroni, Auf dem Wasser des Maroni, Die Landschaften, Französisch-Guyana
    Auf dem Wasser des Maroni
    Der Fluss Approuague, Auf dem Wasser des Approuague, Die Landschaften, Französisch-Guyana
    Auf dem Wasser des Approuague
    Das Dorf Saül, Die Landschaften, Französisch-Guyana
    Das Dorf Saül
    Die Strände von Guyana, Strände, Die Küsten, Französisch-Guyana
    Strände
    Die Inselgruppe "Iles du Salut" (Frz-Guyana), Salut-Inseln, Die Küsten, Französisch-Guyana
    Salut-Inseln
    Das Museum des Departements Guyana , Die Museen von Cayenne, Die Künste und die Kultur, Französisch-Guyana
    Die Museen von Cayenne
    Die Kunst Guyanas, Kunsthandwerk, Die Künste und die Kultur, Französisch-Guyana
    Kunsthandwerk
    Die amerikanischen Indianer, Indianer, Die Künste und die Kultur, Französisch-Guyana
    Indianer
    Die Lederschildkröte, Lederschildkröten, Die Fauna, Französisch-Guyana
    Lederschildkröten
    Der Flug der roten Ibisse, Rote Ibisse, Die Fauna, Französisch-Guyana
    Rote Ibisse
    Der Schwarze Kaiman, Der Sumpf von Kaw, Die Fauna, Französisch-Guyana
    Der Sumpf von Kaw
    Die Morpho-Schmetterlinge, Die Gabrielle-Bucht, Die Fauna, Französisch-Guyana
    Die Gabrielle-Bucht
    Der guyanische Jaguar, Der Jaguar, Die Fauna, Französisch-Guyana
    Der Jaguar
    Das Amazonasbecken, Amazonas-Regenwald, Die Flora, Französisch-Guyana
    Amazonas-Regenwald
    Die Sümpfe von Guyana, Die Sümpfe, Die Flora, Französisch-Guyana
    Die Sümpfe