Entdecken Sie Nesebar Bulgarien

Im Norden von Burgas ruht die Stadt Nessebar, die auch ?die Stadt der vierzig Kirchen? genannt wird und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, auf einem Felsen, der als Halbinsel ins Meer ragt. Der Hafen wurde von den Thrakern im 12. Jahrhundert vor Chr. gegründet und anschließend von den Griechen, Römern und Byzantinern übernommen, die daraus einen wichtigen Knotenpunkt für die Handelsschifffahrt zwischen Konstantinopel und der Donau machten. Im Sommer herrscht in den verwinkelten Gassen eine Stimmung wie an der Côte d'Azur.

  • Die Stadt Nessebar am Sonnenstrand, Nesebar, Die Küsten, Nessebar, Bulgarien
    Die Stadt Nessebar am Sonnenstrand

    Nessebar liegt 3 Kilometer südlich von Sonnenstrand auf einer Halbinsel.

    © Vladimir Nenov / 123RF
  • Hafen von Nesebar, Nesebar, Die Küsten, Nessebar, Bulgarien
    Hafen von Nesebar

    Im Hafen von Nesebar liegen viele kleine Fischerboote

    © flystock / age fotostock
  • Strandpromenade Nesebar, Nesebar, Die Küsten, Nessebar, Bulgarien
    Strandpromenade Nesebar

    Am Strand von Nesebar findet man originelle Windmühlen

    © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE
  • Reste einer Kirche, Nesebar, Die Küsten, Nessebar, Bulgarien
    Reste einer Kirche

    In der bulgarischen Stadt Nesebar gibt es auch einige sehenswerte Ruinen

    © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE
  • Ruine in Nesebar, Nesebar, Die Küsten, Nessebar, Bulgarien
    Ruine in Nesebar

    Die Landschaft rund um die Ruinen sind oft wunderschön

    © Carlos Rodrigues / EASYVOYAGE
  • Nesebar bei Nacht, Nesebar, Die Küsten, Nessebar, Bulgarien
    Nesebar bei Nacht

    In der Nacht ist die beleuchtete Strandpromenade von Nesebar besonders schön

    © flystock / age fotostock

Bulgarien : Entdecken Sie unsere Städte

  • Sofia
    Sofia
  • Plovdiv
    Plovdiv
  • Veliko Tarnovo
    Veliko Tarnovo
Bulgarien : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen