© Andrey Khrobostov / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Dresden Neu Delhi

Obwohl die Verbindung von verschiedenen Anbietern angeboten wird, existiert leider kein Direktflug von Dresden nach Neu Delhi. Die gewöhnliche Route der Lufthansa erfordert einen Umstieg in Frankfurt oder München, andere Gesellschaften wie Qatar Airlines verwenden hingegen internationale Drehkreuze, an denen Sie nach Ihrem Abflug nach Neu Delhi von Dresden umsteigen müssen. Je nach Dauer des Zwischenaufenthaltes beträgt die Reisezeit zwischen zehn und 24 Stunden, durchschnittlich sollten Sie jedoch rund zwölf Stunden für den Flug von Dresden nach Neu Delhi einrechnen. Um ihr Abflugterminal zu erreichen, können Sie entweder das Auto oder die öffentlichen Verkehrsmittel verwenden. Der Flughafen verfügt über eine eigene Abfahrt von der Autobahn und ist gut ausgeschildert, die Anbindung an die Schiene findet über die S-Bahn S2 statt. Darüber hinaus halten die Busse 77 und 80 direkt am Terminalgebäude, die Sie nach dem Rückflug Dresden - Neu Delhi auch für die Fahrt in die Stadt nutzen können. Der Flughafen von Delhi ist seit einigen Jahren mit der Metro zu erreichen, die alle 15 verkehrt. Alternativ existieren auch Busverbindungen, die wie private PKW die achtspurige Schnellstraße in die Stadt nutzen.

Billiger Flug Dresden - Neu Delhi 

Um günstig von Dresden und Neu Delhi zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Dresden - Neu Delhi zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Dresden - Neu Delhi zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Neu Delhi 1 Delhi - der Schnittpunkt zwischen modernem und traditionellem Indien

Delhi beherbergt über 11.000.000 Einwohner aus allen Schichten und allen Regionen des Landes. Die extreme Mischung sorgt für ein ungewöhnlich vielfältiges Stadtbild, das Sie so in kaum einer anderen Großstadt vorfinden werden.

2 Ein babylonisches Sprachengemisch mit einem gemeinsamen Nenner

In Delhi werden alleine drei Amtssprachen verwendet - Englisch ist hingegen die gemeinsame Umgangssprache. Darüber hinaus sind über zwölf weitere Sprachen verbreitet, nicht nur für Linguisten eine interessante Erfahrung.

3 Zahlreiche Tempel in unterschiedlichen Stilen

Neben Hindus praktizieren auch Muslime, Christen und Sikhs ihren Glauben in Delhi. Einige wichtige Heiligtümer finden sich im Stadtgebiet, darunter der klassische Tempel Akshardham und der modern gestaltete Lotus-Tempel.

4 Das Viertel Hazrat Nizamuddin

Rund um einen der bedeutendsten Schreine des Sufismus findet sich dieses Viertel wie in einem Dornröschenschlaf. Sie bietet zahlreiche Restaurants und kleine wie große Läden, die in der einmaligen Kulisse alleine schon einen Besuch wert sind.

5 Das rote Fort aus dem 17. Jahrhundert

Der Monumentalbau ist Delhis größtes Gebäude und wurde als Amtssitz des Moguls erbaut. Es beherbergt Hallen, Paläste, Empfangsräume und sakrale Gebäude. Seit einigen Jahren steht es auf der Liste des Weltkulturerbes, das von der UNESCO als besonders schützenswert anerkannt wurde."

Einreisebestimmungen Indien

Sie benötigen für die Einreise nach Indien in jedem Fall ein Visum, das Sie bei der Indischen Botschaft beantragen können. Dieses gilt bei touristischen Zwecken in der Regel für sechs Monate, mehrfache Ein- und Ausreisen müssen bereits bei der Beantragung angemeldet werden. Eine Verlängerung ist in der Regel nicht möglich und erfolgt nur, wenn ernsthafte Gründe nachgewiesen werden können. Vor Reiseantritt wird empfohlen, sich bei einem Tropenmediziner oder vergleichbaren Spezialisten über notwendige Impfmaßnahmen zu informieren. Zudem wird der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Reiserückholversicherung dringend empfohlen, da die medizinischen und hygienischen Standards nicht denen in Europa entsprechen.
Neu Delhi wird oft synonym zu Delhi verwendet, bezeichnet aber eigentlich nur den Stadtbezirk, in dem sich das indische Parlament und die Verwaltungsgebäude befinden. Die Metropole Delhi kann auf eine über 3000 Jahre alte Geschichte zurückblicken und ist eine der größten Siedlungen der Erde.