• Login
Helsinki
© Oleksiy Mark / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort

Reisen nach Helsinki: Sportnation trifft auf finnische Sauna

Tipps der Redaktion

Die winzige Metropole Helsinki lässt sich ganz leicht zu Fuß erkunden und besticht zudem durch eine gelungene Kombination aus Städtebau und Natur, kulturellen und sportlichen Aktivitäten, Disziplin und Festatmosphäre- und dies alles inmitten einer wunderschönen und äußerst reizvollen Umgebung. Sie werden auf Ihrer Reise nach Helsinki festellen, dass die überschaubaren Größe gleichermaßen die Vorzüge einer Provinzstadt und einer Metropole vereint. Die finnische Hauptstadt verfügt über eine 98 km lange Küstenlinie und bietet im Sommer wie auch im Winter zahlreiche, interessante Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Entweder reist man im Winter an, um die schneebedeckten Dächer der Stadt zu bewundern, Schlittschuh zu laufen und den berühmten Weihnachtsmarkt zu besuchen. Oder man kommt lieber im Sommer, um an den schier unendlich wirkenden Tagen an einer Ausflugsfahrt auf die vorgelagerten Inseln teilzunehmen, an den Strand zu gehen und Fahrradtouren zu unternehmen. Helsinki bietet seinen Besuchern tagsüber wie auch nachts, im Sommer wie auch im Winter zahlreiche kulturelle Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Die unzähligen Museen und Galerien, die Oper sowie die zahlreichen Konzertsäle und Kirchen sind ein beliebter Treffpunkt von Kunst-, Architektur- und Musikliebhabern. Helsinki eignet sich jedoch auch für einen sportlichen Aktivurlaub oder zum Feiern. Hier ist für jeden das Richtige dabei! Mit insgesamt 240 Parks, 315 Inseln und 98 km Küstenlinie hat selbst in der Hauptstadt die Natur die Oberhand behalten! Aber das ist längst nicht alles: die Straßenbahn, die pastellfarbenen Gebäude, die wunderschönen Monumente und das interessante Veranstaltungsprogramm machen Helsinki zu einer höchst angenehmen und reizvollen Metropole des Nordens. Egal ob für ein romantisches Wochenende zu zweit oder einen Kurzaufenthalt im Familien- oder Freundeskreis - die Stadt wird ganz einfach jedermann - ob groß oder klein - begeistern!

Bis 2012 soll ein Hochgeschwindigkeitszug die Strecke Helsinki - Sankt Petersburg in dreieinhalb Stunden zurücklegen - eine tolle Gelegenheit, um die beiden Städte im Rahmen einer einzigen Reise zu erkunden!

Zu sehen

Was muss man in Helsinki unbedingt sehen?, fragen Sie sich. Hier unsere Antworten und Geheimtipps für Sie:

Die prachtvollen Gebäude wie zum Beispiel der Staatspalast und das Nationaltheater am Bahnhofsplatz locken mit ihrer Geschichte und imposanten Architektur. Auch der Senatsplatz mit seinen klassizistischen Bauwerken ist einen Besuch wert, denn er gilt als der schönste Platz Helsinkis. Die knallrote orthodoxe Kathedrale und die protestantische Kirche, die wie ein griechischer Tempel mitten im Zentrum von Helsinki thront, stechen Ihnen schon von weitem ins Auge und müssen von Kulturfans unbedingt besucht werden.

Um sich nach längeren Besichtigungstouren zu stärken und die Suche nach dem besten Restaurants Helsinkis abzukürzen empfehlen wir Ihnen sich im ältesten Stadtviertel Helsinkis, Krunohaka, umzuschauen. Dort findet man verschiedene Restaurants, Hochschulen, Antiquitätenhändler und Cafes.

Wer sich für typische finnische Architektur interessiert muss, die in einen Granitfelsen hineingebaute Temppeliaukio-Kirche, welche von zwei jungen Architekten in den sechziger Jahren entworfen wurde, besuchen. Die Decke ist mit mehr als 22 km gerolltem Kupferdraht bedeckt, wodurch eine unglaubliche Akustik entsteht. Zudem finden hier zahlreiche Konzerte statt - ein weiterer Grund, für den sich ein Abstecher nach Taivallahti lohnt!

In Kaapeli, einer ehemaligen Kabelfabrik, die in ein modernes Kunst- und Kulturzentrum umgebaut wurde, sind fast 800 Künstler tätig. Sie beherbergt Büros, Restaurants, Museen, Galerien, sowie Proberäume und Radiosender. Der etwas rauere Charme der Räumlichkeiten versetzt einen zurück in die 80er als das Gebäude wirklich noch eine Fabrik war, und verleiht den stattfindenden Events das gewisse Etwas.

Falls Sie sich gern an der frischen Luft aufhalten empfehlen wir Ihnen die beiden Märkte aufzusuchen, den Fischmarkt im Freien und falls es regnet, den Bauernmarkt Maatilatori in der Halle. Und wenn Sie dann gerade schon mal dabei sind einzukaufen, gehen Sie doch einfach noch ins Stockman, ein zehnstöckiges Warenhaus, welches das größte Kaufhaus Europas nach dem Londoner Harrod's ist. Hier können Sie am besten Shoppen und finden bestimmt auch typische Mitbringsel für Ihre Lieben.

Insidertipps: Um einen Eindruck des wahren Lebens der Einheimischen zu bekommen sollten Sie darauf achten, ob Sie (wenn Sie im Sommer da sind) Einwohner erspähen können, die ihre Teppiche im Meer waschen, da das Salzgehalt des Wasser äußerst gering ist. Wer dagegen im Winter in der finnischen Hauptstadt ist wird sehen, dass wenn die Stadt schneebedeckt ist, Einwohner Kerzen auf ihre Fensterbänke stellen und die Vorhänge offenlassen. Die Stadt wirkt dann wie von innen beleuchtet!

Zu tun

Was kann man in Helsinki unternehmen, abgesehen von den typischen Touristenattraktionen, wurden wir schon oft gefragt. Wir schlagen vor: Machen Sie einen Picknickausflug schlendern Sie über eine der 315 vorlagerten Inseln, die im Sommer per Boot oder Schiff sowie im Winter zu Fuß oder mit den Schlittschuhen erreichbar sind. Und wo wir gerade bei Thema Insel sind, dürfen wir auch auf garkeinen Fall die ganzjährig geöffnete Festungsinsel Suomenlinna vergessen, die immer einen Besuch wert ist. Neben einigen Museen finden Sie dort auch die finnische Marineschule und Wohnhäuser.

Nicht nur für Designfans zu empfehlen: Die Helsinki Design Week zieht alljährlich im September zahlreiche Liebhaber zeitgenössischer Kunst an. Helsinki ist zudem im Jahr 2012 Welthauptstadt des Designs! Sie können auch durch das Design-Viertel schlendern, vorbei an Boutiquen, Galerien und Künstlerateliers. Ein idealer Ort für originelle, aber mitunter recht teure Einkäufe. Wer lieber in vergangenen Jahrzehnten schwelgt anstatt sich mit aktuellem Design zu beschäftigen sollte unbedingt den Flohmarkt besuchen, um das ein oder andere Kleidungsstück zu ergattern.

Im Winter wird vor dem Bahnhof eine Eisbahn aufgebaut. Mit Musik, Schlittschuhverleih sowie einem bunten Veranstaltungsprogramm. Des Weiteren können Sie an einer Stadtrundfahrt mit der Pub Tram (mit Bar) teilnehmen, denn das ist die beste Gelegenheit, Helsinki bei einer Tasse Glühwein zu entdecken! Ebenfalls sehr empfehlenswert ist es auf der Esplanade, der Flaniermeile Helsinkis, entlang zu schlendern, vorbei an den zahlreichen wunderschönen Boutiquen oder am Weihnachtsmarkt, der dort vom 8. Dezember bis zum 21. Dezember stattfindet. Falls Sie im Sommer in Helsinki sind, ist dieser Stadtteil trotzdem einen Ausflug wert, denn es finden auf diesem Prachtboulevard verschiedene, festliche Konzerte statt.

Die Besichtigung der Porzellanfabrik und des Museums Arabia, einer wahren finnischen Institution ist ein Muss für Helsinki Urlauber. In der Nähe der Fabrik entsteht derzeit ein schickes Stadtviertel. Die Bauarbeiten dürften normalerweise bis 2014 abgeschlossen sein. Hinweis: Sie sollten sich telefonisch nach einem Termin für eine Fabrikbesichtigung erkundigen, denn mit Besichtigung haben Sie Anspruch auf 20% Ermäßigung im Ladengeschäft.

Wenn Sie mit Kindern reisen sollten Sie sich die Besichtigung des auf einer der Inseln gelegenen Zoos nicht entgehen lassen.

Für bereits Helsinki-Urlaub Wiederholungstäter ist sicherlich ein Ausflug nach Stockolm, Tallin oder Sankt Petersburg sehr interessant.

Pluspunkte

  • +  Das stimmungsvolle Ambiente
  • +  Die Inseln, Parks und Strände
  • +  Der Charme der Stadt
  • +  Die Kunstgalerien und die Design Week

Minuspunkte

  • -  Die Kälte im Winter
  • -  Die auf den ersten Blick etwas kühl wirkende einheimische Bevölkerung

Zu bedenken

Wenn Sie im Frühling, Herbst oder Winter nach Helsinki kommen müssen Sie sich unbedingt warme Sachen einpacken, da es hier außer im Hochsommer nie besonders warm ist. Im Sommer und im Winter Badesachen mitbringen. Im Sommer erwartet die Urlauber ein recht frisches, jedoch angenehmes Badevergnügen an den zahlreichen Stränden, und im Winter wird das "Saunieren" von den Einheimischen fast schon wie ein Nationalsport betrieben. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch in der besten Sauna Helsinkis, der Kotiharju Sauna, welche gleichzeitig die älteste öffentliche Sauna der Stadt ist und immer noch über Original Einrichtung aus dem Jahre 1928 verfügt. Sie wird traditionell mit Holz beheizt, anders als die üblichen Elektrosaunas. Für den Eintritt zahlen Sie 8€ oder 6,50€ als Student. Die Öffnungszeiten sind Mo-Sa 14-20 Uhr und So 11-18 Uhr. Und an dieser Stelle alle biertrinkenden Männer aufgepasst: in den Trockenbereichen der Sauna ist der Bierkonsum erlaubt und Sie können sich sogar Ihr eigenes Bier mitbringen. Natürlich werden auch nicht alkoholische Getränke verkauft.

Mit einer Helsinki-Card, die man im Fremdenverkehrsamt kaufen kann, hat man 1, 2 oder 3 Tage lang Zutritt zu allen Museen und kann alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Dies ist deutlich günstiger, als jedes Mal Eintritts- bzw. Fahrkarten zu kaufen.

Zu vermeiden

Anders als zum Beispiel in der französischen Hauptstadt Paris wird die Missachtung von Verkehrsregeln in nordischen Ländern überhaupt nicht gerne gesehen. Beispielsweise geht bzw. fährt man nicht bei Rot über die Ampel und man hält ganz selbstverständlich auch an einem Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) an! Dies sollten Sie auf jeden Fall bei Ihren Ausflügen im Hinterkopf behalten. Für Frauen, die gerne High Heels tragen kann das Spazieren in Helsinki gefährlich werden, denn mitunter sind die Straßen sehr abschüssig und bestehen aus alten Pflastersteinen.

Zum Kosten

Gut 15 Restaurants der Stadt haben sich zum Verbund "Helsinki Menu" zusammengeschlossen. Die Lebensmittel müssen dabei zwingend von einheimischen Produzenten stammen, die Gerichte können jedoch beliebig an das Angebot des jeweiligen Restaurants angepasst werden. Eine tolle Gelegenheit, um die landestypische Küche kennen zu lernen! Zu den finnischen Spezialitäten zählt auch das typische Schwarzbrot Ruisleipa mit Lachs und anderen geräucherten Fischen, gekocht, mariniert usw.. Probieren Sie auch unbedingt die leckeren Fischeier, die kiloweise von den Fischhändlern angeboten werden. Daneben sind auch die Wildgerichte (Elch, Rentier, Fasan), die mit einer süßen Beerensauce zubereitet werden, empfehlenswert. Lihapiirakka, eine Art Fleischkrapfen, wird auf dem Fischmarkt angeboten. Besuchen Sie das alte, klassische Restaurant Savoy, das bereits seit 1936 besteht und neben einer exquisiten Küche eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt bietet! Insider behaupten es sei das beste Restaurant Helsinkis. Sie finden es auf der Etelaesplanadi 14 im 8. Stock des Ahlstrom Gebäudes. Vegetariern wird hier auf Wunsch ein fleischfreies Menü kredenzt.

- Lihapiirakka, eine Art Fleischkrapfen, wird auf dem Fischmarkt angeboten.
- Besuchen Sie das alte, klassische Restaurant Savoy, das bereits seit 1936 besteht und neben einer exquisiten Küche eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt bietet!

Souvenirs

Wo Sie die typischsten, schönsten und besten Helsinki Mitbringsel finden lesen Sie hier. Vielleicht möchten Sie ja ein Rentier-, Fuchs- oder Hasenfell kaufen, das zu einem Hut, Teppich oder einer Jacke verarbeitet wurde - für mollig warme Wintertage? Die Felle werden auf dem Fischmarkt verkauft und können als Teppich oder dekorativer Wandbehang verwendet werden.

Für Naschkatzen und gerade zur Weihnachtszeit empfiehlt sich Fazer-Schokolade. Diese Schokolade ist im Supermarkt billiger als im Laden des Chocolatiers im Stadtzentrum Helsinkis, jedoch ist die Auswahl dort auch geringer und das Ambiente weniger "schokoladig".

Fisch gehört in Finnland zu den Grundnahrungsmitteln. Warum bringen Sie nicht warmgeräucherten Lachs - ein hierzulande recht seltener Gaumenschmaus-mit nach Hause? Er wird vakuumverpackt zum Verkauf angeboten.

Im Sommer können Wander- und Naturfans in Finnland sehr gut Pilze und Beeren sammeln. Wenn Sie nicht selber Sammeln wollen dann können Sie Cranberries- und Blaubeerkonfitüre, sowie die große Spezialität - die Moltebeere, eine Art Sumpfbrombeere als Souvenir erstehen.

Auch das bereits erwähnte Design Viertel Helsinkis bietet sich an Design-Objekte von Iitala, die im Fabrikverkauf angeboten werden zu erstehen. Und wer dort immer noch nichts gefunden hat, der kann im Kaufhaus Stockmann nochmal ausführlich stöbern.

Klimanote Helsinki

Wetterhinweise sind Kriterien, die die Wetterbedingungen in Helsinki gut darstellen. Die verschiedenen Wetteranzeichen sollen Ihnen helfen, Ihre Reise nach Helsinki perfekt vorzubereiten. So können Sie Aktivitäten planen, die sich am besten für das météo eignen: Strand, Spaziergänge, Besuche von Sehenswürdigkeiten, Museen oder Wintersportarten. Entdecken Sie eine präzise Wettervorhersage für Helsinki , die alle möglichen Temperaturen, schlechtes Wetter, starke Sonneneinstrahlung und auch die Windstärke miteinbezieht.

Wetter im Juni
Endnote 45/100
  • Hitzeindex 36% Frisch

    Die Maximaltemperatur liegt zwischen 16°C und 18°C, die gefühlte Temperatur liegt unter 30°.

  • Niederschlagsindex 68% Ein paar Tropfen

    Leicht regnerisch - insgesamt zwischen 10,5 und 17,5 mmpro Woche.

  • Sonnenindex 54% Relativ heiter

    Leichte Bewölkung (Himmel zwischen 40% und 60% bedeckt).

  • Badeindex 30% Belebend

    Meerwassertemperatur liegt zwischen 18 und 20°. Windgeschwindigkeit liegt zwischen 12 und 29 km/h.

  • Windindex 56% Mässige Brise

    Windgeschwindigkeit zwischen 20 und 29 km/h.

  • Feuchtigkeit 64% Richtig

    Wahrscheinlichkeit auf unangenehmes Gefühl steigt bei einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 65%.

Finnland : Alle Städte
  • Tampere Tampere
  • Kemi Kemi
  • Rovaniemi Rovaniemi
  • Kerimaki Kerimaki