Den Stopover am Flughafen verbringen? Nicht hier!
Geposted 08.11.2018 1 teilen

NeuigkeitenAustralien

Twitter Facebook 1 teilen

Manchmal ist schon der Weg das Ziel! Inzwischen gibt es gute Angebote, um aus Zwischenlandungen das Beste herauszuholen. Ob vergünstigte Hotelzimmer, Nachlässe in Geschäften oder Restaurantgutscheine - Sie werden viele Vorteile haben! Außerdem lohnen sich Zwischenstopps, da Nonstop-Flüge deutlich teurer sind! Wer einen Langstreckenflug antritt, fliegt über viele interessante Städte und da das Flugzeug zum Tanken sowieso mal landen muss, könnten Sie die Gelegenheit nutzen, Ihre Städtesammlung aufzutanken.

  • Twitter
  • Facebook
  • 15 faszinierende Stopover
    15 faszinierende Stopover

    Nach dem langen Sitzen im Flieger wird eine Entdeckungstour mit viel Bewegung, spannenden Sehenswürdigkeiten und lokalen Spezialitäten richtig gut tun! Wir zeigen Ihnen, welche Stopover-Städte sich optimal anbieten.

    © rawpixel/123RF
  • Vereinigte Arabische Emirate: Dubai, Abu-Dhabi, Doha (Katar)
    Vereinigte Arabische Emirate: Dubai, Abu-Dhabi, Doha (Katar)

    Da in den Vereinigten Arabischen Emiraten alleine schon die Flughäfen eine Sehenswürdigkeit darstellen, lohnt es sich nicht, diese bei einem Zwischenstopp von unter fünf Stunden zu verlassen. Wer mehr Zeit hat, fährt am besten mit einem Taxi ins Zentrum und schlendert durch die auf Hochglanz polierten Shoppingmals, die piekfeinen Restaurants oder über die schicken Strandpromenaden. Der Burj Khalifa ist Dubai ist natürlich ein sagenhaftes Konstrukt, auf das bei ausreichend Zeit unbedingt hochgefahren werden sollte. Wer lieber Goldblättchen zum Nachmittagskaffee serviert bekommen möchte, ist im Emirates Palace Hotel richtig.

    © Photobac/123RF
  • Thailand: Bangkok
    Thailand: Bangkok

    Bangkok lässt sich recht gut an nur einem Tag besichtigen. Die Highlights sind dafür der große Palast, die prunkvolle Tempelanlage, eine Fahrt auf einem Khlong durch die Wasserkanäle Bangkoks, ein Besuch in Chinatown für chinesische Spezialitäten und Zeit auf dem Railway Market, der nicht nur für lokale Köstlichkeiten und interessante Einkaufsmöglichkeiten berühmt ist, sonders besonders für die Eisenbahn, die mitten durch den Markt fährt.

    © Worradirek Muksab/123RF
  • Hongkong
    Hongkong

    Obwohl es in Hongkong doch recht viel regnet, ist es keinesfalls eine graue Stadt. Die vielen beleuchteten Tempel, dekorierten Gebäude, farbenfrohe traditionelle Kleidungsstücke und exotische Spezialitäten sorgen dafür, dass Ihr Aufenthalt in Hongkong ein buntes Erlebnis wird!

    © estherpoon/123RF
  • Vietnam: Hanoi oder Ho-Chi-Minh
    Vietnam: Hanoi oder Ho-Chi-Minh

    Eine Zwischenlandung über Nacht ist für eine Stadtbesichtigung ungünstig? In Hanoi nicht! Hier ist nachts genauso viel los wie tagsüber und besonders der Nachtmarkt lockt mit interessanten Kleinigkeiten. Ob Essen, Kleidung, Möbel...hier lässt sich alles finden. Auch die historische Altstadt klappt nachts keineswegs ihre Bürgersteige hoch! Zwischen der Altstadt und dem schicken französischen Viertel liegt der Hoa Kiem See, der zum gemütlichen Verweilen einlädt. Auch in dieser Stadt gibt es zahlreiche Museen, Paläste und Tempel zu erkunden. Eine unglaubliche Besonderheit ist der Zug, der durch eine enge Straße mitten in einem Wohnviertel verläuft.

    © hanoiphotography/123RF
1