Kalaschnikow-Statur in Moskau

NeuigkeitenRussland

Twitter Facebook Google+

Berühmte Staturen kenne wir alle: Goethe, Bismarck, Jesus oder Beethoven, all diese berühmten Persönlichkeiten sind irgendwo auf der Welt in Stein gemeißelt worden. Russland hat mit seiner neusten Statur wohl eher eine der skurrilen Berühmtheiten der russischen Geschichte geehrt.

Provokation, Machtdemonstration oder Nationalstolz? So wirklich schlau wird man nicht aus der neuen Statur die jetzt Moskau ziert wohl nicht. Sieben Meter hoch ist die eiserne Statur, welche den Erfinder der AK-47 Michail Kalaschnikow darstellt. Kalaschnikow hatte nach dem Zweiten Weltkrieg das weltberühmte Sturmgewehr ?Automatik Kalaschnikow? entwickelt und wurde mit über 100 Millionen verkauften Exemplaren bald zum Millionär. Vor drei Jahren starb der Russe an einer langjährigen Krankheit im Alter von 94 Jahren. Eindeutigstes Zeichen, welches das Denkmal wohl ausdrücken soll, ist, dass sein Geist und vor allem sein Andenken weiterleben sollen.

Bei der Eröffnungsfeier lobte der Kulturminister seine Eigenschaften, die quasi einem Vorzeigerussen entsprächen. Der Appell ist deutlich ? Männer wie ihn braucht das Land! Mit seiner Innovation schaffte es der einstige Soldat sogar zum Nationalhelden gleichzeitig wohl aber auch wurde seine Waffe Grund für Millionen Tote auf der Welt. Ebendies trieb den Erfinder oftmals in tiefe Zweifel, denn seine geniale Innovation wurde verantwortlich und zum Symbol für Tote in zahlreichen Kriegen. Die libanesische Hisbollah-Miliz verehrt dieses Gewehr so stark, dass sie es sogar als "Wappentier" in ihrer Flagge tragen.

Selbstverständlich ist wohl auch, dass er mit ebendieser Tötungsmaschine verewigt wurde. Doch was soll diese Statur aussagen? Immerhin ist der Erfinder schon seit mehreren Jahren tot, warum kommt jetzt erst die Statur und warum gerade jetzt? Soll es eine Machtdemonstration in Richtung Trump darstellen? Oder soll es die Aufrüstung gegen einen möglichen Atomkrieg symbolisieren? In jedem Fall zeigt es, dass die Russen gute, erfolgreiche und effiziente Innovationen hatten und dass die Eigenschaften Kalaschnikows immer noch weiterleben. "Die echte Innovation Russlands" ist buchstäblich die stärkste Waffe, die dem Land zur Verfügung steht.

Mal sehen, welchen kulturellen Clou sich das russische Kulturministerium als nächstes ausdenkt?

Sturmgewehr AK-47

Sturmgewehr AK-47
© snak/123RF
0 Wie 0 Ich mag es nicht
Die Redaktion
Geposted 24.09.2017
Twitter Facebook Google+
Plädoyer für das Städtchen Versailles Plädoyer für das Städtchen Versailles Hamburg: Kein Bargeld in diesem Café Hamburg: Kein Bargeld in diesem Café