• Login
Albanien
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Praktische Informationen Albanien

Albanien : Wichtige Informationen zur Reisevorbereitung

Fläche

28 748 km², d.h. 1/12 von Frankreich (dies entspricht in etwa der Fläche von Brandenburg).

Flüge

Von Frankfurt nach Tirana beträgt die Flugzeit etwa 2 1/2 Stunden. Tirana ist 1 324 km von Berlin entfernt.

Bevölkerung

3 619 778 Einwohner, die Einwohnerdichte entspricht der Zahl in den anderen Mittelmeer-Anrainerstaaten. Die Albaner sind Abkömmlinge der Illyrer, die in der Antike gelebt haben. Eine kleine Minderheit ist griechischer Abstammung.

Flughäfen

Der Flughaften von Rrinas versorgt sowohl die 23 km entfernt liegende Hauptstadt Tirana als auch die Stadt Durres. Die Taxifahrt nach Tirana kostet 23 €, aber, wenn es keine weiteren wartenden Fahrgäste gibt und Sie hart verhandeln, können Sie den Preis meist bis auf 15,30 € drücken. Die Fahrt nach Durres kostet etwa 15,30 €. Der Bus nach Tirana hält direkt vor dem Büro von Albtransport, in der Rruga e Durresit. Die Fahrt kostet 2,30 € pro Person, gezahlt wird direkt beim Fahrer.

Sicherheit

Nach den gefährlichen und z.T. anarchistischen Zuständen in den Jahren 1991 bis 1994, sind die Straßen zwischenzeitlich wieder sicherer, wenngleich Gewalt und Kriminalität weiterhin auf der Tagesordnung stehen und Korruption nach wie vor weit verbreitet ist.
Daher ist dringend davon abzuraten, Albanien als Tourist zu bereisen, wenn man vor Ort keine konkrete Anlaufstelle hat (wie z.B. Angehörige oder Freunde). Wenn Sie dorthin reisen, sind gewisse Vorsichtsmaßnahmen in jedem Fall zu beachten. Alle einreisenden Touristen müssen ihre Ankunft unverzüglich bei der zuständigen Konsulatsabteilung der Botschaft melden. Die Sicherheit auf den Straßen hat sich insgesamt verbessert, auch wenn in letzter Zeit Autofahrer und Busreisende zwischen der Hauptstadt und dem Touristenort Kruja sowie in der Gegend um die ?Museumsstadt? Berat (Zentralalbanien) wieder vermehrt Opfer von Raubüberfällen werden. Im allgemeinen sind Nachtfahrten allerdings grundsätzlich zu vermeiden.
Während sich die Lage im Süden und im Südosten des Landes relativ beruhigt hat, ist ein Aufenthalt an der Südwestküste des Landes aufgrund der vorhandenen mafiösen Strukturen (u.a. durch organisierte Schleuserbanden) nur mit sehr viel Vorsicht zu genießen. Offiziell abgeraten wird darüber hinaus von Reisen in den Norden sowie den gesamten Nordosten des Landes, dem Grenzgebiet zum Kosovo, wo es in den Provinzen Kukes und Tropoja weiterhin zu Spannungen, mitunter zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kommt. Aufgrund der anhaltenden Spannungen in den albanischsprechenden Gebieten Mazedoniens, ist es weiterhin nicht empfehlenswert, sich in den Grenzregionen zur Republik Mazedonien (Ohrid-See, Pogradec) aufzuhalten. In Tirana selbst kommt es bei den täglichen Demonstrationen der Opposition verstärkt zu gewaltsamen Übergriffen, weswegen allen Ausländern dringend empfohlen wird, sich während dieser Zeit nicht in der Nähe von öffentlichen Gebäuden aufzuhalten, die oftmals Ziel der Gewalt sind.

Sprache

Die Amtssprache ist Albanisch. Der kommunistische Diktator Enver Hoxha war ein ehemaliger Französischlehrer. Aus diesem Grund wurde Französisch an allen Gymnasien gelehrt und ist nach wie vor eine der viel gesprochenen Sprachen der Elite des Landes.

Einreisebestimmungen

Als deutscher Staatsangehöriger benötigen Sie für Aufenthalte von maximal drei Monaten kein Visum. Ein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, reicht für eine Reise nach Albanien aus.

Religion

1967 wurde seitens Enver Hoxha die Existenz Gottes offiziell negiert und ein totales Religionsverbot erlassen. Seit dem Sturz des Regimes im Jahr 1990 gibt es wieder einige Glaubensgemeinschaften. Hauptreligion ist der Islam (70 % Muslime), gefolgt von den orthodoxen (20 %) und den katholischen Christen (10 %).

Währung

Landeswährung ist der Lek (ALL), ein Lek sind 100 Quindarkas; 1 Euro = ca. 130 Lek. Die Banken bieten in der Regel einen besseren Wechselkurs an als die Wechselstuben. Die Kreditkarten American Express, Eurocard, Mastercard sowie Reiseschecks werden in den Banken von Tirana und in großen Hotels akzeptiert. Lassen Sie sich vor der Abreise von Ihrer Bank und Ihren Ansprechpartnern diesbezüglich bitte beraten. Die Banken sind Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet.

Verkehr vor Ort

Reisen in Albanien ist auch eine Zeitfrage. Angesichts des schlechten Zustands der Straßen kommt man nur langsam voran. Nachfolgende Angaben gelten für Busreisen: man braucht 8 Stunden von Tirana nach B.Curri, das sind 225 km, aber nur 6 Stunden von Tirana nach Gjirokastra, das sind immerhin 232 km. Auf den Straßen von Tirana zum Hafen und zu den Stränden von Durres oder Saranda, sowie zur Ruinenstätte von Butrint kommt man jedoch normal voran.
Um auch die Nebenstrecken kennenzulernen (nur 2 900 km des insgesamt 7 800 km umfassenden Straßennetzes, gelten als ?ausgebaute? Strecken, d.h. sie verfügen über einen mehr oder weniger guten Belag), bleibt nur die Möglichkeit des Fußmarsches, mit oder ohne Begleitperson, die ca. 11,50 € bis 15,30 €/Tag kostet, oder der Geländewagen, den man für rund 54 € pro Tag ausleihen kann. Mietwagen können ebenfalls ausgeliehen werden, nationaler Führerschein genügt. Viele Albanientouristen kommen aus den umliegenden Ländern. Von der griechischen Insel Korfu aus gibt es eine direkte Fährverbindung nach Saranda und Butrint. Andere reisen über den Ohrid-See aus Mazedonien ein.

Gesundheit

Es besteht keine Impfpflicht. In den Apotheken können die meisten Medikamente rezeptfrei erworben werden. Für medizinische Hilfe in Notfällen rufen Sie bitte die 17 an. Trinken Sie nur Wasser aus versiegelten Flaschen, da selbst in Tirana das Wasser nur selten trinkbar ist. Vermeiden Sie den Genuss von Eiswürfeln sowie von ungewaschenem Obst und waschen Sie sich bitte regelmäßig die Hände.
Nützliche Telefonnummern:
Krankenhaus Tirana: Qendra spitalore universitare ?Nene Tereza? Tel.: (355.4) 362.627 - 363.644.

Strom

220 V. In den meisten Fällen werden die gleichen Steckdosen verwendet wie bei uns.

Steuern und Trinkgeld

Die Rechnung wird immer durch eine zusätzliche Position ergänzt, die einem Mindesttrinkgeld entspricht. Ein kleines Extratrinkgeld, das man auf dem Tisch zurücklassen kann, ist nicht obligatorisch und bleibt reine Ermessenssache des Gastes.

Telefon

Vorwahl für Anrufe von Deutschland nach Albanien: 00 + 335 + die Vorwahl der Stadt (Tirana: 42; Durres: 52; Elbasan: 545; Shkodra: 224; Gjirokastra: 726; Korça: 824; Kavaja: 574) + die Teilnehmernummer.
Vorwahl für Anrufe von Albanien nach Deutschland: 0049 + die Teilnehmernummer inkl. Vorwahl der Stadt (ohne 0).

Albanien : Alle wichtigen Adressen des Landes

Vor der Abreise

Albanische Botschaft (mit Konsulatsabteilung)
Friedrichstraße 231, 10969 Berlin. Tel: 030-2 59 30 40 Fax: 030-25 93 18 90
Email: kanzlei@botschaft-albanien.de

Honorargeneralkonsulat in München
Netzegaustraße 6, 81377 München.
Tel: 089-71 03 94 01
Fax: 089-71 43 51 0

Vor Ort

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Rruga Skenderbej Nr. 8. Tirana
Tel: (00355 42) 27 45 05
Fax: (00355 42) 23 34 97

Albturist (offizielle Fremdenverkehrsbehörde)
Blvd. Dëshmorët e Kombit, Hotel Dajti. Tirana - ALBANIA.
Tel: (00355 42) 51 84 9.
Fax: (00355 42) 34 35 9.
http www.albturist.com.
Email: albturist@albturist.com

ATH (örtliches Reisebüro)
Rruga e Durresit, P. Nr. 102, Tirana, ALBANIA
Tel: ++355 42 40955 / Fax: ++355 42 40955
E-mail: info@aths-travel.com
http:www.aths-travel.com