• Login
© Nito500 / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Hamburg Fuerteventura ab 212 €

Die Airberlin und die Condor bieten direkte Flüge von Hamburg nach Fuerteventura an. Diese Flüge dauern etwa viereinhalb bis fünf Stunden, wobei der Rückflug etwas länger dauert, als der Hinflug. Zusätzlich zu den Direktflügen bietet die Airberlin auch eine Verbindung mit einem Zwischenstopp in Düsseldorf an. Ebenso hat die spanische Airline Iberia einen Flug von Hamburg nach Fuerteventura mit Zwischenlandung in Barcelona im Programm. Durch die Zwischenlandung dauert ein Flug mit Unterbrechung in Barcelona oder Düsseldorf zwischen sechs und zwölf Stunden. Der Flughafen in Hamburg ist sehr gut an den städtischen Verkehr angebunden. Auch regionale und überregionale Züge erreichen Hamburg bequem. Auf Fuerteventura liegt der Flughafen etwa drei Kilometer von dem Touristenort Puerto del Rosario und ungefähr 35 Kilometer von Corralejo entfernt. Zwei Buslinien fahren über die Insel. Beide bringen ihre Passagiere nach Puerto del Rosario und fahren danach in Richtung Caleta de Fuste oder Morro Jable weiter. Taxis sind ebenfalls verfügbar, aber deutlich teurer.

Sie suchen einen günstigen Flug für Hamburg - Fuerteventura ?

  • 1253

    Hamburg - Fuerteventura

    Germanwings
    13.03.2017 Direktflug Dauer 05h00
    Germanwings
    20.03.2017 Direktflug Dauer 05h00
    ab einem Preis von 211,87 €
  • 1227

    Hamburg - Fuerteventura

    Lufthansa
    04.03.2017 1 Anschläge Dauer 07h00
    Lufthansa
    18.03.2017 1 Anschläge Dauer 08h00
    ab einem Preis von 232,28 €

Billiger Flug Hamburg - Fuerteventura 

Um günstig von Hamburg und Fuerteventura zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Hamburg - Fuerteventura zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Hamburg - Fuerteventura zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Fuerteventura 1 Corralejos Nationalpark

Der Corralejos Nationalpark ist eine riesige Sandwüste, die im Landesinnern liegt. Die Dünen wandern im Wind hin und her und es entsteht eine traumhafte Landschaft wie sie aus dem Fernsehen bekannt ist. Es werden Ausflüge mit dem Jeep, dem Kamel oder dem Quad angeboten. Eine tolle Gelegenheit außerhalb der Sahara eine richtige Sandwüste kennen zu lernen.

2 Isla de los Lobos

Die Isla de los Lobos ist etwa drei Kilometer von der Insel Fuerteventura entfernt und man erreicht sie mit der Fähre. Auf dieser kleinen Insel können Besucher den Rest der Welt vergessen und sich weitab aller Zivilisation fühlen. Für einen entspannten Tag am Meer ist dieses kleine Paradies genau das richtige.

3 La Oliva

La Oliva ist die ehemalige Hauptstadt der Insel und hier gibt es eine schöne kleine Kirche zu sehen. Zudem stehe in La Oliva einige Herrenhäuser aus der Zeit, als die ersten Siedler aus Spanien hierher kamen.

4 Unterwasserwelt um Fuerteventura

Durch die Nähe zu Afrika sind auch die Gewässer rund um die kanarischen Inseln deutlich wärmer als das Mittelmeer. So kommt es, dass die Unterwasserwelt hier bunter und artenreicher ist als zum Beispiel an der spanischen oder portugiesischen Küste. Für Taucher gibt es hier beste Bedingungen, um das Tauchen zu lernen. Zahlreiche Tauchbasen bieten ein Programm an, mit dem man innerhalb einer Woche den Tauchschein machen kann.

5 Wind und Wellen

Nicht nur Taucher kommen gerne nach Fuerteventura. Auch Surfer, Kite Surfer und Segler lieben unter den kanarischen Inseln besonders Fuerteventura. Die Insel ist für stetige starke Winde bekannt und während sich die Sonnenanbeter die windgeschützten Strände suchen, zieht es die Surfer dorthin, wo die Wellen sind.

Einreisebestimmungen Spanien

Für die Einreise nach Spanien sind weder Visa noch Impfungen erforderlich. Auf dem Flug werden keine Passkontrollen durchgeführt. Dennoch sind Reisende dazu verpflichtet, ein Ausweisdokument mit sich zu führen. Auf den Kanaren wird mit Euro bezahlt, daher müssen Urlauber aus der Eurozone kein Geld tauschen. Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und den kanarischen Inseln beträgt minus eine Stunde.
Auf den Kanaren herrscht wegen ihrer Nähe zu Afrika besonders warmes Klima. Daher kommen viele Touristen in diesen entlegenen Teil Spaniens. Nicht nur Sonne und Meer locken Touristen an, auch die Natur ist zauberhaft schön und bietet sich für Ausflüge ins Landesinnere an.