Expedition an den Gefrierpunkt

AusgefallenesNorwegen

Twitter Facebook Google+

Eins ist sicher, wer Urlaub an den Polen machen möchte, der sollte bei der Winterausrüstung auf keinen Fall geizen. Für alle dies kalt mögen sind diese Regionen wohl perfekt geeignet:

  • Twitter
  • Facebook
  • Antarktische Halbinsel
    © axily/123RF
    Antarktische Halbinsel

    Eines der härtesten Ökosysteme der Welt befindet sich auf der Arktischen Halbinsel. Dennoch bietet es beste Bedingungen für die Stars der Insel - die Pinguine. In Scharen sind sie hier zu finden und zu beobachten. Neben Schneewanderungen ist dies auch das einzige was man an diesem Fleckchen Erde tun kann, denn alles andere ist zu kalt oder das Gebiet ist zu gefährlich. Den besten Zugang zu der Halbinsel hat man durch Überfahrten ab Patagonien.

  • Spitzbergen
    © Dmitry Chulov/123RF
    Spitzbergen

    Ist eine staatenlose Stadt, wird aber von Norwegen verwaltet. Verschiedene Länder haben sich hier bergbaulich angesiedelt, sodass die Stadt über eine Kirche, einen Friedhof und verschiedene Länden verfügt, welche selbstverständlich alle besichtigt werden dürfen. Die arktische Landschaft glänzt mit durch kahle Natur, dafür glitzert der weiße Schnee wunderschön im Sonnenlicht. Beim Wandern durch die Stadt kann man immer wieder Warnhinweise vor Eisbären entdecken, es ist also nicht verwunderlich, dass jeder eine Waffe besitzt.

  • Grönland
    © Laurentiu Iordache/123RF
    Grönland

    Hier in der arktischen Gegend wandeln Polarbären umher während Innuits ihr traditionsreiches Leben in aller Ruhe fortsetzten. Viel gibt es in Grönland nicht außer Schnee, eisige Gletscher und zum Teil UNESCO geschützte Fjorde. Das Leben auf Grönland ist von Kälte und kompletter Dunkelheit beziehungsweise Helligkeit begleitet, einfach sind die dortigen Lebensumstände sicherlich nicht.

  • Hurtigruten
    © bpfoto/123RF
    Hurtigruten

    Verschiedene Reedereien bieten mittlerweile Reisen durch die Hurtigruten an das Nordkap an. Die Rundfahrt durch die Fjorde ist nichts für Frostbeulen, denn die Temperaturen sind konstant unter null Grad. Herzerwärmend ist dagegen die unberührte Natur die man tagtäglich bestaunen kann und das stets bei Sonne an Deck. Doch das Meer hier ist für seine Unruhe bekannt, weshalb die Schifffahrt schon bald für Seekrankheit sorgen kann. Bewundernswert also, dass die Wikinger diese Strecke vor mehr als hunderten von Jahren meisterten.

  • Alaska
    © hurleysb/123RF
    Alaska

    Im nördlichsten Teil des amerikanischen Bundesstaats kann es bis zu -40 Grad kalt werden, packen Sie sich daher gut ein. Die Arktis entzückt in Alaska durch eine kahle und trockene Eiswüste, Vegetation und Tierpopulation sind eher mäßig. Eine der wenigen besiedelten Gebiete hier ist die Stadt Barrow, welche selten Reisende empfängt dafür aber im Umgang mit Polarbären geübt ist. Die Ureinwohner-Community profitiert zudem von 86 Polarsonnentagen im Jahr.

1
0 Wie 0 Ich mag es nicht
Die Redaktion
Geposted 06.12.2017
Twitter Facebook Google+
Wie reise ich mit der Bahn am bequemsten? Wie reise ich mit der Bahn am bequemsten? Neue Airlines für 2018 Neue Airlines für 2018