Ein Bergsteiger und seine Geschichte von der außergewöhnlichen Kraft des menschlichen Geistes

NeuigkeitenBulgarien

Twitter Facebook Google+ 16 teilen

Der bulgarische Bergsteiger Boyan Petrov hat bereits zehn der 14 Achttausender Berggipfel ohne Atemmaske bestiegen und hat mit Diabetes schon ganz allein fünf Gipfelerfolge an den höchsten Bergen der Welt gefeiert. Ohne Flaschensauerstoff war Boyan Petrov, der bulgarische Alpinist am 29. April zu einem Gipfelversuch aufgebrochen. Seitdem gibt es keine Spuren von dem erfolgreichsten bulgarischen Höhenbergsteiger. "Kann er lebendig gefunden werden?", ist heute die wichtigste Frage.

Boyan Petrov, der erfolgreichste Höhenbergsteiger Bulgariens

Boyan Petrov, der erfolgreichste Höhenbergsteiger Bulgariens
© Foto/btv.bg

Zuerst möchte ich sagen, dass Boyan Petrov der erste Mensch mit der Krankheit Diabetes ist , der zum dritthöchsten Gipfel der Welt Kangchendzönga (8586 m) ohne Sauerstoff hinaufkletterte und die 35. Person ist, der in weniger als 100 Tagen den zweithöchsten Berg der Erde, den K2 in China bestieg. Sein doppelter Aufstieg auf den Bergen Brook Peak und K2, der insgesamt 8 Tage dauert, gilt ebenfalls als Weltrekord. Für diese beeindruckenden Erfolge wird der bulgarische Bergsteiger mit einem Video von der Bergsteiger-Legende Reinhold Messner begrüßt. Petrov ist der erste bulgarische Alpinist mit den meisten höchsten selten bestiegenden Berggipfeln mit über 8000 Metern. Sie sind insgesamt 10.

Der imposante Shishapangma ist mit einer Höhe von 8027 m

Der imposante Shishapangma ist mit einer Höhe von 8027 m
© Vaclav Apl/123RF

Wer ist Boyan Petrov und warum ist seine Geschichte außergewöhnlich ?

Der bulgarische Bergsteiger überlebte eine Krebserkrankung zweimals. Wenn er 25 Jahre alt war, bekommt als Folge einer medikamentösen Chemotherapie Diabetes. Nichts hinderte ihn daran, seine Träume zu verfolgen. Sunny, wie ihn noch seine Freunde nennen, besiegt den Tod im Jahr 2009, als er beim Abstieg vom Gipfel des Gescherbrum II, in einen 12 Meter Eiskrater fiel. Auf wundersame Weise überlebte er und ist von einer Gruppe spanischer Bergsteiger gerettet.

Der Bergsteiger ist ein Beweis dafür, dass die Wunder möglich sind. Für ihn existiert das Wort "unmöglich" nicht, er hasst es. Für ihn das Wort "unmöglich" bedeutet "ich will das nicht". Dafür glauben alle Leute, dass er in den Bergen auch bei schlechtem Wetter überleben kann.

Der bestiegene von Boyan Kangchendzönga,der dritthöchste Berg weltweit

Der bestiegene von Boyan Kangchendzönga,der dritthöchste Berg weltweit
© Rudra Narayan Mitra/123rf

Allein und ohne Flaschensauerstoff war Boyan Petrov, der bulgarische Alpinist am 29. April zu einem Gipfelversuch aufgebrochen. Seitdem gibt es keine Spur von dem leidenschaftlichen Bergsteiger. Am 3. Mai war der begeisterte Bergsteiger zuletzt per Teleskop vom Basislager aus gesehen worden. Seitdem fehlt keine Spur von dem Alpinist. Wegen des schlechten Wetters hatte die Rettungsaktion verzögert. Im Samstag stiegen zwei Hubschrauber des Rettungseinsätze spezialisierten nepalesischen Unternehmens Simrik Air auf, mit der Hoffnung um den bulgarischen Bergsteiger zu finden. Aber leider erfolglos. Die fotografierten und gefilmten auf rund 7300 Meter Höhe Objekten entpuppte sich bei anschließender Sichtung nur Steine und Felsen. Kein Mensch ist auf den Fotos. Obwohl, die Wahrscheinlichkeit, ihn zu finden, sinkt mit jedem Tag, gibt es noch Hoffnung. Ob exist ein Mensch auf der Erde , der in der Natur, in den Bergen überleben kann, wäre dieser Mensch Boyan. In der Natur zu überleben ist, ist eine Kunst und noch ein starker Kampf. "Er hat diesen starken Geist", teilen seine Familie und Freunden mit.

"Ich weiß dass , er stark ist und wie stark sein Geist ist. Ich habe niemals darüber nachgedacht, dass plötzlich ein ernstes Problem in den Bergen entstehen wird. Ich möchte mich endlos hier den allen Leuten für die Unterstützung und ihre inspirierende Hoffnung bedanken, die an der Rettungsaktion meines Vaters teilgenommen haben. Er ist dort, wo er immer sein wollte - in den Bergen ", schrieb die Tochter von Boyan Petrov auf Facebook.

Alle Menschen in Bulgarien, hoffen darauf, dass den erfolgreichsten bulgarischen Höhenbergsteiger, Boyan Petrov, am Achttausender Shishapangma in Tibet noch lebend finden können.

0 Wie 0 Ich mag es nicht
Penka Marinova
Geposted 15.05.2018 16 teilen
Twitter Facebook Google+