• Login
15 Orte, an die man bedenkenlos alleine reisen kann
Geposted 16.01.2017 , Bearbeitet am 07.03.2017

KulturAustralien

Twitter Facebook 1 teilen

Alleine reisen ist eines der bereicherndsten Möglichkeiten, um die Welt zu entdecken. Den eigenen Wohlfühlbereich verlassen, um auf neue, großartige Gelegenheiten zu stoßen. Ob Sie nun das pulsierende Stadtleben lieben oder doch lieber einsame Inseln ausfindig machen wollen, nachdem Sie von diesen Orten gehört haben, werden Sie ihre nächste Reise auf jeden Fall alleine antreten wollen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Queenstown, Neuseeland
    Queenstown, Neuseeland

    Queenstown trägt den stolzen Titel "Global Adventure Capital". Ein großartiges Ziel also für alle Adrenalinjunkies! Von Bungee Jumping, über's Pferdereiten bis hin zu spektakulären Wanderungen in die Umgebung hat die Stadt fast alles zu bieten. Der beeindruckende Lake Wakatipu und der unfassbar schöne Gebirgzug The Remarkables sind die perfekten Ausflugsziele für Reisende, die auf der Suche nach Abenteuer sind. Außerdem gibt es große Travel-Communities in Neuseeland, das das Kennenlernen von Leuten aus aller Welt, total einfach gestalten. So kann man Gruppenausflüge planen oder sich in den vielen Bars und Restaurants treffen.

  • Paris, Frankreich
    Paris, Frankreich

    Vergessen Sie einmal den romantischen Aspekt in der Stadt der Lichter. Paris riesige Café-Szene macht die französische Hauptstadt zu einem idealen Ziel für Reisende ohne Begleitung. Verbringen Sie entspannte Stunden in den vielen Bistros und Cafés beim Kaffee trinken, französische Klassiker wie Baudelaire lesen oder einfach beim endlosen Surfen im Netz. Die Zeit wird wie im Fluge vergehen. Bevor Sie sich versehen, gehören Sie zu den "Seigneur-terraces" der Stadt (Menschen, die stundenlang in Cafés rumsitzen ohne viel Geld dabei auszugeben).

  • Costa Rica
    Costa Rica

    Als glücklichstes Land der Welt und Paradies für Backpacker, ist Costa Rica wie gemacht für Allein-Reisende. Egal wo Sie hinreisen werden, Sie können davon ausgehen von Einheimischen oder anderen Reisenden herzlich in Empfang genommen zu werden. Ebenso ermöglicht das kleine Land jederzeit einen schnellen Kulissenwechsel, da es in nur 10 Autostunden durchquert werden kann. Somit sind die Faultiere im Nationalpark San Antonio, die belebten Strände von Puerto Viejo oder die vibrierende Hauptstadt San José niemals weit entfernt.

  • Reykjavik, Island
    Reykjavik, Island

    Falls Sie über die wichtigsten Grundkenntnisse im Englischen verfügen, dann seien Sie unbesorgt. Die meisten Einwohner Islands sprechen fast perfekt Englisch. Hier spielt sich der größte Teil der Freizeit draußen ab. Die Hauptstadt ist ein guter Startpunkt für Entdeckungstouren, da von hier aus fast alle Ecken Islands in nur einem Tag zu erreichen sind. Besteigen Sie die nahgelegenen Gletscher, zelten Sie außerhalb der Stadt, um die Nordlichter zu sehen oder entspannen Sie nach einem anstrengenden Tag in dem Thermalfreibad "Blaue Lagune". Ein weiterer großer Vorteil der Stadt ist die niedrige Kriminalitätsrate.

  • Dublin, Irland
    Dublin, Irland

    Der Leprechaun mag vielleicht ein Mythos der irischen Einwohner sein, die Gastfreundschaft ist es aber sicher nicht. Besucher werden hier mit offenen Armen empfangen. Treten Sie tagsüber in die Fußstapfen von Oscar Wilde und machen Sie einen literarischen Rundgang durch die UNESCO-Literaturstadt. Machen Sie es sich abends in einem typischen Irish Pub bequem und vertiefen Sie sich mit einer Flasche Guinness in Gespräche mit Einheimischen. Geben Sie eine Runde aus und Sie werden lebenslange Freundschaften schließen.

1