© Nito500 / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Köln Fuerteventura ab 205 €

Der Kölner Flughafen liegt 15 Kilometer südöstlich des Doms und ist mit Zügen und Taxen leicht zu erreichen. Zu Ihrem Flug von Köln nach Fuerteventura chauffieren Sie der Regional-Express RE8 und die S13 innerhalb einer Viertelstunde. Das Ticket kostet lediglich 2,60 Euro. Individueller geht es mit einem Taxi von der Innenstadt zum Airport. Die Fahrt dauert je nach Verkehrslage circa 16 Minuten und kostet Sie 32,50 Euro. Ihren Abflug nach Fuerteventura von Köln aus erleben Sie aktuell mit den Fluggesellschaften Airberlin, Germanwings, TUIfly und Clickair. Deren Maschinen benötigen für einen Direktflug von Köln nach Fuerteventura 4 Stunden und 25 Minuten. Die 3053 Kilometer lange Strecke wird viermal pro Woche bedient. Nach der Landung auf den Kanaren befinden Sie sich fünf Kilometer südlich der Inselhauptstadt Puerto del Rosario. Passagiere eines Fluges Köln - Fuerteventura können mit den städtischen Buslinien 3 und 10 zu Ihrem Hotel in der Downtown reisen. Die Fahrzeuge halten mehrmals pro Stunde vor dem Terminal und benötigen bis nach Puerto del Rosario circa 15 Minuten. Eine Taxifahrt dauert ungefähr 10 Minuten und kostet Sie 8,90 Euro.

Sie suchen einen günstigen Flug für Köln - Fuerteventura ?

  • 1788

    Köln - Fuerteventura

    Clickair
    15.05.2017 Direktflug Dauer 05h00
    Clickair
    26.05.2017 Direktflug Dauer 05h00
    ab einem Preis von 274,25 €

Billiger Flug Köln - Fuerteventura 

Um günstig von Köln und Fuerteventura zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Köln - Fuerteventura zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Köln - Fuerteventura zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Fuerteventura 1 Erklimmen Sie das Dach Fuerteventuras!

Der Pico de la Zarza ist 807 Meter hoch und das Überbleibsel eines einstigen Schichtvulkans. Vom idyllischen Dörfchen Morro Jable schlängelt sich ein 7,5 Kilometer langer Wanderweg auf den Gipfel. Folgen Sie der Beschilderung "PRFV 54" und genießen Sie die Panoramen auf den schäumenden Atlantik.

2 Wanderdünen erleben

Im Nordosten des Eilandes liegt der "Parque Natural de Corralejo". Das Schutzgebiet beheimatet zahllose, schneeweiße Dünen. Jene bestehen allerdings nicht aus Sand, wie man vermuten möchte, sondern sind aus zerriebenem Muschelkalk zusammengesetzt. Die Pflanzen und Tiere des Naturparks sind teilweise endemisch, sprich sie kommen nur an jenem Ort vor.

3 Surferparadies Jandia

Ohne eine schmale Landzunge wäre die Halbinsel Jandia von Fuerteventura abgetrennt. An der Westküste erwarten Sie endlose Sandstrände und ideale Surferreviere. Alljährlich treffen sich hier die besten Wellenreiter des Globus zu einem renommierten Weltcup.

4 Schließen Sie tierische Bekanntschaften!

Unweit der Gemeinde La Lajita liegt der "Oasis Park". Im Zoo können Sie Kamelreiten, wilde Tiere bestaunen und durch einen botanischen Garten spazieren.

5 Eine Panoramafahrt erleben

Durch das Inselinnere führte eine enge und serpentinenreiche Route. Die Passstraße nach Cofete gewährt Ihnen die Aussicht auf den tiefblauen Atlantik und einen Einblick in die mondähnliche Vulkanlandschaft."

Einreisebestimmungen Spanien

Köln und Fuerteventura trennen eine Stunde Zeitverschiebung. Nach Ihrer Ankunft auf Fuerteventura müssen Sie die Uhren um eine Stunde vorstellen. Die Insel gehört zum Königreich Spanien und liegt deshalb innerhalb des Schengen-Raums. Reisepass und Personalausweis sollten von Ihnen zwar mitgeführt werden, doch werden sie nur noch in Ausnahmesituationen kontrolliert. Wollen Sie längere Zeit auf den Kanaren bleiben, ist eine Impfung gegen Hepatitis A und B ratsam.
Fuerteventura liegt 120 Kilometer vor der marokkanischen Küste und gehört zum Inselreich der Kanaren. Fernab des spanischen Mutterlandes hat sich dort eine eigenständige Kultur entwickelt. Ein mächtiger Vulkanausbruch vor mehr als 20 Millionen Jahren prägt noch heute das Aussehen der Insel. Schwarze Vulkanstrände und erkaltete Lavafelder sind stumme Zeugen dieser tektonisch unruhigen Epoche. Das Klima der Insel ist ideal für den Aloe-Vera-Anbau. Überall auf Fuerteventura werden Ihnen riesige Plantagen der Grünpflanze begegnen.