© Ivan Marchuk / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Dresden Marseille

Ein Direktflug von Dresden nach Marseille wird aktuell nicht angeboten. Wenn Sie jedoch einen Flug von Dresden nach Marseille unternehmen wollen, müssen Sie mit mindestens einer Zwischenlandung rechnen. Die Flugzeit beläuft sich bei einem Stopp auf circa 3 Stunden und 15 Minuten; zwei Zwischenlandungen ziehen eine Dauer von circa 8 Stunden nach sich. Die Fluggesellschaften TAP Portugal, Britisch Airways, Germanwings und Lufthansa bedienen derzeit die Strecke Dresden - Marseille. Zwischenlandungen erfolgen in München, Paris, Frankfurt, London, Lissabon oder Stuttgart. Um zu Ihrem Abflug nach Marseille von Dresden aus zu gelangen, bietet Ihnen die sächsische Landeshauptstadt mehrere Transfer-Optionen. Zwischen dem Dresdener Hauptbahnhof und dem Terminal pendeln Busse und die Züge der S-Bahnlinie 2. Diese fahren Sie binnen weniger als 20 Minuten für 2,20 Euro zum Rollfeld. Eine Taxifahrt dauert ebenfalls 20 Minuten und kostet 23,40 Euro. In Frankreich angekommen, gelangen Sie mit dem Shuttle-Bus in die Innenstadt. Die Fahrzeuge verkehren im 20-Minuten-Takt und kosten 8,50 Euro. Möchten Sie mit dem Taxi vorfahren, kostet Sie die einfache Strecke 44,70 Euro. Diese nimmt durchschnittlich 24 Minuten in Anspruch.

Billiger Flug Dresden - Marseille 

Um günstig von Dresden und Marseille zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Dresden - Marseille zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Dresden - Marseille zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Marseille 1 Bouillabaisse

Die Fischsuppe ist mittlerweile zu einem Nationalgericht der Franzosen aufgestiegen. Ursprünglich verwerteten die Fischer der Stadt damit nicht verkaufte Waren. Fische, Muscheln und andere Meeresfrüchte wanderten gemeinsam in einen Topf und wurden anschließend verzehrt. Heute ist das ehemalige "Armeleuteessen" eine Delikatesse.

2 La Canebière

Zwischen dem Alten Hafen und der Kirche Église des Réformés verläuft die ehemalige Prachtstraße der Hafenmetropole. Seit Jahren verfallen die schmucken Paläste der Reedereibesitzer und versprühen deshalb einen ganz eigenen, einzigartigen Charme. Vergessen Sie keinesfalls Ihren Fotoapparat.

3 Vieux Port - Alter Hafen

Früher ankerten dort die riesigen Segelschiffe der französischen Händler. Dieser Tage sind es kleine Yachten und Jollen, die den Alten Hafen dominieren. Das kleine Becken wird von den Häuserzeilen der Altstadt umschlossen und bietet herrliche Impressionen. Die vormaligen Werkshallen und Kontore stehen unter Denkmalschutz.

4 Notre-Dame de la Garde

Direkt über dem Viuex Port liegt die Wallfahrtskirche der "Guten Mutter". Das Gotteshaus thront auf einem kleinen Hügel und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Gehen abends die Lichter Marseilles an, genießen Sie vom Kirchenvorplatz aus das schönste Panorama der Region. Besonders sehenswert ist das vergoldetet Deckengewölbe der Kathedrale.

5 Marseille-Plage

Durch ihre stimmungsvolle Lage im Golfe du Lion breiten sich links und rechts der City weitläufige Strände aus. Hier können Sie ein wohltemperiertes Bad nehmen, Wanderungen machen oder einfach den Blick aufs Mittelmeer genießen. Der Mistral wird ganzjährig für einen stahlblauen Himmel sorgen."

Einreisebestimmungen Frankreich

Frankreich gehört wie Deutschland zu den Staaten des Schengen-Abkommens. So können Sie in Marseille problemlos einreisen und müssen dafür nur einen Reisepass oder Personalausweis vorlegen. Beide Dokumente sind auch in der vorläufigen Variante akzeptiert. Pass oder Personalausweis dürfen seit maximal einem Jahr abgelaufen sein.
Marseille ist die Hauptstadt der Provence. Eine überregional berühmte Küche, der lebhafte Hafen und ein multikultureller Mix der Stadtbewohner machen den besonderen Charme der Millionenmetropole aus. Draußen am Neuen Hafen werden die größten Containerschiffe der Welt be- und entladen und im Vieux Port liegen unzählige Fischerboote. Nach Paris ist die City die größte Stadt der Grand Nation. Aktuell trägt sie mit Stolz den Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2013".