• Login
So entgehen Afrikas kluge Elefanten den Wilderern
Geposted 11.10.2016

NaturKongo

Twitter Facebook 50 teilen

Obwohl der Wilderei in Afrika einfach kein Einhalt zu gebieten ist, haben die Elefanten erneut eine Möglichkeit gefunden ihre Intelligenz unter Beweis zu stellen. "Save the Elephants" berichtet, dass die klugen Dickhäuter eine Technik entwickelt haben, den Wilderern zu entgehen.

Die gefährdeten Dickhäuter

Die gefährdeten Dickhäuter
© byrdyak/123RF

In den 70er Jahren gab es noch etwa 1,3 Millionen Elefanten, heute sind es nicht mehr als 500.000! Immer wieder sind die sanften Riesen Opfer brutaler Wilderer, die Jagd auf ihr Elfenbein machen. Sie sind auf den Schutz anderer Menschen angewiesen, um nicht auszusterben. Das hat sich offenbar jetzt geändert ? dank ihrer unglaublichen Anpassungsfähigkeit haben können Elefanten den Überfällen nun auch ohne Hilfe entgehen.

Im Nationalpark Virunga in Kongo erfahren wir mehr. Hier ist die kenianische NGO "Save the Elephants" tätig und veröffentlichte nun eine interessante Studie. Die Elefanten wurden mit einem Sender ausgerüstet, der es den Forschern ermöglicht sie in Realzeit zu lokalisieren. Dabei haben sie etwas Überraschendes herausgefunden: die Elefanten halten sich gerne in der Nähe der Rangerposten auf, wobei sie potenziell gefährliche Gebiete vermeiden.

Jeden Tag werden Hunderte Elefanten Opfer von Wilderei

Jeden Tag werden Hunderte Elefanten Opfer von Wilderei
© Eric Isselee/123RF

Auch wenn sie schwer bewaffnet sind, werden die Ranger als harmlos empfunden. Die Elefanten sind offenbar in der Lage den Unterschied zwischen den Rangern und den Wilderern zu erfassen. Das ist eine unglaubliche Leistung von den Dickhäutern. Nichtsdestotrotz müssen die Beschützer der Elefanten weiterhin auf der Hut sein, um ihre Schützlinge zu verteidigen, damit dieser Fortschritt nicht verloren geht.

Leider ist der illegale Handel mit dem wertvollen Material auch in Deutschland noch nicht beendet. Der Deutsche Elfenbeinverband schätzt die Menge der Altbestände noch immer auf 50 Tonnen und immer wieder schmuggeln die Wilderer neue "Waren" ins Land. Die Zahl der Elefanten ist in den vergangenen Jahren drastisch gesunken, doch der Kampf gegen die Wilderei zeigt zum Glück immer wieder Erfolge.

Der Kampf hält an!

Der Kampf hält an!
© ANDREY GUDKOV/123RF

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die Helden der Elefanten
Wilderei bedroht Elefanten vom Aussterben
14 thailändische Elefanten befreit