• Norwegen
    © iStockphoto.com / Gosiek-B
  • Norwegen
    © iStockphoto.com / Marco Saracco
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Norwegen

Norwegen - Dieses mysteriöse Land, in dem der Tag im Sommer nur selten zur Nacht wird und wo im Winter erstaunliche Nordlichter erscheinen, verfügt über außergewöhnliche und unberührte Landschaften im Überfluss. Reisen nach Norwegen im Sommer oder im Winter sind gänzlich verschieden, aber beide versetzen Sie jedoch wegen der wunderschönen Natur des Landes in Staunen.

Wichtige Informationen zur Reisevorbereitung

Norwegen ist das Land der vielen Facetten- daher ist es als Urlauber nicht unbedingt leicht, sich im Wust der Möglichkeiten zurechtzufinden. Norwegen ist nicht nur für seine tollen Wintersport Gebiete bekannt, sondern kann darüber hinaus mit einer fabelhaften Naturvielfalt überzeugen. Wir haben Ihnen einen kleinen Überblick über die Freizeitmöglichkeiten zusammengestellt.

Wer sich für Norwegen als Urlaubsland entschieden hat, der ist vor allem auf der Suche nach einem Abenteuer bzw. Aktivurlaub. Entspannen lässt es sich im Land im hohen Norden Europas jedoch trotzdem. Die unzähligen Fjorde bieten gerade im Sommer einen tollen Anblick und in den Seen Norwegens lässt es sich im Sommer sehr gut entspannen. Das einzige, was Sie hierbei beachten sollten, sind die Stechmücken. Daher ist es ratsam sich vor Ihrem Besuch am See unbedingt mit Mückenspray einzusprühen. Wenn Sie sich in Norwegen befinden, sollten Sie auf jeden Fall die Hauptstadt Oslo besichtigen. Neben dem berühmten Opernhaus bietet die Hauptstadt Norwegens auch eine Vielzahl von Museen, wie zum Beispiel dem Wikingerschiffmuseum oder dem Naturhistorischen Museum. Für Naturliebhaber ist vor allem der Vigeland Skulpturenpark, der viele beeindruckende Skulpturen und schöne Gärten beheimatet, genau die richtige Adresse. Darüber hinaus ist die Osloer Domkirche besonders schön und definitiv einen Besuch wert. Wenn Sie eine kurze Pause vom Sightseeing brauchen bietet sich definitiv eine kurze Pause am malerischen Hafen von Oslo an. Hier können Sie bei einem Kaffee Schiffe beobachten. Wenn Sie zur Weihnachtszeit einen Trip nach Oslo planen, wäre definitiv ein Besuch auf dem Osloer Weihnachtsmarkt besonders empfehlenswert. Hier treffen Sie ein wahres Lichtermeer an, denn über 250.000 Lichter bringen den Osloer Rathausplatz zum Leuchten. Darüber hinaus gehört dieser Weihnachtsmarkt zu dem größten in ganz Norwegen.

Definitiv einen Besuch wert, vor allem für Skisport Fans, ist die Sprungschanze Holmenkollen und das dazugehörige Skimuseum. Sie befindet sich nicht weit von der Hauptstadt Norwegens und bietet einen einmaligen Anblick. Besonders zu empfehlen ist es natürlich, hier einen Skisprungwettbewerb live mitzuerleben. Sie ist die weltweit älteste Skisprungschanze der Welt und es fanden hier bereits 1892 Wettbewerbe statt. Das letzte Mal die Hauptrolle bei den olympischen Winterspielen, hat der Holmenkollen 1952 gespielt. Sonst wird die Schanze vor allem während Weltcup Springen, sehr oft genutzt.

Besonders sehenswert ist vor allem das königliche Schloss in Oslo, das sich im Westen der Innenstadt von Oslo befindet. Es verfügt insgesamt über 173 Räume und wurde im klassizistischen Stil errichtet. Es ist einerseits Sitz der norwegischen Königsfamilie, andererseits ist es auch Austragungsort von sämtlichen Staatsempfängen.

Unbedingt besuchen sollten Sie auch die Festung Akershus in Oslo. Die Festung befindet sich im Osten des Oslofjordes auf einer malerischen Halbinsel namens Akersnes. Sie wurde im Jahr 1308 vom damaligen König errichtet und trotzte seit dem sämtlichen Eroberungsversuchen durch die Schweden. Hier erfahren Sie nicht nur ein Stück eigenartige Norwegische Geschichte, sondern haben ganz nebenbei auch einen wunderschönen Blick auf den Oslofjord, der sich vor der Festung erstreckt.

Tipps der Redaktion

Wildes Campen wird toleriert, unterliegt aber Regeln. Sie dürfen Ihr Zelt oder einen Wohnwagen in einer Entfernung von weniger als 150 Metern einer Wohnung oder auf einem Rastplatz abstellen. Feuer im Wald oder auf abgemähtem Land sind vom 15. April bis 15. September verboten. Wenn Ihr Fischereimaterial nicht neu ist, schreibt die norwegische Regelung vor, es vor Ort von einem Tierarzt desinfizieren zu lassen. Mit dieser ziemlich befremdlichen und extremen Maßnahme kann die Ansteckung von Fische durch Viren vermieden werden. Aus diesem selben Grund, und um das Wasser eines Flusses nicht in einem anderen umzuleiten ist es überaus wichtig, die Boote vor Wiederverwendung zu reinigen. Sei es für die Hochseefischerei oder Fischen im Fluss oder im See, informieren Sie sich über die Saisons und verschaffen Sie sich eine Genehmigung in einem Postamt.

Ein Punkt, der absolut für eine Reise nach Oslo spricht, sind die atemberaubend schönen Landschaften, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. Man findet hier neben Wäldern und Wiesen, Seen, Berge auch das Meer. Besonders schön sind die vielen Fjorde, die auch von der Hauptstadt aus zu beobachten sind. Ebenfalls als besonders gut während Ihres Urlaubs stellen sich die vielen Freizeitmöglichkeiten heraus. Neben diversen Ausflügen zu Norwegens Highlights, können Sie Festivals und Museen besichtigen. Ebenfalls sehr gerne betrieben in Norwegen wird die Fischerei oder das Skifahren. Ihnen steht also eine Vielzahl an Möglichkeiten zu Freizeitgestaltung offen. Dinge die eher gegen eine Reise nach Norwegen sprechen, sind vor allem die enorm hohen Lebenshaltungskosten. Dies liegt vor allem daran, dass die Menschen auch insgesamt mehr verdienen. Wundern Sie sich also nicht- eine Pizza in Oslo kann schnell mal 20 Euro kosten. Das ist in diesem skandinavischen Land fast ein Normalpreis. Darüber hinaus schränkt die Mittagssonne die Wintersportmöglichkeiten in Norwegen ein, wohingegen die Sommertemperaturen nur im Juli und August wirklich günstig sind.

Wenn Sie selbst im norwegischen Straßenverkehr unterwegs sind gibt es eine Sache zu beachten. Es gibt einige Straßen in Norwegen, die mautpflichtig sind, wobei Verstöße gegen die Mautgebühren meist stark geahndet werden. Von den Mautstationen gibt es zwei verschiedene Arten in Norwegen; zunächst gibt es die Stationen, an denen man anhalten und bezahlen kann oder es gibt automatische Stationen, die ohne anhalten durchfahren werden können. Sie bekommen in diesem Fall die Rechnung per Post, ohne weitere Gebühren.

Pluspunkte

  • +Die Landschaften sind grandios, sehr unterschiedlich und atemberaubend wie die Fjorde, Berge und Täler, die nie langweilig werden.
  • +Die Vielfalt der Aktivitäten: Ski, Ausflüge, Fischerei, Museen, Festival, das alles kann man in Norwegen machen.

Minuspunkte

  • -Wie die anderen skandinavischen Länder bleibt Norwegen ein teures Reiseziel.
  • -Die Mitternachtssonne schränkt die Wintersportmöglichkeiten ein, und die Sommertemperaturen sind nur im Juli und August wirklich günstig.

Traditionen

Die Einwohner sind sehr einfache Leute im positiven Sinne. Mit Ausnahme der der königlichen Familie duzt man sich leicht mit Norwegern, von der Bäckerin über den Polizeibeamten bis zum Chef. Bei wichtigen Ereignissen tragen die Norweger weiterhin das Bunad, das nationale Kostüm. Sie können diese folkloristische Kleidung anlässlich der Paraden des Nationalfeiertags, am 17. Mai oder bei privaten oder Familienzeremonien bewundern.

Der Nationalfeiertag in Norwegen, der 17. Mai, spielt eine sehr wichtige Rolle. Das Datum geht auf die Loslösung Norwegens von Dänemark zurück. Der Nationalfeiertag wird im ganzen Jahr ausgiebig gefeiert, und man zeigt absoluten Nationalstolz. Darüber hinaus wird an diesem Tag die Nationalhymne besonders inbrünstig gesungen. Bei diesen Anlässen tragen die Norweger auch gerne ihre traditionelle Tracht, die verschiedene Stickereien und Farben haben, die darüber Aufschluss geben, woher der Träger oder die Trägerin herkommt.

Seit dem 1. Juni 2004 ist es verboten, an allen öffentlichen Orten zu rauchen, einschließlich Restaurants, Bars und Cafés. Diese Maßnahme zielt vor allem darauf ab, die Angestellten dieser Einrichtungen vor dem Passivrauchen zu schützen, selbst wenn dies dazu beiträgt, dass die Anzahl der Raucher im Land zurückgeht. Weitere abschreckende Maßnahme: der Tabakpreis: 8 ? pro Paket.

Küche

Norwegen ist nicht wirklich ein Feinschmeckerland und bevorzugt eher hauptsächlich aus Fisch zusammengesetzte gesunde Nahrung. Seelachs, Kabeljau, Lachs, Forelle, Makrele, diese Fischsorten werden sie roh und gekocht mit allen Soßen gegessen. Das traditionelle Smorbrod ist ein Kanapee oder eine Scheibe Brot mit Butter und Hering oder mit kleinen Lachstranchen. Die Spezialität des Valdres und der Täler im Inneren des Landes ist Rakfisk, gegorene Forelle. Die Hauptspeisen können auch aus Fleisch, wie zum Beispiel Elch oder Rentier bestehen zusammen mit Preiselbeeren. Als Nachtisch versuchen die Moltes, das sind gelbe arktische Brombeeren, die im hohen Norden wachsen oder norwegischen Erdbeeren. Diese Früchte sind köstlich.

Eines der Lieblingsgerichte der Norweger ist mors Kjottkaker. Es handelt sich hierbei um Fischfrikadellen. Sie sind sehr einfach und nahrhaft. Hauptgewürz ist hierbei Pfeffer und Salz. Generell darf auf einem norwegischen Essenstisch kein Fisch fehlen. Gesalzener Dorsch ist ebenfalls eine beliebte Speise aus Norwegen. Der Dorsch wird nach seinem Bad im heißen Wasser für circa eine Viertelstunde mit Kartoffeln, Karotten und zerlassener Butter serviert.

Wenn Fisch jedoch nichts für Sie ist, keine Sorge. In Norwegen gibt es auch internationale Schnellgerichte, die eine immer größere Rolle spielen. Vor allem Pizza und Brathähnchen, oder das einheimische Hotdog sind Gerichte, die gerne auf die Schnelle gegessen werden. Also ist auch in Skandinavien in Sachen essen für jeden etwas dabei!?

Worauf Sie sich jedoch einstellen müssen, ist dass es in Norwegen starke Beschränkungen gibt, was den Verkauf von Alkohol angeht. Wein und Spirituosen dürfen nur in Geschäften mit bestimmten Bestimmungen gekauft werden. Davon gibt es in Norwegen jedoch nicht so viele, das heißt also für Sie, dass Sie oft auf alkoholische Getränke verzichten müssen. Grund für die strengen Alkoholvorschriften ist die Prävention von Alkoholexzessen vor allem bei Jugendlichen.

Wetterprognose

Entdecken Sie wöchentliche Wettervorhersagen für Norwegen . Verschiedene Kriterien ermöglichen es uns, Ihnen die beste Reisezeit für Norwegen . anzuzeigen. Verschiedene Temperaturen, schlechtes Wetter, starke Sonneneinstrahlung oder auch die Windstärke werden miteinbezogen, sodass Sie sich Aktivitäten aussuchen können, die zur jeweiligen Wetterlage passen und Ihren Urlaub in Norwegen zu einem Erfolg werden lässt.

Getestete Hotels

Souvenirs und Handwerk

Die typischsten Gegenstände sind gewiss Trolle, Ziegen- oder Rentierhäute und kleine Pferde aus Holz. Wenn Sie klassischere Souvenirs vorziehen, gibt es auch handgemachte Pullover und Handschuhe und sehr hübschen Silberschmuck. Die Läden sind von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Woche, außer donnerstags bis 20.00 Uhr und samstags von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Sehenswürdigkeiten

Der Süden , Natürlicher Küstenverlauf im Süden Norwegens , Norwegen
Der Süden
Der Norden , Berge im hohen Norden , Norwegen
Der Norden
Die Nordlichter , Nordlichter , Norwegen
Die Nordlichter
Die Mitternachtssonne , Weiße Nächte in Norwegen , Norwegen
Die Mitternachtssonne
Die Lofoten , Norwegen
Die Lofoten
Fjordlandschaft von oben, Die Fjorde, Die Küsten, Oslo, Norwegen
Die Fjorde
Die Badeorte des Südens , Schiff auf Norwegens Meer , Norwegen
Die Badeorte des Südens
Die Badeorte im Süden des Landes , Ortschaft im Süden Norwegens. , Norwegen
Die Badeorte im Süden des Landes
Hurtigruten-Kreuzfahrt , Grüne Fjordlandschaft , Norwegen
Hurtigruten-Kreuzfahrt
Die Zuchten , Zuchtstation in Norwegen , Norwegen
Die Zuchten
Der Moschusochse , Moschusochsen , Norwegen
Der Moschusochse
Die Vögel , Zwei Papageitaucher , Norwegen
Die Vögel
Die Unterwasserfauna , Norwegische Unterwasserfauna , Norwegen
Die Unterwasserfauna
Der Nationalpark von Jotunheimen , Norwegen
Der Nationalpark von Jotunheimen
Die Holzkirchen , Eine Holzkirche in Norwegen , Norwegen
Die Holzkirchen