() Ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichneter Gastronom hat veganes "Faux Gras" kreiert - Easyvoyage
Ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichneter Gastronom hat veganes "Faux Gras" kreiert
Geposted 23.05.2018 39 teilen

NeuigkeitenGroßbritannien

Twitter Facebook 39 teilen

Vegan zu werden, hat sich zu einer unaufhaltsamen Begeisterung entwickelt, und so ist es nicht verwunderlich, dass Köche neue, einfallsreiche Wege entwickeln, klassische Gerichte in vegane Alternativen zu verwandeln.

Pflanzliche Version von Foie Gras diesen Sommer in London erhältlich

Pflanzliche Version von Foie Gras diesen Sommer in London erhältlich
© MaksimShebeko/123RF

Alexis Gauthier, französischer Koch und Inhaber des Michelin-Stern-ausgezeichneten Gauthier Soho, hat eine Alternative zu Gänseleber kreiert, die ab dem 1. Juni in seinem Londoner Restaurant erhältlich sein wird.

Bei der Zusammenarbeit mit den Küchenchefs, die sich Zutaten bedienen, die auf Pflanzen basieren, von Plant BOSH! Alexe Gauthier und Peta (die US-amerikanische Tierschutzorganisation) hat er eine pflanzliche Version der ursprünglichen Gänseleberpastete produziert. Diese vegane Alternative wird passenderweise "Faux Gras" genannt.

Das Gericht besteht aus Linsen, Walnüssen, Schalotten und Pilzen, die zusammengemischt werden, um eine perfekte fleischige Textur zu erhalten. Sie werden zu einer Pastete vermischt und dann mit veganer Butter belegt.

Alexis erklärt, dass er das vegane Gericht als eine "humane Alternative" zu Foie Gras geschaffen hat, da das Originalgericht, das traditionell aus der Leber einer Ente oder Gans gemacht wird, die durch Zwangsernährung gemästet wurde, ziemlich umstritten ist.

Alexis ist selbst vegan geworden und hat seit letztem Jahr in seinem Restaurant keine Gänseleber mehr serviert. "Ich habe ein Rezept entwickelt, bei dem ich die gleiche Art von Textur, Sensation und Delikatesse von Foie Gras habe, ohne Tiere zu töten, also keinen Missbrauch", erklärt Alexis.

Aber er wird sich nicht einfach nur damit zufrieden geben: Alexis plant, in diesem Sommer im Gaulthier Soho ein voll veganes Acht-Gänge-Menü anzubieten.

Und auch das ist noch nicht alles: er wird dieses Jahr auch das erste 100% vegane Restaurant im Zentrum von London eröffnen, mit einem kalifornischen Café in der Brewer Street in Soho. Die Gäste können hier leichtes, saisonales und pflanzliches Essen genauso wie einen leckeren Cheeseburger und Pommes Frites genießen.

Alexis ist in der kulinarischen Welt anerkannt, er war in zwei Versionen von Masterchef Jurymitglied und konzentriert sich derzeit auf das Experimentieren mit pflanzlichem Kochen.

"Ich habe mit viel Fleisch, Fisch, Gänsestopfleber gekocht, alles, was du dir vorstellen kannst, bis zu dem Tag, als mir klar wurde, dass das nichts mehr für mich war."

"Also versuche ich, mein ganzes Wissen über das Kochen und Essen zu überdenken und alle diese Regeln mit einer veganen Perspektive neu zu schreiben", sagte er.