1      

Russland Reisen: Großes Gebiet erstreckt sich bis zum Pazifik

Vom Ural Gebirge bis Wladiwostok, vom Baikalsee bis zum Kaukasus, von Moskau bis St. Petersburg, vom Schwarzen Meer bis Sibirien; das größte Land der Erde hat viel zu bieten, was Reisende fasziniert. An Bord der Transsibirischen Eisenbahn, auf dem Kreuzfahrtschiff auf der Wolga oder zu Fuß durch die Klöster des Goldenen Rings; ein einmaliges Abenteuer in diesem riesigen Land zwischen Europa und Asien erwartet Sie!

Wichtige Informationen zur Reisevorbereitung

Moskau, die größte, europäische Metropole, verfügt über eine ausgesprochen große Anzahl an Kirchen, Basiliken und Klöster, die mit ihren goldenen Kuppeln den Blickfang der Stadt darstellen. Der Kreml, der wie eine kleine Stadt in der großen erscheint und durch seine hohen, roten Mauern vor sämtlichen Umwelteinflüssen geschützt zu sein scheint, stellt den absoluten Touristenmagnet der Stadt dar. In den Kreml kommt man jedoch nur, wenn man Eintritt bezahlt und die Sicherheitskontrolle passiert hat. Dadurch dass der Kreml den Regierungssitz Russlands darstellt, sind große Teile für Touristen gesperrt. Darüber hinaus sollten Sie sich im Vorhinein überlegen, ob zu Ihrer Besichtigung auch die Rüstkammer und der Diamantenfond gehören soll, da man dafür extra bezahlen muss.

Mit dem roten Platz, auf dem die Kathedrale "Basilius des Seligen" steht, verfügt die Stadt über weitere atemberaubende Stätten, die unbedingt besichtigt werden sollten. Den roten Platz nennen die Moskauer liebevoll den "schönen Platz". Die Basilius des Seligen bietet darüber hinaus ein sehr beliebtes Fotomotiv aufgrund ihrer reichverzierten und farbenfrohen Kuppeln.

Auch das Lenin-Museum befindet sich auf dem roten Platz, und stellt darüber hinaus ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Reisende dar.

Gegenüber des Lenin-Museums befindet sich das Hauptkaufhaus in Moskau, das kürzlich renoviert wurde und durch seine gläsernen Glasgewölbe ein wahrer Eyecatcher ist. Falls Sie, wie nur wenige Touristen, den Weg in den zweiten Stock des Gebäudes finden, haben Sie hier die Möglichkeit, in der hauseigenen Cafeteria typisch russische Speisen genießen und sich einen Moment von einem anstrengenden Sightseeing Tag zu erholen. Der Stadtteil in dem sich der Kreml befindet, ist ein sehr traditionelles bzw. historisches Viertel. Ganz anders zeigt sich die Stadt jedoch in ihren restlichen Bezirken; hier dominiert ein moderner, westlicher Charme. Die Straßen sind von modernen Geschäften und anderen Einkaufsmöglichkeiten gesäumt. Somit müssen Sie auch in Russland nicht auf einen ausgiebigen Shoppingbummel verzichten.

Eine einzigartige Erfahrung stellt darüber hinaus die Fahrt mit der Moskauer Metro dar. Anders als zu erwarten befindet man sich nach dem Abstieg zu den Gleisen, nicht wie üblich in einer schmalen Röhre, sondern in einem prunkvollen Saal. Grund dafür ist, dass die Sowjetunion zu Zeiten des Baus sogenannte "Volkspaläste" schaffen wollte und aufgrund dessen auch nicht davor scheute, Steine einer zuvor gesprengten Kirche in den U-Bahnhöfen zu verbauen.

Neben Moskau stellt St. Petersburg, die auch die ewige Stadt der Zaren genannt wird und bald ihren 300. Geburtstag feiert, ein ?Must-Visit? Ihrer Russland-Reise dar. Die zweitgrößte Stadt Russlands ist auf den Kanälen des Flusses Newa erbaut und bietet einen einmaligen Anblick. Aufgrund Ihrer zahlreichen Schlösser, Paläste und prunkvollen Bauten gehört St. Petersburg zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Altstadt von St. Petersburg entstand bereits vor 1917 und somit vor der russischen Revolution. Darüber hinaus hatte die Stadt das Glück, während der Weltkriege beinahe gar nicht beschädigt worden zu sein. Aufgrund der immens großen Altstadt, in der die bereits erwähnten, unzähligen Kathedralen und Prunkbauten zu finden sind, sollte man die Entfernungen nicht unterschätzen und durchaus auf Metro oder Boot zurückgreifen. Der Punkt an dem man sich am besten orientieren sollte ist der Turm der Admiralität, der sich im Westen der Stadt befindet. Hier beginnt auch das Hauptwahrzeichen der Stadt; das Newski Prospekt. In beinahe unmittelbarer Reichweite befindet sich die Isaakkatherdrale, die beeindruckende 100 Meter hoch ist. Sie bietet Ihren Besuchern einen tollen Rundumblick auf die Stadt, einziger Nachteil: Man muss dazu die Kuppel besteigen, daher ist dieses Erlebnis nur etwas für Reisende, die gut zu Fuß sind.

Ein weiteres eindrucksvolles Denkmal St.Petersburgs ist die Reiterstatue des ehrenen Reiters, die sich nordwestlich des Turms der Admiralität befindet. Man kann sagen, dass sie das Wahrzeichen von St. Petersburg ist.

Neben zahlreichen Kathedralen und Statuen, hat die Stadt auch eine große Sammlung an Kunstschätzen vorzuweisen, die sich im Ermitage befinden. Das Ermitage ist mit 60.000 Kunstwerken die größte Kunstsammlung der Welt. Wenn Sie unter denjenigen sind, die sich gerne alle Kunstwerke des Museums anschauen möchten, dann sollten sie mindestens einen Tag einplanen.

Weitere Reiseziele Russlands: Ab Moskau oder St. Petersburg besteht darüber hinaus die Möglichkeit einer Kreuzfahrt über die Wolga, dem größten Fluss Europas, zu buchen. Von hier aus können Sie den atemberaubenden Ausblick auf die zahlreichen Zitadellen und Klöster, die mit ihren goldenen Kuppeln den typischen Russland -Flair ausmachen, in vollen Zügen genießen. Falls Sie genug Zeit haben und den Pfad des typischen Touristen- Trips verlassen möchten, können Sie Russland auch von seiner extremeren, östlichen Seite kennen lernen. Der ?weite Osten? und die Halbinsel Kamtschatka erwarten Sie bereits. Auf Ihrer Reise durch den asiatischen Teil Russlands bestaunen Sie unendliche Steppen und die Vulkane des berühmten pazifischen Feuerrings. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einer eher unwirklichen Gegend sind, stellt das baltische Russland das richtige Reiseziel für Sie dar. Hier befindet sich unter anderem die Enklave von Kaliningrad, die sich zwischen Polen und Litauen befindet. Für diejenigen unter Ihnen, die die Berge des weiten Russlands bestaunen möchten, bieten sich das Ural- Gebirge, die natürliche Grenze zwischen Europa und Asien, oder der Kaukasus an. Hier erstreckt sich der Berg Elbrus, der das Dach Europas darstellt. Für Wintersport, und Wellness Fans stellen die Skipisten und Thermalquellen in der Nähe von Sotchi, dem Austragungsort der letzten Olympischen Spiele 2014, die optimale Anlaufstelle dar. Für die besonders Mutigen, bietet sich darüber hinaus ein Besuch des Nordens Russlands an, wo Sie die endlosen Weiten des Komi Waldes und somit Taiga und Tundra erkunden können. Den Abschluss Ihrer Sibirien Reise könnte anschließend eine Fahrt auf dem ältesten und tiefsten See der Welt, dem Onega See, darstellen. Besonders faszinierend: das Wasser, das der Onega See beinhaltet, stellt 20 % des Wasservorkommens der Welt dar.

Tipps der Redaktion

Russland ist das größte Land der Welt, bei dem ein einziges Leben nicht ausreicht, um sämtliche seiner Facetten zu erfassen. Besonders wichtig vor einer Russland-Reise ist es, sich zunächst klar zu machen, was man genau besichtigen möchte. Wonach steht Ihnen der Sinn? Ein Wochenende in Moskau? In St. Petersburg ? Eine Kreuzfahrt auf der Wolga zwischen diesen beiden unglaublichen Metropolen ? Ein thermales Bad in Sotchi ? Ein Ausflug in die malerischen, russischen Klöster ? Ein Aufenthalt im Skigebiet des Kaukasus ?

Für die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn bietet sich für Reisende an, die viel Zeit auf Ihrer Reise durch das immense Russland haben. Sie müssen mindestens eine Woche Fahrt mit dieser mystischen Bahn einplanen, um die Städte Moskau und Wladiwostok zu erreichen.

Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass der russische Winter seinem eiskalten Ruf alle Ehre macht, wie Napoleon und Hitler bereits schmerzlich erfahren mussten. Daher ist es ratsam, Sibirien in dieser Zeit zu meiden. Die malerischen Kanäle der Newa in St. Petersburg hingegen, haben jedoch durchaus ihren wahren Charme, auch zur winterlichen Jahreszeit.

Während der Winter in Moskau sehr kalt werden kann, ist der Sommer in Russland hingegen besonders warm. Im Juni finden die sogenannten ?weißen Nächte? in St. Petersburg statt, ein Ereignis, das definitiv eine Reise wert ist, wobei es jedoch ratsam ist besonders früh zu buchen, da Hotels zu dieser Jahreszeit knapp und sehr teuer sind.

Ebenfalls wichtig ist, dass sämtliche Reiseinformationen und Stationen der russischen Metro auf kyrillisch sind.

Darüber hinaus ist für die Einreise in Russland ein Visum erforderlich, wovon Reisende seit Januar 2014, die weniger als 72 Stunden im Land verweilen, ausgeschlossen sind. Dies gilt jedoch nur für Touristen, die mit einer russischen Airline nach Russland fliegen.

Getestete Hotels

Empfehlungen unserer Experten

Traditionen

Die Traditionen und die Kultur sind vor allem von der russischen Mentalität geprägt. Der slawische Charme ist durch Lebensfreude und Melancholie, Grobheit und harmonischem Zusammenleben geprägt, Eigenschaften, die sich zunächst zu widersprechen scheinen, die aber in der russischen Mentalität stark verwurzelt sind. Es handelt sich im Grunde um eine Mischung aus mediterranen und orientalischen Einflüssen.

Ein großer Teil der Traditionen ranken sich um das Nationalgetränk, dem Vodka. In Russland ist es absolut undenkbar seinen Vodka mit Genuss zu trinken, denn man setzt sein Glas nicht ab, bevor man es nicht vollständig geleert hat. (Kleiner Tipp: In Russland stellt man leere Flaschen nicht auf den Tisch, sondern auf den Boden.) Darüber hinaus gehört es zum guten Ton, einen Trinkspruch auszusprechen, bevor man mit dem Essen beginnt.

Eine weitere Gepflogenheit, die es in Russland zu beachten gilt ist, dass man nach dem Betreten einer Wohnung seine Schuhe auszieht, wobei Hausschuhe normalerweise immer zur Verfügung stehen. Bei privaten Besuchen in Russland ist es üblich, eine kleine Aufmerksamkeit mitzubringen, die für das eigene Heimatland typisch sind.

Einer großen Beliebtheit erfreuen sich auch die kleinen Häuser auf dem Land, die ?Datchas? genannt werden. Die malerischen Häuschen sind meistens aus Holz und von einem kleinen Garten mit Nutzgartenfläche und Zierpflanzen eingerahmt.

Sehenswürdigkeiten

Der Kreml , Russland
Der Kreml
Der Rote Platz , Russland
Der Rote Platz
Kitai-Gorod , Das Gum , Russland
Kitai-Gorod
Russland : Besuchen

Küche

Wenn man an Russland denkt, so kommen einem nicht sofort kulinarische Leckereien in den Sinn. Einmal dort gewesen ändert sich dies aber enorm, denn die russische Küchenkultur sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Essen nimmt vor allem während der eiskalten Wintermonate eine wichtige Rolle ein und wärmt einen im Beisammensein mit Familie und Freunden auf. Üblicherweise startet ein russisches Menü mit einer Suppe. Die Vorspeisen bestehen oftmals aus Salat und Zakouskis. Auch das Luxus-Gericht Kaviar wird von vielen Russen vorzüglich beherrscht und entweder kalt oder warm serviert. Als Hauptgericht gibt es dann häufig Ragout, gebratene Ravioli mit Fleisch oder Hackfleisch-Koteletts. Fisch-Gerichte hebt man sich zumeist für die Feiertage des christlich-orthodoxen Kalenders auf. Als Beilage zur Mahlzeit gibt es zumeist schwarzes, würziges Brot und ein wenig Wodka. Andere beliebte Getränke sind Bier, Kvas oder ein sehr schwarzer Tee.

Souvenirs und Handwerk

In der Liste der Produkte, die man von Russland mitbringen kann, stehen natürlich Wodkaflaschen, Kaviar (aber Vorsicht bei den Lagerbedingungen und kaufen Sie ihn nicht auf der Straße, da hier die Gefahr besteht abgezockt zu werden), Matroschka (russische Puppen) Schapkas (Pelzmützen) und für Sammler Abzeichen und Medaillen mit dem Abbild von Lenin mit dem roten Stern, dem Hammer und der Sichel. In Puncto Luxuskleidung, Alkohol, Zigaretten und Parfums ist der Moskauer Markt mit Fälschungen überschwemmt und die Preise sind unschlagbar.

Traditionelles Handwerk (lackierte Holzschränke, Porzellanfiguren, Bernstein-Halsketten, bestickte Schals, Samowar, Teppiche aus dem Kaukasus und Ikonen) und Pelze (Fuchs, Nerz) haben einen authentischen Wert. Aber Vorsicht, die Ausfuhr von Antiquitäten ist streng verboten. Die großen Geschäfte Goum (die Bekanntesten befinden sich auf dem Roten Platz), Tsoum und B.H.S. in Moskau bieten eine breite Palette von Produkten. In St. Petersburg befindet sich das Gostiny Dvor. Es ist das berühmteste Kaufhaus der Stadt und in jedem Fall einen Besuch wert.