© Tomas Marek / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Dortmund Amsterdam

Ein Direktflug von Dortmund nach Amsterdam wird derzeit nicht angeboten. Damit verlängert sich die eigentlich nur 54 Minuten dauernde Flugzeit auf circa 5 Stunden und 10 Minuten. Die Fluggesellschaften Iberia, Germanwings und Lufthansa ermöglichen aktuell einen Flug von Dortmund nach Amsterdam. Dabei müssen Sie in den Städten München, Frankfurt, Prag, Wien, Barcelona oder Bologna umsteigen. Die westfälische Großstadt besitzt ein hervorragend ausgebautes Verkehrsnetz. Mit jenem gelangen Sie rechtzeitig zu Ihrem Abflug nach Amsterdam von Dortmund aus. Der Airport Express fährt jede Stunde zum Flughafen hinaus. Die Fahrt dauert 22 Minuten und kostet 7 Euro. Ein Taxifahrer verlangt durchschnittlich 26 Euro von Ihnen. Nach Ihrem Flug Dortmund - Amsterdam landen Sie 10 Kilometer südwestlich der niederländischen Metropole. Um diese Distanz zu überbrücken, können Sie aus drei Transfer-Optionen wählen. Im Minutentakt fahren die Züge in den Airport-Bahnhof ein. Die einfache Fahrt kostet 4,20 Euro und dauert 20 Minuten. ICEs kosten in den Niederlanden keine Aufschläge. Der regelmäßig pendelnde "Hotelbus" verlangt 11 Euro und tangiert alle wichtigen Amsterdamer Unterkünfte. Für ein Taxi müssen Sie mit einem Kostenpunkt von circa 40 Euro rechnen.

Billiger Flug Dortmund - Amsterdam 

Um günstig von Dortmund und Amsterdam zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Dortmund - Amsterdam zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Dortmund - Amsterdam zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Amsterdam 1 Grachten

Aus der Vogelperspektive gleicht die Innenstadt einem Spinnennetz. In geometrisch geordneter Form ziehen sich die Grachten durch die Häuserzeilen und laden zu einer Bootsfahrt ein. Der Amsterdamer Grachtengürtel diente früher der Verteidigung, später dem innerstädtischen Warenhandel und ist heute hauptsächlich ein touristisches Highlight. In der Prinsengracht 263 fand Anne Frank mit ihrer Familie Zuflucht.

2 Rijksmuseum

Das niederländische Nationalmuseum ist dem Handwerk, der Kunst und der Geschichte gewidmet. Meisterwerke von Rembrandt und Vermeer zieren die Galerie und in der asiatischen Abteilung wird Porzellan aus China gezeigt. Die Museumsbibliothek ist öffentlich zugänglich und enthält die größte Sammlung niederländischer Artefakte weltweit. Direkt vor dem "Rijks" breitet sich die Museumsplein aus; ähnlich wie auf der Museumsinsel in Berlin reiht sich hier eine bedeutende Sammlung an die nächste.

3 Hash Marihuana & Hemp Museum

Die etwas ungewöhnliche Ausstellung beschäftigt sich mit der kulturellen Bedeutung der Droge und betreibt eine engagierte Aufklärungsarbeit. Hier soll nicht zum Konsum von Marihuana animiert werden, sondern Besucher können Wissenswertes über das oft verteufelte Rauschmittel erfahren. Wer dennoch einen Versuch wagen will, darf dies im angrenzenden Coffee-Shop tun.

4 Bloemenmarkt

Bei einem Besuch wird Ihnen der duftende Bloemenmarkt nicht als das vorkommen, was er eigentlich ist: Ein schwimmender Handelsplatz. Die Geschäfte und Verkaufsstände liegen allesamt auf festliegenden Booten.

5 Hortus Botanicus

Amsterdam besitzt den ältesten Botanischen Garten der Welt. Seit 1638 werden auf 1,2 Hektar über 4000 verschiedene Blumen- und Pflanzenarten gezüchtet. Viele von ihnen stammten aus den niederländischen Überseegebieten."

Einreisebestimmungen Niederlande

Das niederländische Königreich gehört wie die Bundesrepublik zu den Ländern des Schengen-Raums. Zoll- und Ausweiskontrollen werden bei Flügen innerhalb der EU nicht mehr durchgeführt. Dennoch müssen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen. Die Ein- und Ausfuhr von Drogen ist, entgegen einer weitverbreiteten Annahme streng verboten.
Amsterdam ist die einwohnerstärkste City der Niederlande und gilt als Synonym für Liberalität und Weltoffenheit. Menschen verschiedenster Weltanschauungen und Kulturen leben seit Generationen friedlich in der Millionenstadt. Wer Amsterdam nur nach den weltberühmten Coffee-Shops bewertet, tut der Stadt unrecht. Herrliche Museen, eine wunderbar amphibische Innenstadt und Tulpen im Übermaß formen ihr Antlitz.