• Slowenien
    © Fotosearch / GraphicObsession
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Slowenien

Herzlich Willkommen in der Europäischen Union, und zudem in der Eurozone! Sie sind gerade in Venedig? Dann haben Sie nur noch 250 Km bis Ljubljana, der slowenischen Hauptstadt. Hier können Sie ein anderes Europa entdecken. Südländisch wie Italien, bergig wie Österreich, verkannt wie Kroatien. Slowenien ist nicht von Touristen überlaufen, und das ist umso besser! Dabei fehlt es an nichts: Eine belebte Hauptstadt, Badeorte, Kurorte, eine unterirdische, von der Unesco in das Weltnaturerbe aufgenommene Wunderwelt (Grotten von Skocjan), eine Natur zum Skifahren und Wandern sowie alte Schlösser und Museen regen zu Reisen nach Slowenien an.

Tipps der Redaktion

Um in den Genuss der typischsten slowenischen Handwerkskunst zu kommen, sollten Sie die Museen der Städte Radovljica oder Maribor besuchen, welche die schönsten dekorierten Bienenstock-Stirnbretter (panjske koncnice) bergen. Um das Landleben kennenzulernen, ist ein Aufenthalt auf einem der 200, für Besucher eingerichteten Bauernhöfe des Landes zu empfehlen - die herzliche Gastfreundschaft wird Sie begeistern.

Pluspunkte

  • +Das Gebirge gehört zum Alpenmassiv.
  • +Die Architektur des Landes hat einige äußerst interessante Elemente zu bieten.

Minuspunkte

  • -Trotz seines Anteils an der Adriaküste handelt es sich nicht um ein Reiseziel für Badeurlaube.
  • -Die Unterkunftsmöglichkeiten sind noch beschränkt.

Küche

Die slowenische Küche besteht aus über 1 200 nationalen Gerichten, darunter etwa hundert Suppen und viele Schweinefleischgerichte (svinjina). Es gibt etwa hundert Variationen von Käsebällchen (struklji). Man sollte auf jeden Fall die mit Nüssen, Rosinen und Gewürzen gefüllte Kuchenrolle (potica) probieren, welche den Status einer nationalen Institution geniesst. In der westlich gelegenen Provinz Primorska ist Fisch (riba) die Grundlage zahlreicher traditioneller Gerichte. Slowenien bringt zahlreiche Rot- und Weißweine hervor. Für Liebhaber sei angemerkt, dass die Anbaugebiete auf derselben Breite liegen, wie jene der Bourgogne und des Bordelais, und die Tradition des Weinbaus auf die Römerzeit zurückgeht.

Souvenirs und Handwerk

Häufig angeboten werden Spitze, Korbwaren und Holzgegenstände. Die schwarzen Töpferwaren aus Prekmurje sind, ebenso wie die Nachahmungen von Bienenstock-Stirnbrettern mit folkloristischen Motiven, eine regionale Spezialität. Die Städte Zlatarna und Celje sind bekannt für ihren Goldschmuck. Man findet viele Gegenstände aus Schmiedeisen und Kristall. Im Allgemeinen sind die Geschäfte unter der Woche von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.