• Login
Mit der Gondel durch den Sumpf - Frankreichs "GRÜNES VENEDIG"
Geposted 31.08.2016

NaturFrankreich

Twitter Facebook 1 teilen

"Venise Verte" (grünes Venedig) nennen es die Franzosen. Das Naturheiligtum im Westen Frankreichs ist eine schützenswerte, traumhafte Landschaft, die durch hunderte von Kanälen durchzogen ist. Hier können Sie in romantischen Booten über das Wasser fahren. Nur statt einer überfüllten Stadt, durchstreifen Sie ein einzigartiges Stück Natur Frankreichs.

Marais Poitevin

Marais Poitevin
© Le blog du Marais Poitevin/Facebook

Marais Poitevin ist ein kleines Fleckchen geschützter Natur an der französischen Westküste. Es liegt nördlich von La Rochelle am Golf von Poitou. Das Gebiet ist in drei Bereiche unterteilt. Von insgesamt ca. 100.000 Hektar Land ist knapp die Hälfte Trockengebiet, 19.000 Hektar Halbtrockengebiet und 29.000 Hektar Feuchtgebiet.

Besonders die Bootstouren durch das wunderschöne Sumpfgebiet erfreuen sich großer Beliebtheit. In ein bis zwei Stunden kutschiert Sie ein Bootsführer durch die atemberaubende Natur, vorbei an freilaufenden Kühen am Ufer, anmutenden Landschaften und geheimnisvollen Mooren. Nicht selten entdecken Sie Otter, Reiher, Bisamratten und verschiedene Vogelarten. Zudem leben hier Rehe, Wildschweine, Marder, Fledermäuse und Fischotter.

Marais Poitevin

Marais Poitevin
© Daniel MAR/123RF

Natürlich können Sie auch auf eigene Faust eine Tour entlang der markierten Wasserwege mit dem Kajak oder Kanu unternehmen, oder das Gebiet mit dem Fahrrad und zu Fuß erkunden. Auf 800 km gibt es zahlreiche ausgeschilderte Wege durch Marais Poitevin. Dabei kommen Sie an wunderschönen, romantischen Buchten, süßen, kleinen Gewässern und langen Reihen von Pappeln, Weiden und Eschen vorbei.

Der einzigartige Charme, der auch Venedig zugeschrieben wird, äußert sich hier in hunderten von Kanälen, die zusammen ein wundervoll verwunschenes Labyrinth ergeben. Auf beiden Seiten der langen Wasserstraßen säumen sich viele Bäume und Sträucher gen Himmel. Da diese sich über Ihren Köpfen berühren, werden die Kanäle auch "Kathedralen der Natur" genannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Vom Ärmelkanal bis zur Côte d'Azur - Die 17 schönsten Geheimnisse Frankreichs
Korsika - Ein Septembermärchen
Geheimtipp für den Spätsommer - Eine BAR IN DEN BÄUMEN bei Marseille