• Login
Palma: Urlaub in Ferienwohnung gehört der Vergangenheit an
Geposted 27.04.2018

NeuigkeitenSpanien

Twitter Facebook 1 teilen

In Zukunft soll das Verbot ausgesprochen werden, dass Urlauber in Palma keine Ferienwohnung mehr mieten können. Das kann zum Problem werden, als Feriengast eine Unterkunft in der Stadt zu finden.

Mallorca, einer der Lieblingsreiseziele der Deutschen. Ob in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung, die spanische Insel ist meist ein Garant für einen schönen Urlaub. Jetzt wird es jedoch schwieriger, auf Mallorca eine Unterkunft zu finden, da ein Verbot in Kraft tritt.

Massentourismus schadet Einwohnern

Massentourismus schadet Einwohnern
© Boris Stroujko/123RF

Das Verbot schreibt vor, dass Wohnungen in Palma nicht mehr an Touristen vermietet werden dürfen. Eine entsprechende Verordnung wurde von der linken Stadtregierung auf Forderung von Bürgerinitiativen bekanntgegeben.

Die Verordnung betrifft alle Wohnungen, in denen Immobilienbesitzer im Gebiet der Inselhauptstadt Palma bald keine Zimmer oder ganze Wohnungen an Urlauber vermieten dürfen, abgesehen von Wohnungen, die sich nicht auf geschütztem ländlichen Boden, in der Nähe des Flughafens oder in Gewerbegebieten befinden.

Die Vermietung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern an Urlauber in Palma war zwar vorher bereits untersagt, dies wurde jedoch nicht wirklich eingehalten. Nun wurden die Strafen bei Missachtung der neunen Regelung erhöht, welche voraussichtlich im Juni oder Juli in Kraft treten wird. Das bedeutet, dass ein später Sommerurlaub in einer Ferienwohnung in Palma dieses Jahr nicht mehr unbedingt möglich ist.

Im letzten Jahr sind Tausende Menschen das erste Mal gegen die Ausmaße des Massentourismus auf die Straßen gegangen. Ein großes Problem der Einwohner Palmas sei, dass die Mieten in den vergangenen fünf Jahren um 40 Prozent gestiegen sind. Vor allem junge Leute fänden wegen des Booms bei der privaten Ferienvermietung keine bezahlbaren Wohnungen mehr.

Schätzungsweise werden momentan noch über 3000 Wohnungen auf Mallorca über Plattformen illegal an Touristen vermietet. Das soll sich in den kommenden Monaten drastisch ändern.