• Login
Neuseelands Opossum Heidi: Seltene Kiwi-Küken
Geposted 22.01.2011

GesellschaftDeutschland

Twitter Facebook

Mit ihrem fluffigen, grau gepunkteten Fell sehen sie aus wie Wattebällchen. Die schwarzen Knopfaugen verschlafen im Moment noch einen Großteil des Geschehens um sie herum. Dabei sind die seltenen Kiwi-Küken momentan die Stars im neuseeländischen Zealandia-Wildpark. Die Spezies der "Little Spotted Kiwis" gehörte noch vor gar nicht allzu langer Zeit zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Die frisch geborenen Küken stocken nun die Zahl der "Little Spotted Kiwis" wieder auf. Dabei gehören die Babies zur einzigen Population dieser Gattung auf dem neuseeländischen Festland.

Der Naturpark Zealandia - die Heimat der nachtaktiven Kiwi-Küken - ist ein Langzeitprojekt. Hier sollen die ursprüngliche Flora und Fauna des Inselstaats in den nächsten 500 Jahren wieder aufgebaut werden. Wie in Jurassic Park leben die Tiere hier ohne Gehege und Zäune und können sich frei im Reservat bewegen. Der Park liegt etwa zehn Minuten von der neuseeländischen Hauptstadt Wellington entfernt.

Weitere Infos finden sie unter: www.visitzealandia.com

Mit ihrem fluffigen, grau gepunkteten Fell sehen sie aus wie Wattebällchen. Die schwarzen Knopfaugen verschlafen im Moment noch einen Großteil des Geschehens um sie herum. Dabei sind die seltenen Kiwi-Küken momentan die Stars im neuseeländischen Zealandia-Wildpark. Die Spezies der "Little Spotted Kiwis" gehörte noch vor gar nicht allzu langer Zeit zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Die frisch geborenen Küken stocken nun die Zahl der "Little Spotted Kiwis" wieder auf. Dabei gehören die Babies zur einzigen Population dieser Gattung auf dem neuseeländischen Festland.

Der Naturpark Zealandia - die Heimat der nachtaktiven Kiwi-Küken - ist ein Langzeitprojekt. Hier sollen die ursprüngliche Flora und Fauna des Inselstaats in den nächsten 500 Jahren wieder aufgebaut werden. Wie in Jurassic Park leben die Tiere hier ohne Gehege und Zäune und können sich frei im Reservat bewegen. Der Park liegt etwa zehn Minuten von der neuseeländischen Hauptstadt Wellington entfernt.

Weitere Infos finden sie unter: www.visitzealandia.com