32 Professionnelle Photos 6 Benutzerphotos
    • Hotel North Island

      North Island   -   © Hammer Design / Andrew Howard / North Island

    • Hotel North Island

      North Island   -   © North Island

    1    
    Easyexperten Hotel North Island
    Hôtel 5 Stern(e)
    North Island, Seychellen
    • ErholungErholung
    • CharmeCharme
    • HerzHerz
    • NaturNatur
    • LuxusLuxus
    • SonderproduktSonderprodukt
    • Voir l'hôtel en français
    • Ver el hotel en español
    • Leggi dell'hotel in italiano
    • See this hotel page in english
    • Easyexperten 9.35/10

      Meinung und Bewertung eines Mitarbeiters von Easyvoyage

    • Lage9.00/10

      Bewertung der Hotelqualität in Hinblick auf seine geographische Lage

    • Infrastruktur9.50/10

      Die Bewertung der Qualität der Infrastruktur wird anhand der Anzahl der Zimmer, der Größe der Einrichtung, der ansprechenden Architektur, der Raumgestaltung und Einrichtung der Badeanlagen, der Lobby und der Sport und Freizeitaktivitäten festgelegt

    • Unterkunft9.50/10

      Bewertung der Zimmer hinsichtlich Sauberkeit, Einrichtung, Blick, Qualität des Bettes und des Zimmerservices

    • Küche9.50/10

      Restaurantbewertungen hinsichtlich der Begrüßung, der Atmosphäre, der Qualität und des Anrichten der Speisen

    • Preis / Leistung7.25/10

      Bewertung des Hotels unter Berücksichtigung der Noten für Komfort, Lage und Preis in der entsprechenden Kategorie.

    • Easymeinung9.4410

      Bewertungen und Kommentare eines Hotelgastes

    Teilen : Twitter Facebook Google+

    Allein sein auf der Erde. Außergewöhnliche Momente in einem Hafen des Friedens erleben. Hier ist die Insel von North Island. Ein einmaliger Ort auf dieser Erde, wo der Luxus König ist. Vergessen Sie Ihre Schuhe und leben Sie den Barfuss-Luxus. Diese private Insel wird von Paaren sehr geschätzt. Eine wunderbare Wahl für Hochzeitsreisen.

    Lage

    North Island liegt im Nordosten der Insel Mahé. Der Abstand zwischen den beiden Inseln beträgt 32 km. Mit dem Hubschrauber erreicht man sie in 15 Minuten. Die Insel Silhouette ist 5 km entfernt.

    Wissenswert

    North Island erstreckt sich über 205 Hektar und ist 3,4 km lang und 2,2 km breit. Sie gehört zu den wenigen Inseln der Seychellen, die aus Granitgestein bestehen und ein hügeliges Relief aufweisen. Man findet drei Hügel, von denen der höchste, Grand Paloss, 180 Meter weit in den Himmel ragt. Die Privatinsel wird von dem südafrikanischen Unternehmen "Wilderness Safaris" verwaltet. Beim Bau des Hotels wurden die natürlichen Gegebenheiten der Insel berücksichtigt.
    Der Eigentümer ist ein großer Naturliebhaber, der sich auch für die Wiedereinführung bedrohter Tierarten auf der Insel einsetzt. Seit 2005 werden von einem Experten botanische und ornithologische Führungen organisiert. Die Insel ist ein wahres Paradies der Fauna und Flora. Hier sind Vogelarten wie die seltenste Rotkehlchenart der Welt, der schwarze Fliegenschnäpper und der Seychellen-Rohrsänger heimisch.
    Auch andere Inselbewohner besiedelten die Insel schon lange vor dem Menschen: die Land- und Meeresschildkröten. Einige Vertreter der ersten Gruppe spazieren bereits seit mehr als 150 Jahren auf der Insel umher und lassen sich teilweise sogar streicheln und füttern. Vielleicht haben Sie das Glück, einer Meeresschildkröte bei der Eierablage am Strand zusehen zu können. An den Stränden sind bestimmte Bereiche mit Holzstöcken abgegrenzt: Diese sollte man keinesfalls stören, denn die Absperrung schützt die Gelege der Schildkröten. Das Ausschlüpfen der Schildkröten erfolgt abends: Die kleinen Schildkröten versuchen dann, so schnell wie möglich ins Wasser zu kommen.
    North Island profitiert das gesamte Jahr über vom milden, tropischen Klima der Seychellen. Das Personal setzt sich überwiegend aus Einheimischen und Südafrikanern zusammen.
    Bei der Anreise wird jeder Gast mit einer 20-minütigen Massage begrüßt, um sich von den Strapazen der Reise erholen und den Urlaub gelassen angehen zu können.

    Die Vorteile

    • Das gemütliches Ambiente.
    • Der Service.
    • Die Gastronomie.
    • Alles inbegriffen.

    Die Nachteile

    • Wir suchen noch weiter...
    • Stark überhöhte Preise.
    Infrastruktur 9.50/10

    Beim Abflug des Hubschraubers empfängt man uns im Buggy. Man führt uns zum Empfang, wo ein Begrüßungscocktail offeriert wird. Man entdeckt an diesem Ort eine feine Dekoration. Nichts wird hier dem Zufall überlassen. Alle Infrastrukturen sind aus natürlichem Material gebaut: Holz, Stein, Glas, Stroh...
    Hier lebt man im Freien. Alle öffentlichen Teile werden nur von Dächern geschützt, und der größte Teil von ihnen wird auf der Rückseite von Takamakas gestützt. Erstaunlich und herrlich zugleich. Der Empfangsraum ist von einem kleinen Bassin umgeben. Ein breiter, cremefarbener Steinwall spielt mit den Sonnenstrahlen. Der Ort strahlt Ruhe und Gemütlichkeit aus, im Hintergrund hört man leise Musik.
    Über dem Restaurant, versteckt durch die Berge, liegt der Pool, der von einer Sonnenterrasse aus Teakholz umsäumt ist. Die runden Formen passen sich perfekt in die Pflanzenwelt ein, sie entsprechen den Felsformen. Man trifft selten Leute...vor allem Vögel und sehr schöne, kleine Eidechsen. Direkt neben dem Empfang gelegen und dennoch unsichtbar. Mit 45 Meter Länge bietet der Strand eine hervorragende Sicht auf die Inseln und den Indischen Ozean. Hier findet man Liegestühle, die an Betten erinnern, von gewaltigen Sonnenschirmen geschützt und nach Belieben auch mit hellgrauen Handtüchern.
    Nahe beim Empfang gibt es eine Bibliothek, voll mit Büchern über die Seychellen, aber auch mit Romanen (viele auf Englisch). Ein Laptop steht den Gästen zur Verfügung. Man kommt damit umsonst ins Internet.
    North Island ist ein Ort der Behaglichkeit. Dieses Heilbad bietet alle Behandlungstypen an. Einige können zuhause, die anderen in der eigenen Villa angeboten werden. Klassische Behandlungen, welche Körper, Seele und Geist verjüngen sollen. Das Angebot ist unterschiedlich: Ein einhüllendes, Feuchtigkeit spendendes Bad mit Meerschlamm und Massage, ein einhüllendes Bad mit wildem Aroma und Feuchtigkeit spendendem Soja... Eingebettet zwischen Palmen bietet der Ort zum Meer hin Entspannung. Eine spezielle Erwähnung verdient die "Hot stones massage": Massage mit Hilfe warmer Steine... Alle Behandlungen von einer halben Stunde kosten 75 €.

    Unterkunft 9.50/10

    North Island umfasst 11 Ferienvillen mit einer Fläche von 450 m². Die Villen 1 bis 9 verteilen sich auf den Bereich zwischen dem Wald und dem Strand Anse Est. Villa 10, die "Villa Royale", und Villa 11, die "Villa Ile Nord", schmiegen sich hingegen an den Felsen und verbergen sich im Takamaka-Wald.
    Jede Villa verfügt über einen eigenen Buggy: einen kleinen, elektrischen und damit abgasfreien Wagen. Nachdem man einige wenige Stufen erklommen hat, findet man sich in einem herrlichen Gebäude wieder, das an Robinson Crusoe erinnert. Ein gewaltiges Kingsize-Bett lädt den müden Reisenden dazu ein, sich auszuruhen. Von einem Moskitonetz geschützt verbringt man hier herrlich ruhige Nächte. Ein Doppelschrank gestattet es, sich ohne Platzmangel einzurichten. Der Schreibtisch, den ein großer Spiegel überragt, dient gleichzeitig als Schmink- und Frisiertisch. Der von großen Glastüren umgebene Raum umfasst eine Wohnzimmerecke mit hochmoderner Ausstattung: edle Hifi-Anlage, Satellitenfernseher mit Flachbildschirm und DVD-Spieler. Dieser Raum ist mit einer Klimaanlage ausgestattet; alle übrigen Zimmer verfügen über einen Pankha-Ventilator.
    Das Badezimmer ist ein wahrer Traum ... Es befindet sich im Freien und ist nur durch ein wunderschönes Holzdach geschützt. Gegenüber der großen Marmorbadewanne stehen zwei große Waschtische; auf der anderen Seite sind zwei Duschen angebracht: eine drinnen, die andere draußen. Als Duschvorhang und als Toilettentür dient ein Stück Leinwand, das mit Sand beschwert wird. Es erscheint vielleicht schwierig, sich vorzustellen, unter dem Sternenhimmel mit Blick auf den Indischen Ozean zu duschen, und doch ... Neben der Außendusche stehen zwei Massagetische.
    Auf der oberen Etage der Villa befindet sich ein Arbeitszimmer, das auch als zweites Schlafzimmer genutzt werden kann. Es ist mit einem Waschtisch ausgestattet; Dusche und Toilette befinden sich draußen.
    Im Anschluss an die Schlafzimmer betritt man die Terrasse: 200 m² reine Glückseligkeit; ein Aufenthaltsraum im Freien mit einer Essecke ? und Blick auf den Indischen Ozean. Der gesamte Bereich ist in einem puristischen Stil gehalten, der mit beige- und holzfarbenen Tönen spielt. Der wenigen Mücken wird man mit Räucherstäbchen Herr, die einen milden, bezaubernden Duft ausstrahlen. Hieran angrenzend befindet sich die sehr gut ausgestattete Küche: Kaffeemaschine, Spüle, Geschirr, Kühlschrank ... Mit Vergnügen entdeckt man am Ende der Terrasse ein kleines, privates Schwimmbecken sowie einen überdachten Bereich, der mit einer riesigen und komfortablen Matte ausgestattet und von weißen Tüchern abgegrenzt ist: die perfekte Einladung zu einem erholsamen Mittagsschlaf ...
    Über eine kleine Holztreppe gelangt man von hier aus direkt zum Strand.
    Ganz egal, in welchem Teil der Ferienvilla man sich gerade befindet ? der Ozean stellt stets den wunderschönen Hintergrund. Die asiatisch inspirierte Einrichtung mit natürlichen Materialien wirkt abends dank des gedämpften Lichts in der Villa noch schöner. So gut wie alle verwendeten Materialien, vom Holz über das Rohrschilf bis hin zum Naturstein, stammen von der Insel selbst.
    Um die Gäste rundum zu verwöhnen, wird jede Villa von einem Oberkellner bedient, der den Gästen jeden Wunsch erfüllt; der Zimmerservice bedient rund um die Uhr.

    Küche 9.50/10

    Das Hauptrestaurant befindet sich neben dem Empfang. Die Tische sind so aufgestellt, wie die Gäste es wollen. Auf der überdachten Terrasse oder selbst auf dem Sand. Die Tische sind aus Holz, einfach und wirksam dekoriert wie mit Sternanis oder farbigen Samenkörnern. Es ist egal, wo Sie sich hinsetzen, die Verfügbarkeit der Tische ist so, dass Sie in Ihrer Gemütlichkeit nicht gestört werden. Ein kleiner Winkel neben dem Weinkeller ist von einem Becken umgeben, wo leise Wasser aus einem Baumstamm fließt.
    Hier gibt es keine Speisekarte, nur ein unterschiedliches Menü je nach Marktangebot. Der Chef David Godin empfiehlt, der Gast entscheidet. Er fragt Sie vor allem am Anfang Ihres Aufenthaltes nach Ihren Vorlieben. Man genießt sowohl Gerichte von den Seychellen als auch internationale Küche: Eine Mischung aus afrikanischen, indischen, französischen und asiatischen Gerichten... Eine raffinierte und gefragte Küche, begleitet von französischen Weinen und solchen aus der Neuen Welt, in einem eindrucksvollen Weinkeller gelagert. Der Salat aus Palmherzen wird besonders geschätzt... North Island besitzt eine Hauptbar neben dem Restaurant. Man sitzt dort auf ausgehöhlten Baumstämmen, die die Form eines Hockers haben. Auf der anderen Seite der Insel findet man die Sunset Bar, 5 Minuten mit dem Buggy durch den Regenwald entfernt gelegen. Am Rand des Strandes von Grande Anse schätzt man den Sonnenuntergang, und die Cocktails hier sind berühmt. Auf der Basis von frischen Früchten und Kokosnuss, die oftmals vor unseren Augen gepflückt werden.
    Aber auf North Island kann der Gast auch launisch sein. Er kann sein Mittag- oder Abendessen einnehmen, wo er will: Neben dem Schwimmbad, in der Villa, an der Sunset Bar; und vor allem mitten auf dem Strand, im Kerzenschein und mit den Füßen im Sand... Und wenn Sie ein Picknick machen wollen, ist das auch kein Problem, wenn man das Picknick nennen kann: Wurstwaren, Gemüse und frische Früchte. In einer der im Schatten aufgehängten Hängematten können Sie am Rand des Strandes einen Mittagsschlaf halten.

    Strand 9.75/10

    North Island hat vier Strände. Sie liegen in jeder Ecke der Insel. Gewaltige Sandflächen, die man sonst nur auf Ansichtskarten sieht. Die Muscheln am Wasserrand geben einen herrlichen Reflex. Und die Sonnenuntergänge hier sind traumhaft. Man muss vorsichtig sein, weil die Strömungen sehr stark sein können. Der eine Strand ist so schön wie der andere. Der Petit Anse, gegenüber dem Restaurant, ist der geschützteste von allen. Dort kann man in aller Ruhe im Wasser herumplanschen. Man trifft dort oft kleine Stachelrochen, die sich bei den Felsen aufhalten.
    Es ist egal, wo Sie am Strand hinwollen, das Personal bringt Ihnen gern Liegestuhl und Handtuch. Die großen Holzliegestühle und die dicken, cremefarbenen Matten sind sehr gemütlich, begleitet von großen Sonnenschirmen in derselben Farbe.

    Teilen : Twitter Facebook Google+

    0 Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    Seien Sie der Erste, der dieses Hotel bewertet Teilen Sie als Erste(r) Ihre Meinung mit uns