Entdecken Sie Calle las Damas Dominikanische Republik

Die besonders schön restaurierte erste Straße der Neuen Welt verdankt ihren Namen den Hofdamen, die hier sehr gerne einen kleinen Spaziergang unternahmen, u.a. auch Maria de Toledo, die Vize-Königin der Kolonie, Nichte des spanischen Königs und Gattin von Diego Colomb, dem Sohn des berühmten Seefahrers. Heute kann man als Besucher genau wie einst die Hofdamen diese wunderschöne und reizende Straße entlang spazieren und sich dabei zu einer höchst interessanten Reise in die Vergangenheit aufmachen, die in dieser angenehm ruhigen Straße, in der man hier und da vor den malerischen Fassaden spielende Kinder erblickt, noch allgegenwärtig zu sein scheint. Die Calle Las Damas wird von zahlreichen Kolonialhäusern und verschiedenen, interessanten Bauwerken gesäumt. Sie beginnt an der Plaza de Espana, wo sich auch der Alcazar de Colon befindet. Neben der Casa de Ovando, der Festung Ozama der Kapelle Nuestra Senora de los Remedios befindet sich hier auch die Casa de Francia, ein gotisches, aus der Zeit des frühen 16. Jahrhunderts stammendes Gebäude, das zunächst in Besitz des Gouverneurs Nicolas de Ovando war. Hernan Cortès bereitete dort seine Reise nach Mexiko vor. Das 1932 renovierte Gebäude wurde Frankreich 1978 für eine Dauer von 50 Jahren zur Nutzung überlassen. Es diente zunächst als Kulturzentrum und später als Botschaft. Gegenüber dem Sofitel Nicolas de Ovando kann man das Pantheon Nacional bewundern, in dem die sterblichen Überreste der Helden der dominikanischen Geschichte, insbesondere der Unabhängigkeitskämpfer, ruhen. Das Gebäude der zwischen 1714 und 1745 errichteten, ehemaligen Jesuitenkirche wurde nacheinander als Tabaklager, Priesterseminar und 1860 als Theater genutzt, bevor es 1955 durch den Diktator Trujillo in ein Pantheon umgewandelt wurde. Das Mittelschiff bildet zusammen mit den seitlichen Kapellen die Form eines Kreuzes. Die Vierung wird von einer Kuppel überspannt, die mit einem majestätischen Kronleuchter aus Bronze, einem Geschenk des spanischen Generalissime Franco an den Diktator Trujillo, geschmückt ist. Am Ende der Calle las Damas, am Platz vor dem Alcazar de Colon kann man zum Abschluss noch einen Blick auf die 1753 im Auftrag des Gouverneurs Francisco Rubio y Penaranda errichtete und von vier Kanonen bewachte Sonnenuhr werfen.

  • Calle las Damas , Dominikanische Republik
    Calle las Damas

    Die erste, besonders schön restaurierte Straße der Neuen Welt verdankt ihren Namen den Hofdamen, die hier üblicherweise flanierten.

    © C. Rodrigues
  • Calle las Damas , Eine Straße voller Charme. , Dominikanische Republik
    Eine Straße voller Charme.

    Eine Reise in die Vergangenheit - in dieser ausgesprochen friedlichen Straße, deren ruhige Atmosphäre kaum merklich durch einige, vor pittoresken Fassaden spielende Kinder unterbrochen wird, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

    © C. Rodrigues
  • Calle las Damas , Historische Gebäude , Dominikanische Republik
    Historische Gebäude

    Die Calle las Damas wird von zahlreichen Kolonialhäusern und mehreren interessanten Gebäuden gesäumt. Sie beginnt an der Plaza de España, wo sich auch der Alcazar de Colon befindet.

    © C. Rodrigues
  • Calle las Damas , Casa del Cordon , Dominikanische Republik
    Casa del Cordon

    Im ersten aus Stein errichteten Haus der Neuen Welt ist derzeit die dominikanische Volksbank untergebracht. Dennoch sollte Sie dies keinesfalls davon abhalten, einen Blick auf die hinter der prächtigen Holztür verborgenen Schätze zu werfen.

    © C. Rodrigues
  • Calle las Damas , Die Fassade des Sofitel Nicolas de Ovando , Dominikanische Republik
    Die Fassade des Sofitel Nicolas de Ovando

    Der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Palast aus dem 16. Jahrhundert, früherer Sitz des ersten Gouverneurs von Amerika, wurde in ein Luxushotel umgewandelt.

    © C. Rodrigues
  • Calle las Damas , Das Pantheon Nacional , Dominikanische Republik
    Das Pantheon Nacional

    In der zwischen 1714 und 1745 errichteten ehemaligen Jesuitenkirche werden sie sterblichen Überreste der Helden der dominikanischen Geschichte, insbesondere des Unabhängigkeitskrieges, verwahrt.

    © C. Rodrigues

Unsere Reisen nach Dominikanische Republik

Toutes les offres sont affichées en TTC (frais de réservation inclus)

  • CLUB MED MICHES PLAYA ESMERALDA
    - Dominikanische Republik
    CLUB MED MICHES PLAYA ESMERALDA
    Club Med
    1284 €
    8Tage / 7Nächte
  • CLUB MED PUNTA CANA
    Punta Cana - Dominikanische Republik
    CLUB MED PUNTA CANA
    Club Med
    783 €
    8Tage / 7Nächte

Dominikanische Republik : Entdecken Sie unsere Städte

  • Punta Cana
    Punta Cana
  • Las Galeras
    Las Galeras
  • Puerto Plata
    Puerto Plata
  • Santiago de los Caballeros
    Santiago de los Caballeros
  • Santo Domingo
    Santo Domingo
  • Paraiso
    Paraiso
  • Barahona
    Barahona
  • Los Patos
    Los Patos
  • Qameito
    Qameito
  • Boca Chica
    Boca Chica
  • Pedernales
    Pedernales
  • San Pedro de Macorís
    San Pedro de Macorís
  • Bayahibe
    Bayahibe
  • Cabarete
    Cabarete
  • Juan Dolio
    Juan Dolio
  • Samana
    Samana
  • Sosua
    Sosua
  • Las Terrenas
    Las Terrenas
  • Cap Cana
    Cap Cana
Dominikanische Republik : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen