• Hotel Le Bristol

      Le Bristol   -   © Roméo Balancourt / Le Bristol

    • Hotel Le Bristol

      Le Bristol   -   © Le Bristol

    1    
    • Easyexperten 9.25/10

      Meinung und Bewertung eines Mitarbeiters von Easyvoyage

    • Lage8.25/10

      Bewertung der Hotelqualität in Hinblick auf seine geographische Lage

    • Infrastruktur9.25/10

      Die Bewertung der Qualität der Infrastruktur wird anhand der Anzahl der Zimmer, der Größe der Einrichtung, der ansprechenden Architektur, der Raumgestaltung und Einrichtung der Badeanlagen, der Lobby und der Sport und Freizeitaktivitäten festgelegt

    • Unterkunft9.25/10

      Bewertung der Zimmer hinsichtlich Sauberkeit, Einrichtung, Blick, Qualität des Bettes und des Zimmerservices

    • Küche9.25/10

      Restaurantbewertungen hinsichtlich der Begrüßung, der Atmosphäre, der Qualität und des Anrichten der Speisen

    • Preis / Leistung7.00/10

      Bewertung des Hotels unter Berücksichtigung der Noten für Komfort, Lage und Preis in der entsprechenden Kategorie.

    • Easymeinung7.9610

      Bewertungen und Kommentare eines Hotelgastes

    Alle Preise vergleichen

    Wir haben 1 Verkäufer für dieses Hotel gefunden

    • Zimmer pro Nacht Total für 1 Nächte
    • Cancelon Cancelon - Preis sehen
    Weitere Angebote
    Teilen : Twitter Facebook Google+

    Dieses Hotel strahlt französische Eleganz aus; Kopien oder Reproduktionen findet man hier nicht ? alles ist original! Das Bristol gehört zu den wenigen Pariser Luxushotels, die sich im Besitz einer europäischen, nämlich deutschen Familie befinden und nicht Eigentum einer der großen aus Asien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten zugezogenen Familien ist. Es wirkt schick, elegant und raffiniert und setzt den Fokus auf die Qualität und Authentizität der Objekte und Materialien. Sein Feinschmeckerrestaurant zieht eine anspruchsvolle Klientel an, die die hervorragende Gourmetküche zu schätzen weiß.

    Lage

    Das Hotel Bristol liegt in der Nähe der Champs-Elysées in einem schicken, ruhigen Viertel des 8. Arrondissements. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe mehrerer Metrostationen. Restaurants, Bars und Geschäfte sind in den nahen Champs-Elysées zu finden.

    Wissenswert

    Das Bristol plant, nach und nach die Gästezimmer sowie den Wellnessbereich des Hotels zu renovieren. Ab Mai 2011 sollen alle Zimmer komplett renoviert sein, und im Juli 2011 wird ein nagelneues Spa seine Tore öffnen. Es wird über 10 Anwendungsräume verfügen. Das Fitnesscenter erhält einen neuen Raum, und das Feinschmeckerrestaurant wird sich neben dem Sommerrestaurant und der Gartenanlage befinden. Kinder werden in diesem Hotel wahrhaft wie kleine Könige empfangen. Bei ihrer Ankunft erhalten sie ein Plüschtier, Hippolyte den Gärtnerhasen, sowie ein Willkommensbüchlein geschenkt. Babywäsche, Kinderseife und -shampoo, ein Nachmittagssnack zur Begrüßung, ein spezielles Kindermenü ? hier kümmert man sich liebevoll um die kleinen Gäste.

    Die Vorteile

    • Der Pool auf der 6. Etage
    • Die französische Gartenanlage
    • Das Feinschmeckerrestaurant

    Die Nachteile

    • Die mit vielen Blumenmustern gestalteten Zimmer sind nicht unbedingt jedermanns Geschmack.
    Infrastruktur 9.25/10

    Die Geschichte des Bristol beginnt im April 1925. Während des Zweiten Weltkriegs diente das Hotel als offizielle Residenz amerikanischer Staatsangehöriger, da es das einzige war, das über einen Gasschutzraum verfügte. Bis zum Jahre 1978 verblieb das Hotel in den Händen seiner ursprünglichen Eigentümer, der französischen Familie Jammet, wurde dann jedoch von der deutschen Familie Oetker aufgekauft, der das Haus bis heute gehört. Seit seiner Errichtung im Jahre 1925 wurden an dem Hotel verschiedene Umbauten vorgenommen. 1979 wurde das Gebäude um den der Gartenanlage zugewandten Flügel erweitert, ein ehemaliges Frauenkloster. In diesem Teil sind neben einigen Gästezimmern die Versammlungs- und Banketträume untergebracht. Der beheizte Swimmingpool auf der 6. Etage mit Blick auf ganz Paris sowie der 1'200 m² große französische Garten wurden im Jahre 1979 angelegt. Der Pool- und Sonnenbereich wirkt durch seine Lage auf der 6. Etage durchaus originell; das Ambiente erinnert durch die Vertäfelungen aus Teakholz ein wenig an eine Jacht. Die große Fensterfront bietet einen Ausblick auf die französische Hauptstadt. Aber zurück zur Geschichte des Hotels. Im Jahre 2009 wurde das Originalgebäude um einen Flügel erweitert; dort befinden sich 26 Gästezimmer und das Brasserie-Restaurant "114 Faubourg". Dabei haben die Eigentümer Wert darauf gelegt, die ursprüngliche Gestaltung des Hotels beizubehalten. So wird der Stil des 18. Jahrhunderts hier wunderbar zur Geltung gebracht. Bei sämtlichen Einrichtungsgegenständen, Stoffen, Wandbehängen (Gobelins) und Gemälden alter Meister handelt es sich um Originale, es ist keine Reproduktion darunter. Ein großes Plus des Hotels liegt in seinen herrlichen Gärten im französischen Stil, scheinbar die größte Gartenanlage der Pariser Stadtpaläste. Da der Wellnessbereich renoviert werden soll, müssen einige wenige Worte dazu genügen. Alles, was wir Ihnen derzeit verraten können, ist, dass er 10 Massagesäle umfassen wird. Darüber hinaus verfügt das Hotel über ein Fitnesscenter, das jedoch im Laufe des Jahres 2011 einen neuen Raum erhalten wird.

    Unterkunft 9.25/10

    Vorweg soll darauf hingewiesen werden, dass alle Zimmer und Suiten im Laufe des Jahres 2011 renoviert werden.
    Die 187 Gästezimmer und Suiten sind alle im gleichen Stil gestaltet, der typisch französisch und klassisch wirkt; trotzdem wurden alle individuell eingerichtet. Die Hausherrin scheint ein besonderes Faible für blumengemusterte Stoffe zu haben. Betont werden soll, dass hier alles original ist, denn das Hotel toleriert weder Kopien noch Reproduktionen. Die Einrichtung stammt zwar von anno dazumal (Kristallkronleuchter, Gemälde alter Meister, Blumenmotive und Streifenmuster, alte Gravuren, stilechte Louis-XV- und Louis-XVI-Möbel usw.), jedoch bieten die Zimmer modernen Komfort, unter anderem mit Fernseher, Klimaanlage, WLAN-Internetzugang (gebührenpflichtig), Video, Ankleide ... Die eines Palastes würdige Ausstattung garantiert den Gästen einen angenehmen, sorgenfreien Aufenthalt. Die Zimmer verteilen sich auf die verschiedenen Bereiche des Hotels, das alte, 1925 erbaute Gebäude, das ehemalige Frauenkloster, das 1979 erworben und 2010 renoviert wurde, und den neuen, 2009 renovierten Flügel. Einige der Mansardenzimmer bieten einen Ausblick auf den Eiffelturm und das Grand Palais. Die sehr geräumigen Badezimmer sind mit rosafarbenem Marmor aus Portugal oder weißem Carrara-Marmor gestaltet. Sie sind mit Dusche und Badewanne ausgestattet. Die Gäste der Suiten kommen sogar in den Genuss eines eigenen Dampfbads im Badezimmer! Drei Viertel der Badezimmer profitieren von natürlichem Tageslicht. Die Toiletten sind stets separat untergebracht.

    Küche 9.25/10

    Das Bristol ist in der ganzen französischen Hauptstadt für sein Feinschmeckerrestaurant sowie seine neue, 2009 eröffnete Brasserie "114 Faubourg" bekannt. Das Feinschmeckerrestaurant wird im Zuge der Renovierungsarbeiten ebenfalls an einen anderen Ort verlagert und wird sich demnächst neben dem Garten befinden. Zurzeit ist es in einem Raum unweit der Lobby untergebracht, bei dem es sich um ein ehemaliges Theater handelt ? daher sein ovaler Grundriss. Dem Feinschmeckerrestaurant wurden 3 Michelin-Sterne verliehen. Hier wird französische Küche mit origineller Note serviert, ein raffinierter Gaumenschmaus. Das Restaurant ist das ganze Jahr über an 7 Tagen die Woche geöffnet. Alle angebotenen Produkte sind hausgemacht, einschließlich Gebäck, Brot und Brötchen ... Im Winter werden die Köstlichkeiten im wunderschönen Saal serviert, der einst ein Theater beherbergte und stilecht mit Kronleuchtern aus Baccarat-Kristall, Holzvertäfelungen, Wandbehängen und einer mit Blattgold verzierten Decke gestaltet ist ... Im Sommer können die Gäste die Küche von Chefkoch Eric Fréchon auf der Gartenterrasse genießen. Das zweite Hotelrestaurant, die Brasserie "114 Faubourg", wurde in dem neuen, 2009 erworbenen Flügel eröffnet. Auf zwei Etagen wird hier leckere, moderne Küche serviert (die viel frisches Saisongemüse einschließt), und zwar in einem modernen Ambiente, das ein wenig an Japan erinnert. Die mit Dahlien geschmückten Wände erinnern an japanische Bilder. Daneben besteht die Einrichtung überwiegend aus Holz. Die Gäste wissen insbesondere die offen angelegte Küche zu schätzen, die es ihnen gestattet, dem Koch bei der Zubereitung der gewählten Gerichte zuzuschauen. Die Weinkarte umfasst eine gute Auswahl an hochwertigen Weinen. Die Brasserie wartet mit einer sehr gemütlichen Atmosphäre auf und eignet sich zum Beispiel ideal für ein Mittagessen unter Freundinnen. Weinliebhaber werden sich freuen zu hören, dass an jedem ersten Montag des Monats ein Weinverkostungsabend veranstaltet wird. Daneben bietet die Bar Mittag- und Abendessen in ungezwungenem Ambiente. Sie ist bei den Hauptstädtern als Treffpunkt beliebt und zieht Künstler, Geschäftsleute, Politiker und Prominente aus den Medien ebenso an. Lassen Sie sich hier einen der originellen, vom Barkeeper kreierten Cocktails schmecken. Der Nachmittagstee ist im Bristol eine Institution. Von 15 bis 18 Uhr können die Gäste unter 15 Teesorten wählen; dazu werden Petit-fours, Fingersandwiches und Gebäck gereicht.

    Teilen : Twitter Facebook Google+

    0 Hotelbewertung(en) von Gästen des Hotels

    Seien Sie der Erste, der dieses Hotel bewertet Teilen Sie als Erste(r) Ihre Meinung mit uns