• Kamerun,
    © iStockphoto.com / Britta Kasholm-Tengve
  • Kamerun
    © Kitch Bain / 123 rf
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Kamerun

Begegnung mit den Gorillas, Schimpansen und Elefanten des Lobéké-Nationalparks, eine Besteigung des Mount Cameroun, dessen Gipfel auf 4 100 Metern Höhe liegt, die Entdeckung der Mondlandschaften im Norden des Landes, Badegenuss an den Stränden der Atlantikküste - Kamerun bietet eine facettenreiche Reise im Herzen Afrikas. Dieses Land, in dem sich über 250 Volksgruppen, zahlreiche verschiedene Kulturen, Traditionen und Religionen miteinander vermischen, ist ein lebendiges Beispiel für Toleranz und Respekt. Obwohl die Armut sehr präsent ist, empfängt die freundliche Bevölkerung Touristen auf Reisen nach Kamerun mit einem Lächeln.

Tipps der Redaktion

Wenn Sie das Land von Grund auf erkunden wollen, sollten Sie bei der Festlegung der Dauer Ihres Aufenthalts die Langsamkeit der Verkehrsmittel vor Ort mit berücksichtigen. Wenn Sie mit dem Auto fahren wollen, sollten Sie sicherheitshalber beglaubigte Kopien von Ihrem Pass, Ihrem Visum und Ihrem Führerschein anfertigen lassen, die Sie an einem sicheren Ort zurücklassen bevor Sie das Land bereisen. Im Falle eines Diebstahls wird Ihnen dies die verwaltungstechnischen Schritte erleichtern. Solange sich alles in einem vernünftigen Rahmen bewegt, sollten Sie bei Verkehrskontrollen nicht versuchen sich den ?Geldstrafen? der Polizei zu entziehen. Sie würden nur Ihre Zeit verlieren und müssten schließlich so oder so bezahlen.
Flugzeit: 7 Stunden.

Pluspunkte

  • +Man kann die Entdeckung des Landes mit einem Badeurlaub verbinden.
  • +Es ist Vorteilhaft für einen einfachen Verlauf der Reise, wenn Sie Französisch sprechen.

Minuspunkte

  • -Aufgrund der langen Regenzeit ist der für einen Urlaub ideale Zeitraum auf fünf Monate beschränkt.
  • -Es kann zuweilen zu Sicherheitsproblemen kommen, vor allem in den Grenzgebieten.

Küche

Kamerun steht im Ruf einige der besten Gerichte der Region zu bieten. Maniok ist fester Bestandteil der Nahrung, wobei jede Region ihre Spezialitäten zu bieten hat. In Yaoundé werden Fisch und Fleisch in einem Bananenblatt, dem N'domba, gekocht, während sie in Douala mit Gewürzen und dem Gemüse N'dolé serviert werden, das stark dem Spinat ähnelt. Es gibt auch verschiedene Couscous-Varianten. Das Land ist reich an wilden Tieren und so werden Sie sicherlich die Gelegenheit haben Wild zu essen. Fischliebhaber müssen allerdings warten, bis sie die Küstengebiete erreichen. In den großen Städten findet man einige libanesische und chinesische Restaurants.

Souvenirs und Handwerk

Sei es nun auf den Märkten oder in den Basaren, Sie werden viele Gelegenheit haben, sich in der Kunst des Feilschens zu üben. Als Souvenir können Sie Gewürze, Kleidung oder schöne Skulpturen und Masken, die oft aus anderen afrikanischen Ländern kommen, kaufen. In den Musikläden wird man Ihnen gerne einen Mix der neusten afrikanischen Songs zusammenstellen, die gerade modern sind. In Yaoundé findet man Bilder auf Obom-Leinwand. Die wertvolle Rinde des Obom-Baumes kann auch für die Herstellung von Stoffen verwendet werden. Im Allgemeinen ist Vorsicht geboten bei so genannten ?authentischen? Stücken, die man sonst nirgends findet. Die Läden haben täglich von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet, außer sonntags.

Sehenswürdigkeiten