• Wallis und Futuna
    © iStockphoto.com / Mvaligursky
1      
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Wallis und Futuna

Wallis und Futuna: zwei Hauptinseln, ein Überseeterritorium, eine Inselgruppe im Südpazifik zwischen denFidschis und Samoa. Wie kommt es, dass nicht mehr Reisen nach Wallis und Futuna angeboten werden? Weil die Anreise (selbst mit dem Flugzeug) einige Tage dauert und man vor Ort die kleinen Pensionen großen Hotelanlagen vorzieht. Fühlen Sie, wie in Ihnen bei dieser Beschreibung die Reiselust erwacht? Nichts wie los: treten Sie dem Club derhappy few bei, die bereits einen Abstecher in dieses Stück autonomes Frankreich gemacht haben.

Tipps der Redaktion

Wallis hat keine echten Strände, aber die Inseln der Lagune schliessen diese Lücke. Nukuhione und Nukuhifala sind die meistbesuchten, da sie in der Nähe von Mata-Utu liegen. Aber es lohnt sich, bis Faioa vor der Küste des südlichen Wallis zu gehen. Diese Insel ist, ebenso wie die beiden anderen, unbewohnt, und verfügt über wunderschöne Strände aus weissem Sand. Falls Sie Schnorcheln wollen vergessen Sie nicht Ihre Ausrüstung, man findet nichts vor Ort.

Pluspunkte

  • +Auf Wallis und Futuna gibt es so gut wie keine Touristen.
  • +Die archälogischen Spuren der Tonga Periode.

Minuspunkte

  • -Das Reiseziel ist besonders weit enfernt.
  • -Die Unterbringungsmöglichkeiten sind sehr eingeschränkt (4 Hotels mit insgesamt 26 Zimmern).

Traditionen

Die Insulaner haben die Gewohnheit, in der Fale Fono geannten Hütten mit einem Dach aus Palmblättern zusammen Kava zu trinken. Für die Zubereitung und den Genuss dieses Gebräu aus Wurzeln gelten besondere Regeln. Die Männer trinken in Rangfolge, und jedes Mitglied der Versammlung trinkt in Ruhe, während die anderen applaudieren. Kava hat unterschiedliche Wirkungen: euphorisierenden wie Alkohol macht das Getränk auch lichtempfindlich und kann bei Überdosierung zu Halluzinationen führen.

Küche

Die Küche ist französisch inspiriert, man kann aber auch einige Spezialitäten des Pazifiks, wie marinierten Fisch, Huhn mit Taro oder Schweinefleisch mit Ingwer und Kokosnuss, kosten. Die meisten Gaststätten bieten eine gute Weinkarte, aber man trinkt häufig Bier (aus Neu-Kaledonien oder Australien importiert).

Souvenirs und Handwerk

Zum Kunsthandwerk gehören Tapas (Stoffe aus Brotbaum-Fasern) mit unterschiedlichen Motiven. Auf Wallis sind auf diese Stoffe Fische und Muscheln gedruckt, während in Futuna die geometrischen Formen dominieren. Es gibt auch dekorative Holzgegenstände (insbesondere vierfüssige Schüsseln, die zur Vorbereitung des Kava dienen). Die Geschäfte sind wochentags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Sehenswürdigkeiten

Die Küstenstraße von Wallis , Wallis und Futuna
Die Küstenstraße von Wallis
Die Insel Alofi , Wallis und Futuna
Die Insel Alofi
Die Fauna, die Kokospalmen, der Brotbaum , Meeresfauna, Kokospalmen, Brotbaum , Wallis und Futuna
Die Fauna, die Kokospalmen, der Brotbaum