• Login
Olympia 2016 - 10 Gründe, Rio zu lieben
Geposted 05.08.2016

TippsBrasilien

Twitter Facebook 18 teilen

SPANNEND - Endlich ist es soweit. Mit einer opulenten Eröffnungszeremonie beginnen morgen die Olympischen Spiele in Rio. Wir haben uns es deshalb zur Aufgabe gemacht, Ihnen zu beweisen, wie liebenswert Rio ist.

Sie sind noch immer nicht überzeugt, weshalb der "Fluss des Januars" mindestens ein Mal im leben besucht werden muss? Wir haben zehn überzeugende Argumente die belegen, dass Rio de Janeiro sensationell ist. Die kommenden Wochen steht Rio im Scheinwerferlicht der Welt und wird zum Zentrum des Sports. Ein Besuch ist aber auch nach den Spielen lohnenswert und ein echtes Abenteuer.

1. Die Berge und das Panorama

1. Die Berge und das Panorama
© marchello74/123RF

Großstadt und Regenwald zugleich ? das kann nur Rio. Neben den weltberühmten Stränden und wuseligen Straßen, sind es die unverkennbaren Berge, in die sich Urlauber hier verlieben. Der Berühmte ist unumstritten der Zuckerhut. Auf schwindelerregender Höhe thront die Jesus Statue über der Stadt. Zwar kann es auf beiden Aussichtsplattformen eng werden, die spektakuläre Aussicht macht dies jedoch wett.

2. Die Getränke

Wer sich an der Esskultur der Cariocas (wie sich die Einheimischen selbst nennen) nichts abgewinnen kann, der widmet sich den eisgekühlten Getränken. Neben dem gängigem Caipirinha ist es das fast schon gefrorene Bier, das Sie an heißen Tagen beleben wird.

3. Bunte Stadtviertel

3. Bunte Stadtviertel
© Aliaksei Skreidzeleu/123RF

Außer türkisenes Wasser und weißer Strandstrand, strahlt Rio auch in Regenbogenfarben. Die prächtigsten Farben finden Sie u.a. im Santa Marta Farvela oder auf den originellen Escadaria Selarón. Sehenswert und eine außergewöhnliche Kulisse für Ihre nächsten Urlaubsbilder.

4. Liefersevice à la Rio

Im Kühlschrank sieht es mau aus und wirklich Lust das Haus zu verlassen haben Sie nicht? Wenn Sie in Rio wohnen ist das kein Problem. Hier wird alles (auch wirklich alles) nachhause geliefert.

5. Die Mode

Wer sich gern lässig und ungezwungen kleidet, ist in Rio im Paradies. Zur Alltagskleidung gehören hier die kurze Hose und die obligatorischen Flipflops. Wer sich zum Strand aufmacht, wird leichte Unterschiede zur deutschen Bademode verstellen könne. Hier zählt nämlich: weniger ist mehr!

6. Die Musik

6. Die Musik
© mme123/123RF

Wer an Rio denkt, hört automatisch Sambamusik im Ohr. Lebendig, wild und zeitlos schwingt die Musik durch Rio. Daneben reiht sich Bossa Nova und Baile Funk, welche bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist.

7. Die brasilianische Lebensfreude

Ob heißen Nächten am Partystrand, das vibrieren des Karnevals oder der einfache Straßenverkäufer, Rios einheimische sind freundlich und gelassen. Pünktlichkeit ist hier sekundär, im Vordergrund steht die Gelassenheit.

8. Die Flora und Fauna

Wer sich schon in den Großstadtdschungel stürzt, sollte auch in den echten rein. Im Tijuca-Nationalpark erwarten Abenteurer nicht nur tropische Pflanzen sondern auch exotische Tiere wie die farbenprächtigen Papageie.

9. Die Oasen

9. Die Oasen
© iuiliaa Timofeeva/123RF

Wem Copacabana und Ipanema zu geschäftig sind, der sollte auf die Ilha Grande. Ein Wochenende auf dieser Insel tankt alle Reserven auf und wird eine bleibende Erinnerung hinterlassen. Hier muss man sich einfach in die sensationelle Landschaft Rio's verlieben.

10. Der Himmel

Welche Stadt der Welt kann von sich behaupten, den nachweislich blausten Himmel zu haben? Ein tragbares Spektrometer des British National Physical Laboratory verglich 20 Orte, u.a. Südafrika und Neuseeland, und kürte Rio zum Sieger.

Haben Sie sich schon verliebt?

Rio ist zweifelsfrei eines der aufregendsten Metropolen der Welt. Trotz Millionen von Touristen, die sich selbst vom Charme der Stadt überzeugen möchten, bleibt die heimliche Hauptstadt Brasiliens authentisch. Voller Leidenschaft und viel Körpergefühl flanieren und tanzen die Cariocas hier am Strand zu pulsierender Musik. Tagsüber wird im Schatten ein kaltes bier genossen oder der Dschungel erkundet.

das könnte sie auch interessieren

Copacabana und Co.: Unsere 10 Lieblingsstrände Brasiliens
Brasiliens verborgene Schätze
Reisemonat September: die besten Ziele