Reisen nach Samana: Karibisches Flair und stille Buchten

  • Eine Stunde nordöstlich vom neuen internationalen Flughafen El Catey liegt die wunderbare Halbinsel Samana, zweifellos einer der schönsten Orte der Insel. Dafür gibt es zwei Hauptgründe. Erstens ist Samana von den Bauvorhaben der Immobilienunternehmer nicht berührt worden: Die Hotels haben eine vernünftige Größe und der Kontakt mit den Einheimischen verläuft in authentischem Rahmen. Zweitens ist das ...
    © Sandra Salvadó / age fotostock

Eine Stunde nordöstlich vom neuen internationalen Flughafen El Catey liegt die wunderbare Halbinsel Samana, zweifellos einer der schönsten Orte der Insel. Dafür gibt es zwei Hauptgründe. Erstens ist Samana von den Bauvorhaben der Immobilienunternehmer nicht berührt worden: Die Hotels haben eine vernünftige Größe und der Kontakt mit den Einheimischen verläuft in authentischem Rahmen. Zweitens ist das Klima feuchter als im Rest des Land (vermeiden Sie die Regenzeit zwischen September und November), weshalb die Pflanzenwelt hier üppiger und grüner ist. Sie werden auf Ihrer Reise sehen, dass sich die Strände kilometerlang erstrecken, wie eine lange, weiße Linie, die das Blau des Meeres vom Grün der Kokospalmen abgrenzt. Ein echtes Paradies!
Santa Barbara d'Samana, die sehr authentische regionale Hauptstadt, wurde Ende des 19. Jahrhunderts von befreiten amerikanischen Sklaven gegründet. An Ausflügen werden Wander- oder Reittouren angeboten, die zum wunderschönen, 40 Meter hohen Wasserfall von El Limon führen, der 14 Kilometer von Las Terrenas entfernt liegt. Von oben haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Schönheit der Umgebung. Der Weg führt über kleine Pfade durch den tropischen Regenwald. Auf der Rückkehr essen Sie mit einem Mitglied einer Assoziation für nachhaltige Entwicklung und ?grünen? Tourismus zu Mittag. Sie können auch einen oder zwei Tage durch den Park Los Haitises (208 km²) wandern oder die Kleinstädte Las Galeras oder Las Terrenas besuchen, die an schönen Stränden liegen. Sie sollten unbedingt Buckelwale beobachten, die Ende Dezember in die Bucht von Samana kommen und bis Mitte März bleiben. Kurz gesagt, es gibt sehr viele schöne Dinge in der Region zu unternehmen!

Samana: was kann man unternehmen?

Der Nationalpark Los Haitise weist seltsame Kalkformationen auf, die aus dem Meer ragen. Im feuchten, subtropischen Urwald können Sie eine Vielfalt aus über 700 Pflanzenarten entdecken sowie kleine Inseln mit Höhlen, die mit Überresten der vorkolumbianischen Indianerzivilisation der Tainos verziert sind. Die Besichtigung findet auf einem Boot statt.

Der schönste Ausflug ist gewiss die Beobachtung der Buckelwale. Tatsächlich wählen hunderte Wale von Ende Dezember bis Mitte März die warmen Gewässer der Bucht von Samana,um hier ihre Kleinen zur Welt bringen. Dann schwimmen sie über Neufundland zurück zu den reichhaltigen Fischgründen von Neuengland und Grönland.

  • Die Strände
  • Der Kontakt zu den Einheimischen
  • Die Landschaften
  • Sehr viel Feuschtigkeit während der Regenzeit (zwischen Sep. und Nov.)

Samana: was sollte man besichtigen?

Die Inseln und Strände

Die Fauna und Flora

Die Aktivitäten und Freizeitgestaltung

Die Landschaften

Die Küsten

Erinnerung

Packen Sie für den Hochsommer:leichte Kleidung aus Baumwolle, offene Schuhe, Shorts, kurzärmelige Hemden oder Blusen, T-Shirts... nicht zu vergessen Badebekleidung und wärmere Kleidung und Wanderschuhe für Bergwanderungen. Eine leichte Regenjacke ist nicht verkehrt für die Regenzeit (von Mai bis Juli).

Zu vermeiden

Der hier immer noch praktizierte Voodoo hat seine Wurzeln im Benin. Die Tradition ist reich an Fabeln, die Sie besser nicht lesen sollten, wenn Sie empfindlich sind!

Samana: was sollte man essen?

Die reichhaltige und würzige dominikanische Küche ist das Ergebnis kreolischer, europäischer und afrikanischer Einflüsse. Stärkehaltige Lebensmittel (Reis, Süßkartoffeln, Kochbananen), Fisch und Krustentiere wie auch tropische Früchte gehören zu den Grundnahrungsmittel. Sie werden sicherlich Gelegenheit bekommen, Languste oder Hummer zu kosten. Ragouts (das Mondogo oder Sancocho), Fleisch vom Zicklein und in Kokosmilch gekochter Fisch sind weitere Beispiele. Der Rum bleibt das am meisten geschätzte alkoholische Getränk, wird pur (die älteren Jahrgänge) oder als Cocktail getrunken.

Samana: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Schmuck aus Bernstein (gehärtetes braunes Harz), aus Larimar (bläulicher Stein), Lederartikel, Flechtarbeiten, naive Malerei, Erbe der Tainos-Indianer, CDs mit Merengue oder Bachata, Zigarren, flüssige Vanille, Konfitüre, Rum und Kaffee sind die wichtigsten Souveniers, die Sie von hier mitbringen können. Man findet sie überall, an den Stränden und insbesondere auf den lokalen Märkten.

Hotelbewertungen Samana Getestete Hotels
  • 8.6 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Luxury Bahia Principe Cayo Levantado
    Samana - Dominikanische Republik
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Gran Bahia Principe Cayo Levantado ist ein neues Hotel der ...

  • 8.2 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Luxury Bahia Príncipe Samana
    Samana - Dominikanische Republik
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Gran Bahia Principe Samana gehört zu den jüngst von der spanischen ...

  • 7.95 /10
    Bewertet von Easyvoyage
    Grand Bahia Principe Cayacoa
    Samana - Dominikanische Republik
    Hotel Hotel 5 Etoile(s)

    Das Gran Bahia Principe Cayacoa bietet All-Inklusive Urlaub der ...

Anderswo auf der Erde
Dominikanische Republik : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen