• Guam
    © iStockphoto.com / Michael Fitzsimmons
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Guam Reisen: Insel am Pazifik, beliebt bei japanischen Gästen

Die Insel liegt am Pazifik. Guam gehört zum Marianen-Archipel in Mikronesien. Guam trägt den Status eines nichtinkorporierten Territoriums der Vereinigten Staaten und gehört zu deren strategisch wichtigsten Luftwaffenstützpunkten im Pazifik mit zahlreichen Militäreinrichtungen und etwa 12 000 stationierten Soldaten. Die Stimmung und die Infrastruktur sind stark amerikanisch geprägt. Das Landesinnere ist gebirgig und bewachsen, während die Küstengebiete viele Stränden bieten, ermutigen besonders Bodyboarder zu Reisen nach Guam.

Tipps der Redaktion

Aufgrund des starken Touristenzustroms empfiehlt es sich, die japanischen Urlaubs- und Ferienzeiten zu vermeiden (Ende Dezember, Ende April-Anfang Mai, Juli bis September).
Der Tourismus ist hauptsächlich auf die japanischen Gäste ausgelegt, weshalb in den Touristenorten viele japanische Bräuche zu beobachten sind.
Entdecken Sie mit dem Atlantis Guam die Unterwasserwelt: auf diesem Unterseeboot können Sie Schiffwracks und Korallenriffe in einer Tiefe von 150 Meter erkunden. Auf Tauchgängen in Apra Harbor stoßen Sie auf das Riff, wo alte Schiffs- und Flugzeugwracks aus den amerikanisch-japanischen Schlachten des zweiten Weltkrieges liegen.
Jedes Dorf hat seinen Heiligen: die Feste zur Verehrung der jeweiligen Dorfheiligen sind ein tolles Erlebnis.

Pluspunkte

  • +Strände und Wassersportarten.
  • +Das Klima ist fast das ganze Jahr über angenehm.
  • +Die Überreste der Chamorro-Kultur.

Minuspunkte

  • -Viele Touristen besuchen die Insel.
  • -Guam hat an Authentizität verloren.
  • -Die Hotelpreise sind hoch.

Küche

Die Küche Guams ist eine Mischung aus spanischen, philippinischen und pazifischen Gerichten. Es gibt z.B. gebratenes Schweinefleisch, tropische Früchte, roten Reis mit Achiotesamen, Garnelenpasteten, in Kokosnussmilch gekochte Taroblätter, Kelaguen (faschiertes Hühnerfleisch, gegrillt mit Zitronensaft) sowie geraspelte Kokosnuss und Piment. Traditionell würzen die Chamorro die Gerichte mit Finadene (scharfe Sauce aus rotem Piment, Sojasauce, Zitronensaft und Zwiebel). Nach der Mahlzeit wird als Digestif oft eine in ein Pfefferblatt eingewickelte Betelnuss gekaut. Der Markt von Chamorro Village in Agana ist der ideale Ort, um die lokalen Spezialitäten zu einem günstigen Preis zu verkosten.

Souvenirs und Handwerk

Guam, das von einer Steuerbefreiung profitiert, gilt bei den asiatischen Nachbarn als Einkaufsparadies. Man findet eine breite Auswahl an steuerfreien Uhren, Schmuck, Alkohol, Parfum, Porzellan, Hi-fi-Geräten und Fotoapparaten. Sie können aber in Chamorro Village in Agana (I Sensong) auch typischere handwerkliche Gegenstände erstehen. Die Öffnungszeiten der Geschäfte sind Montag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr und sonntags von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Guam : Entdecken Sie unsere Städte

Agana, Guam