Geposted 09.07.2013

#Gesellschaft #Marokko

Ramadan: Auswirkungen auf ihren Urlaub

Der Ramadan hat heute begonnen. Bis zum 09. August verzichten gläubige Muslime darauf nach Sonnenaufgang zu essen und zu trinken. Ob in Marokko, Tunesien, Ägypten, dem Libanon, Oman, Dubai, Abu Dhabi oder Bahrain, in den wichtigsten muslimischen Destinationen hat dies auch Auswirklungen auf ihren Urlaub.

Marokko

Marokko © Joachim Hiltmann - age fotostock

Auswirkungen des Ramadans auf beliebte Urlaubsziele

Der Ramadan hat heute begonnen. Bis zum 09. August verzichten gläubige Muslime darauf nach Sonnenaufgang zu essen und zu trinken. Ob in Marokko, Tunesien, Ägypten, dem Libanon, Oman, Dubai, Abu Dhabi oder Bahrain, in den wichtigsten muslimischen Destinationen hat dies auch Auswirklungen auf ihren Urlaub.

Touristen sollten ihr Verhalten anpassen

Lokale Restaurants bleiben geschlossen, aber keine Angst, Sie müssen nicht verhungern ? in Touristenorten und internationalen Hotels finden Sie immer offene Restaurants. Als Urlauber sollten Sie ihr Verhalten anpassen - versuchen Sie Verständnis zu zeigen und trinken oder essen sie nicht in der Öffentlichkeit. Unterlassen Sie Liebkosungen auf öffentlichen Plätzen und kleiden Sie sich jetzt erst recht dezent und bedeckt. Versuchen Sie nachsichtig zu sein, wenn ihnen Hotelmitarbeiter oder Taxifahrer müde erscheinen. Und Achtung, bei Sonnenuntergang ist Essenszeit, zu diesem Zeitpunkt ist es beispielsweise schwierig ein Taxi zu finden. Falls Sie am Ende des Ramadans im Urlaub sind, haben sie die Möglichkeit das dreitägige Fest des Fastenbrechens mitzuerleben. Aber auch dieses Fest kann Auswirkungen auf ihren Urlaub haben: Viele Sehenswürdigkeiten und Museen sind geschlossen, der öffentliche Nahverkehr ist ebenfalls in vielen Gebieten eingeschränkt.

Quelle: easyvoyage.com