© William Attard McCarthy / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Düsseldorf Luqa ab 198 €

Einen direkten Flug von Düsseldorf nach Luqa auf der Mittelmeerinsel Malta bietet die Fluggesellschaft Air Malta an. Der Flug dauert zweieinhalb Stunden und ist wohl die bequemste Art, um von Düsseldorf nach Luqa auf Malta zu kommen. Zusätzlich werden Flüge von Düsseldorf nach Luqa angeboten, die einen Zwischenstopp enthalten. Die Lufthansa fliegt über München. Die Austrian Airlines und die Air Malta haben Flüge im Programm, bei denen die Passagiere in Wien umsteigen müssen. Es gibt auch ein Angebot der Emirates über Dubai, die jedoch zusätzliche zur Umsteigezeit auch deutlich längere Flugzeiten bedeutet. Diese Verbindungen mit Zwischenlandung dauern zwischen viereinhalb und vierzehn Stunden, je nachdem, wie günstig die Umsteigeverbindung ist. In Düsseldorf hat der Flughafen einen eigenen Bahnhof unterhalb des Terminals. Züge binden den Flughafen an die Stadt und den Regionalverkehr an. Der Flughafen Luqa auf Malta ist der einzige Flughafen der Insel und er ist am besten mit einem der zahlreichen Taxis zu erreichen. Vor dem Terminal warten Taxis auf Fahrgäste.

Sie suchen einen günstigen Flug für Düsseldorf - Luqa ?

  • 1731

    Düsseldorf - Luqa

    Air Berlin
    11.11.2016 1 Anschläge Dauer 21h00
    Air Berlin
    18.11.2016 1 Anschläge Dauer 05h00
    ab einem Preis von 240,29 €
  • 1678

    Düsseldorf - Luqa

    Lufthansa
    30.12.2016 1 Anschläge Dauer 19h00
    Lufthansa
    06.01.2017 1 Anschläge Dauer 24h00
    ab einem Preis von 411,00 €

Billiger Flug Düsseldorf - Luqa 

Um günstig von Düsseldorf und Luqa zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Düsseldorf - Luqa zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Düsseldorf - Luqa zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Luqa 1 Valletta

Die Hauptstadt Valletta ist eine dicht bebaute kleine Stadt im Norden der Insel. Die Innenstadt liegt auf einer kleinen Landzunge, die nur 900 Meter lang und etwa 600 Meter breit ist. Zu Fuß sind die Kathedrale, die alten engen Gassen und die Plätze derentwegen die Stadt Valletta unter dem Schutz der Unesco steht, gut zu erreichen.

Mdina war früher die Hauptstadt Maltas. Sie ist ebenfalls mit dem Bus erreichbar und liegt auf einer kleinen Anhöhe wie eine Festung in der weiten Ebene. Enge Gassen und sehr gut erhaltene Häuser vermitteln den Eindruck, dass sich die Stadt seit Jahrhunderten nicht verändert hat.

3 Marsaxlokk

Das Fischerdorf Marsaxlokk liegt im Osten der Insel. Viele Besucher kommen hierher, um sich den malerischen Fischerhafen mit den bekannten bunt angestrichenen Booten anzusehen. An der Uferpromenade findet täglich ein kleiner Markt statt. Hier werden frischer Fisch und frisches Obst angeboten.

4 Die Megalith Tempel

In Tarxien gibt es eine Tempelanlage, die man gegen ein kleines Eintrittsgeld besichtigen kann. Im Süden der Insel liegen zwei weitere Megalith Tempel ganz in der Nähe des Meeres. Der Tempel Hagar Qim ist von der Unesco mit einem Schutzdach versehen worden, um ihn vor den Witterungseinflüssen zu schützen. Die fünftausend Jahre alten Steine sind noch immer von vielen Geheimnissen umgeben, weil niemand genau weiß, warum sie errichtet wurden.

5 Die blaue Grotte

Die blaue Grotte liegt im Süden der Insel und ist mit einer Buslinie an die Hauptstadt und die Badeorte der Nordküste verbunden. Kleine Boote fahren Besucher vom Meer aus an die Grotte, wo sich ein schönes Lichtspiel zwischen Sonne und Meerwasser entwickelt.

Einreisebestimmungen Malta

Für die Einreise nach Malta brauchen deutsche Staatsbürger nur einen Personalausweis. Die Einreise ist natürlich auch mit dem Reisepass möglich. Visa oder Impfnachweise werden nicht verlangt. Die Standardimpfungen sind für einen Aufenthalt im südlichen Mittelmeer jedoch ratsam. Eine Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Malta besteht nicht.
Der Flughafen Luqa liegt zwischen den Ortschaften Luqa und Gudja und damit ist er von keiner Stadt auf der Insel Malta weit entfernt. Das Bussystem auf Malta ist hervorragend ausgebaut und bringt Besucher von morgens bis abends zu allen touristischen Attraktionen. Das Klima auf Malta ist besonders angenehm und schon ab März sonnig und warm.