• Login
© SANCHAI LOONGROONG / 123 RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Berlin Yangon

Direkte Flüge von Berlin nach Rangoon gibt es nicht. Die Ethihad Airways bietet Flüge von Berlin Tegel über Dubai und Bangkok an. Mit der Austrian Airlines kann man einen Flug von Berlin Tegel über Wien und Bangkok buchen. Diese Flugverbindungen dauern zwischen 19 und 31 Stunden, je nachdem, wie die Umsteigeverbindungen sind. Ein Flug von Berlin nach Rangoon ist nichts Alltägliches und die Verbindung ist daher etwas umständlich. Es bietet sich an, ein Stopoverprogramm in Dubai oder Bangkok zu planen, um die lange Reise etwas angenehmer zu gestalten. Airberlin, Lufthansa, Singapore Airlines, Thai Airways, Quatar Airways, China Airlines und KLM bieten ähnliche Flüge an. In Berlin zum Flughafen Tegel zu gelangen ist mit dem Bus kein Problem. In Rangoon, das heute Yangon heißt, liegt der Flughafen etwa 17 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Ein Taxi zu nehmen ist der einfachste Weg. Man sollte den Preis vorher aushandeln.

Billiger Flug Berlin - Yangon 

Um günstig von Berlin und Yangon zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Berlin - Yangon zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Berlin - Yangon zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Yangon 1 Die Sule Pagode

Mitten in der Stadt erhebt sich die strahlend goldene Sule Pagode. Sie hat den britischen Eroberern bei der Orientierung in der verwirrenden Stadt gedient. Sie ist 40 Meter hoch und vollkommen mit Blattgold überzogen. Viele Gläubige kommen hierher, um zu beten und Räucherstäbchen anzuzünden.

2 Tor zum Norden

Rangoon ist das Tor zum Norden Myanmars. Von hier aus fliegen nationale Flugzeuge nach Bagan und Mandalay, wo es noch mehr interessante Sehenswürdigkeiten, unzählige Tempel, Pagoden und Paläste gibt. Man sollte die weite Reise nach Yangon nicht antreten, ohne sich auch das Hinterland des ehemaligen Burmas anzusehen.

3 Die weißen Elefanten

In Rangoon haben einst die Könige gelebt. Sie hatten immer weiße Elefanten, die als Symbol ihrer Macht galten. heute ist der Regierungssitz in die neue Hauptstadt Naypidaw verlegt worden, aber die Elefanten sind noch in Rangoon und können hier von den Bewohnern und Touristen bewundert werden.

4 Kolonialbauten und die Markthalle

Im Zentrum Rangoons verfallen viele einst prachtvolle Bauten aus der Kolonialzeit. Einige werden restauriert, aber das Geld scheint nicht für alle zu reichen. Gut erhalten und gepflegt ist die alte Markthalle, die die Briten errichtet haben. Das liegt wohl daran, dass sie bis heute rege genutzt wird. hier kann man vom Seidenschal bis hin zu gebratenen Insekten alles kaufen.

5 Die Shwedagon Pagode

Die Shwedagon Pagode ist fast 100 Meter hoch und liegt auf einem Hügel. Sie ist genau wie die Sule Pagode mit Blattgold überzogen und um sie herum stehen zahllose Schreine.

Einreisebestimmungen Myanmar

Um in Myanmar einzureisen brauchen deutsche Staatsbürger einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Zudem muss man in Vorfeld der Reise bei der myanmarischen Botschaft in Berlin ein Visum beantragen, ohne das die Einreise nicht gestattet wird. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt plus 4,5 Stunden. Es sind zwar keine Impfungen zwingend vorgeschrieben, aber man sollte zumindest den Basisimpfschutz haben und gegen Hepatitis geimpft sein. Je nachdem, wohin man sich begibt, ist eine Malaria Prophylaxe und eine Typhus Impfung sinnvoll.
Myanmar ist ein weitgehend unbekanntes Reiseland. Wer sich für eine Reise nach Myanmar entscheidet, der erlebt hier noch das ursprüngliche Asien, wie man es kaum in einem anderen Land findet. Rangoon oder Yangon, die ehemalige und immer noch heimliche Hauptstadt sowie größte Stadt des Landes steckt voller Sehenswürdigkeiten.