Die 10 schönsten Strände Italiens
Geposted 07.08.2018 4 teilen

NeuigkeitenItalien

Twitter Facebook 4 teilen

Italien ist von fünf Meeren umgeben, deshalb ist es nicht überraschend, dass das Land einige der schönsten Strände der Welt beheimatet. So viele Menschen lieben Italien und kehren jedes Jahr wieder zurück, um einen neuen Badeort zu entdecken oder an ihrem schon beliebten noch eine Ferien zu verbringen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Tropea
    Tropea

    Noch als "die Perle Kalabriens" genannt, ist Tropea nicht nur wegen des traumhaften Strandes von Touristen so beliebt, sondern auch wegen der gut erhaltenen Altstadt. Die kleine Stadt liegt auf einem Felsen- Hügel und verfügt mit fantastischem Meerblick. Unterhalb der Altstadt liegen wunderschöne Sandstrände, die Sie nur über Treppen erreichen.

    © vampy1/123RF
  • San Vito lo Capo auf Sizilien
    San Vito lo Capo auf Sizilien

    Für Ihren nächsten Strandurlaub wählen Sie San Vito lo Capo( Sizilien). Dieser Paradiesstrand führt die Liste der schönsten Strände Italiens an. Mit seinem Kristallklareswasser, feinem Sand und rosafarbenen Korallenstücke sieht der Strand aus genau wie im Märchen. Hier herrscht eine spektakuläre Kulisse. Kleine feine Korallensplitter färben den Paradiesstrand in rosa und rot. Die Aussicht auf den Monte Monaco ist jedenfalls atemberaubend.

    © wildman/123RF
  • Adria, Bibione
    Adria, Bibione

    Bibione befindet sich 50 km nördlich von Lido di Jesolo. Der Strand ist über acht Kilometer lang, deshalb eignet sich besonders gut für lange Strandpromenaden. Wegen der zahlreichen Wasseraktivitäten ist er perfekt für Familien mit Kindern. Auch Haustiere sind an einem bestimmten Abschnitt erlaubt. Der Sonnenstrand überzeugt gleichfalls mit einer kompletten Infrastruktur.

    © fruttuoso/123RF
  • Cala del Gesso, Toskana
    Cala del Gesso, Toskana

    Unter dem Himmel der Toskana liegt der herrliche Strand Cala del Gesso. Umgeben von zerklüfteten Felsen und grüner Vegetation gehört er zu den schönsten Stränden Italiens.

    © toscanainside.com
  • Capo Vaticano, Kalabrien
    Capo Vaticano, Kalabrien

    Sehnsucht nach malerischen einsamen Buchten und Steilküsten mit feinem Strandsand? Capo Vaticano ist vor allem bekannt für seine gut versteckten Buchten und einsame Stränden, deshalb eignet sich perfekt für Romantiker. Die mediterranische Steilküste und das türkisblaue Wasser schaffen hier eine traumhafte Atmosphäre.

    © acanthurus/123RF
1

Wer einen Traumstrand sucht, ist in Italien genau richtig. Nicht nur die weitläufigen Sandstrände am Mittelmeer, sondern auch die kleinen traumhaften gut versteckten Buchten im Tyrrhenischen und im Ionischen Meer können jeder Urlauber faszinieren. Sie sind zweifellos atemberaubend, deshalb kann man in Italien für jeden Geschmack etwas finden. Ebenfalls können Sie in Italien Strandurlaub mit kulturellen Entdeckungen erfolgreich verbinden. Das Land bietet im kulturellen Bereich zahlreiche Möglichkeiten für echte Architekturliebhaber?Tauchen Sie in der italienischen Küste und lassen Sie sich davon verzaubern. Wir zeigen Ihnen die zehen schönsten Strände Italiens, die besonders traumhaft schön sind.