© Iakov Filimonov / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Berlin Sankt Petersburg

Ein direkter Flug von Berlin nach Sankt Petersburg wird von der Airberlin angeboten. Dieser Flug startet in Berlin Tegel und dauert etwa zwei Stunden und fünfzehn Minuten. Zudem bieten mehrere Airlines Flüge von Berlin nach Sankt Petersburg an, die einen Zwischenstopp machen. Die Lufthansa fliegt über Frankfurt, die Aeroflot über Moskau und die SWISS über Zürich. Die Air France bietet Flüge über Paris an und die Austrian Airlines macht ihren Zwischenstopp in Wien. Die LOT Polish Airlines fliegt über Warschau, mit der Air Baltic kann man über Warschau fliegen und die KLM hat einen Flug im Programm, der in Amsterdam unterbrochen wird. Je nachdem, wie günstig die Umsteigezeiten gelegen sind, dauern die Flüge mit Zwischenlandung zwischen dreieinhalb und zwölf Stunden. In Berlin ist der Flughafen Tegel problemlos mit den öffentlichen Bussen erreichbar. In Sankt Petersburg liegt der Flughafen 18 Kilometer von der Stadt entfernt. Im Abstand von fünfzehn Minuten fahren Busse vom Flughafenterminal an die Metrostation Moskovskaya. Von dort aus gelangt man mit der Metro innerhalb von etwa 45 Minuten in die Innenstadt.

Billiger Flug Berlin - Sankt Petersburg 

Um günstig von Berlin und Sankt Petersburg zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Berlin - Sankt Petersburg zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Berlin - Sankt Petersburg zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Sankt Petersburg 1 Die Eremitage

Die Eremitage ist mit drei bis vier Millionen Besuchern im Jahr das am meisten besuchte Museum in Sankt Petersburg. Hier sind unschätzbar wertvolle Gemälde und Kunstwerke ausgestellt und man braucht Tage, um alles zu sehen und zu bewundern.

2 St Isaak Kathedrale

Die St Isaak Kathedrale ist eine der größten Kuppelkirchen der Welt. Der eindrucksvolle Bau ist sowohl von außen ein Highlight als auch von Innen. Zahlreiche wertvolle Ikonen schmücken die Kirchenwände und den Altarraum. Die Gläubigen kommen hierher, um die Ikonen zu küssen und in der ehrwürdigen Atmosphäre der Kathedrale zu beten.

3 Peter und Paul Festung

Die Peter und Paul Festung steht an der Newa und gehört zum Unesco Welterbe. Hier wurde zum Beispiel der Schriftsteller Dostojewski gefangen gehalten. Neben ihrer historischen Bedeutung ist auch die Architektur und die prunkvolle Ausstattung der Kathedrale sehenswert.

4 Ausflug nach Puschkin

In dem Ort Puschkin, der unweit von der Sankt Petersburger Innenstadt liegt, kann man den berühmten Katharinenpalast besichtigen. Das Schloss ist ähnlich prunkvoll wie zum Beispiel Versailles oder Schönbrunn und hier befindet sich ein originalgetreuer Nachbau des legendären Bernsteinzimmers, der mindestens genauso eindrucksvoll ist.

5 Newski-Prospekt

Der Newski-Prospekt ist die zentrale Lebensader der Stadt. Hier findet man teure Boutiquen, Restaurants und jede Menge sehenswerter alter Gebäude, deren Fassaden noch aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen.

Einreisebestimmungen Russland

Für die Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass und ein Visum. Das Visum muss im Vorfeld der Reise bei der russischen Botschaft in Berlin beantragt werden. Die Beantragung eines Visums für die russische Föderation kann sehr umständlich sein. Es werden unter anderem Einkommensnachweise verlangt, damit sicher gestellt ist, dass sich der Reisende den Rückflug auch leisten kann und dass die sogenannte Rückkehrwilligkeit gegeben ist. Impfungen werden nicht verlangt. Die Basisimpfungen sind jedoch ratsam. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt plus zwei Stunden.
Sankt Petersburg gehört zu den schönsten Städten Russlands. Hier treffen sich die Einflüsse Osteuropas und der ehemaligen Sowjetunion mit denen des Westens. Schon immer war Sankt Petersburg ein Drehkreuz zwischen Ost und West und die Kulturschätze der Stadt sind beeindruckend vielfältig und schön.