• Login
Dominica
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Praktische Informationen Dominica

Dominica : Wichtige Informationen zur Reisevorbereitung

Fläche

751 km² oder 1/12 der Fläche von Korsika.

Flüge

Es gibt keine internationalen Flüge nach Dominica. Die Anreise erfolgt über Martinique, Guadeloupe oder St. Lucia. Beispiel: Berlin-Roseau: 7 620 km. Berlin-Point-à-Pitre: 8 Stunden Flug, dann Umsteigen in Roseau (1 Flugstunde - tägliche Verbindung).

Bevölkerung

Von den etwa 69 000 Einwohnern lebt ein Drittel in der Hauptstadt. Die meisten Einwohner sind afrikanischer Herkunft. Außerdem lebt die größte indianische Gemeinde der Antillen (Insel-Kariben) auf der Insel. Etwa 3 000 Kariben leben in einem Reservat an der Ostküste der Insel.

Flughäfen

Es gibt zwei Flughäfen auf der Insel: Der Flughafen von Canefield liegt 10 Min. von Roseau entfernt. Der zweite Flughafen Melville Hall liegt etwas abgelegen im Nord-Osten der Insel und ist1 Stunde 15 Min. von der Hauptstadt entfernt (wegen der isolierten Lage nicht zu empfehlen). Am Flughafen Canefield können Sie ein Taxi nehmen (Fahrt für 4 Personen 5,40 €), ganz Mutige können auch ein Stück zu Fuß gehen und dann in den Kleinbus Richtung Roseau (0,40 € pro Ticket) steigen.

Sicherheit

Aufgrund einer zunehmend unsicheren Lage, wird Besuchern von nächtlichen Spaziergängen und vom Besuch abgelegener Orte abgeraten. Lassen Sie Ihre Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt. Achten Sie als Fußgänger besonders auf den Verkehr. Auf der Insel und insbesondere in Roseau ist der Autofahrer König!

Sprache

Die Amtssprache ist Englisch. Außerdem ist Antillen-Kreolisch, eine auf dem Französischen basierende Kreolsprache, als Umgangssprache weit verbreitet.

Einreisebestimmungen

Für deutsche Staatsangehörige ist bei Aufenthalten von maximal 90 Tagen kein Visum erforderlich. Ein mindestend für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass ist ausreichend. Auch ein Hin- und Rück- oder Weiterflugticket muss vorgelegt werden.

Religion

70 % der Bevölkerung ist katholisch. Der Rest der Bevölkerung setzt sich aus Anglikanern, Methodisten, Pfingstkirchlern, Baptisten, Adventisten, Bahai, Muslimen oder Rastafari zusammen.

Währung

Landeswährung ist der Ostkaribische Dollar (XCD), der auch EC (für Eastern Caribbean Dollar) genannt wird. 1 EC sind ca. 0,38 ?. Kreditkarten (Mastercard, Visa und American Express) und Reiseschecks werden in den meisten Hotels, Autovermietungen und Restaurants angenommen. In Roseau können Sie an den Automaten der großen internationalen Banken rund um die Uhr Geld abheben. Für Visakarten wird eine Gebühr in Höhe von 2 % erhoben. Die Banken haben Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr, am Freitag von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Verkehr vor Ort

Das Straßennetz ist auf der ganzen Insel in recht gutem Zustand. Vor allem entlang der Küste gibt es aber Schlaglöcher und beschädigte Teilstrecken. Sie können die Insel dennoch problemlos ausführlich erkunden.
Busse sind die günstigste Lösung. Sie verkehren mehr oder weniger regelmäßig den ganzen Tag über zwischen Roseau, Canefield und Scotts Head. Je weiter man nach Norden kommt, desto seltener werden sie. Achtung: An Sonntagen gibt es nur wenige Verbindungen.
Sie können natürlich auch ein Auto mieten. Zwei internationale Agenturen stehen zur Auswahl: Budget, in der Nähe des Flughafens von Canefield und Avis, südlich von Roseau. Es gibt auch lokale Autovermieter, seien Sie aber auf der Hut vor Betrügern.
Wenn Sie ein größeres Budget zur Verfügung haben, empfiehlt es sich, einen Jeep zu mieten, mit dem Sie auch die holprigeren Teile der Insel erkunden können. Die Dominicaner fahren wie die Engländer links. Das dürfte aber in der Regel kein Problem sein. Sie müssen einfach nur ein bisschen vorsichtiger fahren. Um ein Auto zu mieten, benötigen Sie einen lokalen Führerschein. Diesen erhält man bei der die Einwanderungsbehörde am Flughafen oder im Traffic Department von Roseau. Voraussetzung ein gültiger Führerschein, sowie der Nachweis von mehr als zwei Jahren Fahrpraxis. Außerdem gilt die Altersbeschränkung von 25-65 Jahren. Für die Sparschiene bietet sich das Trampen an, das auf der Insel üblich ist.

Gesundheit

Eine Pflichtimpfung gibt es nicht. Achten Sie aber darauf, dass Sie über einen Impfschutz gegen die folgenden Krankheiten verfügen: Tetanus, Polio, Hepatitis A und B, Diphtherie. Die Sonne ist in den Tropen sehr stark, denken Sie daran, sich mit einem Sunblocker zu schützen, tragen Sie einen Hut und eine Sonnenbrille und vermeiden Sie Sonnenbäder zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr, wenn die Sonneneinstrahlung am stärksten ist.
Denken Sie an einen Mückenschutz. Wenn Sie tauchen, sollten Sie Verletzungen von Korallen gut desinfizieren. Die Heilung dauert meist lange. Sie können Leitungswasser trinken.

Strom

220-240 V. Amerikanische Steckdosen, Adapter sind aber in allen Geschäften problemlos erhältlich.

Steuern und Trinkgeld

Für Touristen gibt es zahlreiche Steuern. In den Hotels gehen 5 % der Rechnung an den Staat, in Restaurants 3 %. Außerdem müssen Sie einen Eintritt von umgerechnet 1,5 Euro für alle Naturparks zahlen (zur Erhaltung der Parks). ?Tips? oder Trinkgelder werden fast überall und für so gut wie alles verlangt. Lehnen Sie es ab, wenn Ihnen das übertrieben erscheint.

Telefon

Für Anrufe von Deutschland nach Dominica wählen Sie die 001767 + die gewünschte Rufnummer.
Von Dominica nach Deutschland: Wählen Sie die 0049 + die gewünschte Rufnummer.
Für Gespräche innerhalb der Insel wählen Sie nur die letzten 7 Ziffern.

Dominica : Alle wichtigen Adressen des Landes

Vor der Abreise

Es gibt kein dominicanisches Tourismusbüro in Europa.
Office départemental du tourisme de la Martinique
2, rue des Moulins, 75001 Paris.
Tel.: +33 1 44 77 86 00.

Vor Ort


Division of Tourism, National Development Corporation

PO Box 293, Roseau, Commonwealth of Dominica, West Indies.
Tel.: (767) 448 2045.
Fax: (767) 448 5840.
http://www.delphis.dmhome


E
Tel.: (767) 448 45 57.


FDeutsche Botschaft
G
13/15, Avenue Franklin D. Roosevelt, 75008 Paris.
Tel. (0033 1) 53 83 45 00.