• Login
In Kroatien schwindet ein See
Geposted 27.09.2017 1 teilen

NaturKroatien

Twitter Facebook 1 teilen

Ein verblüffendes Phänomen, was man bereits häufiger beobachten konnte. Der berühmte Lac Bleu schwindet erneut und enthüllt einen neuen Raum im Herzen der Berge.

Sehen Sie auch

Reisen nach Kroatien: Besuchen Sie das Adriatische Monaco
Die Inseln

Lac Bleu, Kroatien

Lac Bleu, Kroatien
© hiro1775/123RF

In der kleinen Stadt von Imotski südlich von Kroatien gelegen, ist der Lac Bleu eine der schönsten Gegenden. Laut Wettervorhersage sei es seit einiger Zeit besonders trocken, sodass diese Trockenheit die Verdunstung des Wassers im See verursache. Der Zustand im Süd-Osten Europas ist im Übrigen bekannt für seine großen Seen, wo sich regelmäßig die Bewohner und sämtliche Touristen aufhalten und schwimmen gehen. Die Wanderer schätzen es ebenso, um die Seen spazieren zu gehen. Dabei profitieren sie von eindrucksvoller Aussicht. Im Frühling schmilzt der Schnee am Fuße des Berges und lässt das Wasser des Sees bis zu 114 Meter steigen.

Während sich der See in ein weites leeres Gebiet verwandelt, organisiert man dort manchmal ein Fußballturnier zwischen den zwei lokalen Mannschaften: Vilenjaci und Vukodlaci. Das erste Spiel fand im Jahre 1943 statt. Aber weil dieses verblüffende Phänomen des schwindenden Sees nicht alle Jahre auftritt, fand das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften das letzte Mal im Jahr 2014 statt.