Geposted 23.04.2018

#Neuigkeiten #Griechenland

9 wunderschöne Orte, die von Touristen total überflutet sind

Diese prächtigen Orte leiden an ihrer immensen Popularität.

Lavertezzo in der Schweiz

Lavertezzo in  der  Schweiz

© akulamatiau/123RF

Lavertezzo ist ein malerisches Dörfchen, das in der Schweiz sich befindet. Noch als "Maldivian der Schweiz" bekannt ist dieses Dörfchen eine halbe Autostunde von Locarno entfernt und beheimatet ungefähr 1300 Einwohner. Selbstverständlich sind die Einheimische überhaupt nicht zufrieden mit dem Massentourismus. Sie mögen die Klagen der neugierigen Touristen nicht, die sichtbar oft Abfall hinter sich lassen.

Mallorca, Spanien

Mallorca, Spanien

© Victor Pelaez Torres/123RF

Die prächtige Insel Mallorca, gilt als Synonym für weltbekannte traumhafte Strände und Buchten, deshalb zieht die spanische Insel Millionen immer mehr Urlauber jährlich an. Leider leidet die wunderschöne Insel ebenfalls unter Plastikmüll. Der Grund -Touristen überfluten die wunderschöne Insel.

Monterosso al Mare, Italien

Monterosso al Mare, Italien

© Christian Müller/123RF

Die meisten Touristen kommen nach Monterosso al Mare, um ganz neue Erfahrungen zu sammeln. Das italienische Fischen Dort beheimatet ungefähr 1.000 Einwohner und ist 340 km nordwestlich von der Hauptstadt Rom entfernt. Das prächtige Dorf ist berühmt für seinen traumhaften Strand von Monterosso, der mit seinem kristallklaren Wasser, wunderschönen Buchten und spektakulären Felsen Touristen anlockt und als einer der besten Strände Italiens gilt.

Giverny, Frankreich

Giverny,  Frankreich

© Philippe Halle/123rf

Die wunderschöne französische Gemeinde ist nur 80 km von der Hauptstadt Paris entfernt und beheimatet nur etwa 502 Einwohner. Wegen der prächtigen Garten von Claud Monet, dem großen Meister der Impressionismus, besuchen ungefähr 530 000 Touristen diese Gemeinde jährlich. Der Maler machte diesen Ort mit seinen Gemälden weltberühmt. In dem Garten ließ der Maler sich zu seinen beliebtesten wohl bekanntesten Werken inspirieren. Seine Teiche, darunter Die japanische Brücke und seine Seerosen, Der Fluss der Seine bei Bennecourt, Sonnenuntergang locken Kunstbegeisterte jederzeit an.

Alberobello, Italien

Alberobello, Italien

© gonewiththewind/123RF

Die kleine italienische wunderschöne Stadt befindet sich in Apulien und beherbergt 10 735 Einwohner. Dieser Ort ist vor allem durch ihre Kugelbauten berühmt, deshalb gehört er zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die attraktive Stadt hat durch den Touristenansturm viel von seinem ursprünglichen Reiz verloren. Hier bietet bietet Unterkünfte Zahlreichen Trullis mit wunderschönen Garten und sogar Grillmöglichkeiten.

Ia, Griechenland

Ia, Griechenland

© karapas/123RF

Das herrliche griechische Dorf Ia liegt im Norden der Insel Thira und erstreckt sich in 70 bis 100 Meter Höhe über nahezu zwei Kilometer entlang dem nördlichen Caldera-Rand der Kykladeninsel. Seine wunderschönen Sonnenuntergänge machen dieses Dorf in der ganzen Welt bekannt. Millionen Verliebte kommen an diesen traumhaft schönen Ort jedes Jahr im Sommer an, um den unvergesslichen Sonnenuntergänge anzuschauen, die weltberühmten mit ihrer Schönheit sind. Es sind unglaublich viele Leute vor Ort mit dem gleichen Vorhaben.

Positano, Italien

Positano,  Italien

© freeartist/123RF

Die kleine italienische Gemeinde liegt an der Amalfiküste in der Provinz Salerno in Kampanien. In Positano gibt es jedes Jahr mehr Urlauber als Einheimische. Doch gefällt den Einwohnern der Massentourismus gar nichts.

Huescar, Andalusien

Huescar, Andalusien

© mik38/123RF

Huescar mit ungefähr 7498 Einwohner ist ein kleines Dorf, das weltberühmt mit seinen blau gefärbten Gebäuden. Hier wurde der Film ?Die Schlümpfe? gedreht.

Bunyol, Spanien

Bunyol, Spanien

© Marc Venema/123RF

Das weltbekannte Festival ?Die Tomatina? findet sich jedes Jahr im Sommer in der katalanischen Stadt Bunyol statt, das mehr als 30 000 Touristen am Mittwoch der letzten Augustwoche anzieht. Im Vergleich zu der großen Zahl der Touristen sind die Einwohner ca. 10 000. Nach dem großen Werfen von Tomaten müssen die Einheimische die Straßen pflichtgemäß reinigen.

Andere Artikel vorgeschlagen vom Autor