Sarajevo

  • Diese Kathedrale ist eines der zahlreichen religiösen Bauwerke der Stadt Sarajevo und stammt aus der Zeit des osmanischen Reichs.
    © Paul Prescott / 123RF
  • © Paul Prescott / 123RF
  • © Paul Prescott / 123RF
  • © Paul Prescott / 123RF
  • © Paul Prescott / 123RF
  • © Paul Prescott / 123RF

Sarajevo, die Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina, ist die größte Stadt des Landes und wurde durch den drei Jahre andauernden Bürgerkrieg komplett verwüstet. Mit der Zeit und etwas Glück wird Sarajevo wieder jene sagenumwobene Stadt werden, die es vor dem Krieg einmal war. Sie war einst die orientalischste Stadt Europas, mit vielen Relikten aus der ottomanischen Geschichte, die die Türken während ihrer 400jährigen Besatzung ins Land brachten. Moscheen, Märkte sowie alte Basare sind die Hauptattraktionen der Stadt. In der jüngeren Geschichte wird Sarajevo auch mit der Ermordung des Erzherzogs Franz-Ferdinand in Verbindung gebracht, die damals den Ersten Weltkrieg auslöste. Manche Stadtviertel haben sich seit dieser Zeit nicht verändert. Sarajevo war Jahrhunderte lang der Ort, an dem Moslems, Serben, Kroaten, Türken und Juden tolerant und friedlich zusammenlebten. Der Krieg hat einen Bruch verursacht und man kann beobachten wie die Normalität langsam wieder zurückkehrt.

Anderswo auf der Erde
Bosnien-Herzegowina : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen