Pariser Bistros sollen zum Unesco-Kulturerbe erklärt werden
Geposted 12.06.2018 1 teilen

NeuigkeitenFrankreich

Twitter Facebook 1 teilen

Nicht nur der weltbekannte Eiffelturm in Paris ist so attraktiv, sondern auch die kleinen Pariser Bistros sind emblematisch für die Stadt der Liebe und sorgen für die authentische Atmosphäre. Doch sind die Pariser Bistros wegen der großen Gastronomieketten bedroht, deshalb müssen sie geschützt werden.

Die Zahl der kleinen Lokale ging um die Hälfte zurück

Die Zahl der kleinen Lokale ging um die Hälfte zurück
© iloveotto/123RF

Die Bistros und die kleinen Lokale, die ein wichtiges Teil des Charmes und der Identität von Paris sind, wollen zum Unesco-Kulturerbe erklärt werden. Die französischen Bistros, die nicht nur als beliebter Treffpunkt für Parisianer gelten, sondern auch für viele Touristen, müssen geschützt werden. Hier trinken die Einheimische morgenfrühe ihren Kaffee, während sie eine Online- Zeitung lieber auf Smartphon oder Tablet lesen. Abends lässt sich ein Glas Wein oder Champagner mit Freunden trinken, etwas Leckeres essen, wie zum Beispiel Steak frites mit Sardellenbutter, so beliebt von allen Franzosen. Doch kaufen die großen Gastronomieketten die kleinen Bistros und wandelte sie in Imbisse um. In den letzten 20 Jahren nimmt die Zahl der klassischen Pariser Bistros ab. Ist der Charme und die Pracht von Paris tatsächlich bedroht?

Das typisches Pariser Bistro ist ein bisschen eng und mit kleinen runden Tischen. Zweifellos gibt es so viele Bistros in Paris, die Touristen mit wunderschönen Sichten auf die Hauptstadt locken. Und um die heimische Schönheit der Stadt zu bewundern, wählen sie ein Quartier wie Le Marais oder Montmartre aus und schlendern sie auf die kleinen Gassen. Typische Bistros kann man an jeder Ecke finden, die die authentische Atmosphäre der Stadt bewahren. Aufgrund des Massentourismus wird eine Reservierung in den meistbesuchten Quartieren dringend empfohlen.

Ein typisches Pariser Bistro mit kleinen Tischen

Ein typisches Pariser Bistro mit kleinen Tischen
© tupungato/123RF

Wo lässt man sich einen Bistro- Besuch nicht entgehen?

In Paris ein gutes Restaurant zu finden, ist ganz einfach! Viele kleine charmante Bistros verstecken sich in den kleinen Gassen der Hauptstadt. Die Restaurants auf der Ile Saint Louis zählen zu den schönsten Fleckchen von Paris. Wer einen herrlichen Blick auf die Pariser Monumente genießen möchte, muss in einem Schiffsrestaurant sein Abendessen bestellen. Rund um einen hübschen Tisch bietet sich die Gelegenheit, spannende Momente und Gourmetspeisen zu vereinen. Gutes Essen für günstige Preisen kann man im 3. 9. Arrondissement bestellen. In der Nähe von Montmartre kommt man auf seine Kosten, denn die angebotenen Gerichte sind sehr üppig. In dem meisten Bistros gibt es jeden Tag Fisch, Fleisch oder vegetarische Gerichte. Die große Auswahl der Speisen und die unbegrenzte Menge an Beilagen überraschen jeden Gast.