© Sean Pavone / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Hamburg Porto ab 154 €

Direkte Flüge von Hamburg nach Porto werden zurzeit nicht angeboten. Die TAP Portugal bietet einen Flug über Lissabon an. Wer mit der Lufthansa fliegt, der muss in Frankfurt Umsteigen und wer mit der Brussels Airlines oder mit der Finnair unterwegs ist von Hamburg nach Porto, der steigt in Brüssel um. Die Aerolineas Argentinas bietet einen Flug von Hamburg nach Porto mit Zwischenstopp in Amsterdam an. Diese Flüge dauern zwischen fünfeinhalb und vierzehn Stunden, je nachdem, wie die Umsteigezeiten liegen. Zudem werden Flüge mit zwei Zwischenstopps von der Alitalia, der SWISS und der Luxair angeboten. Diese Verbindungen dauern zwischen acht und sechzehn Stunden. Die reine Flugzeit liegt bei etwa zweieinhalb Stunden. Der Flughafen von Hamburg ist mit den Bussen der Stadt bestens an die Innenstadt angebunden. Der Flughafen von Porto liegt elf Kilometer südlich der Stadt. Vier Buslinien fahren tagsüber zwischen Flughafen und Innenstadt hin und her. Nachts muss man auf ein Taxi zurück greifen.

Sie suchen einen günstigen Flug für Hamburg - Porto ?

  • 1814

    Hamburg - Porto

    Ryanair LTD
    22.10.2016 Direktflug Dauer 04h00
    Ryanair LTD
    11.11.2016 1 Anschläge Dauer 05h00
    ab einem Preis von 186,40 €
  • 1814

    Hamburg - Porto

    KLM
    22.10.2016 1 Anschläge Dauer 26h00
    KLM
    11.11.2016 1 Anschläge Dauer 06h00
    ab einem Preis von 209,00 €

Billiger Flug Hamburg - Porto 

Um günstig von Hamburg und Porto zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Hamburg - Porto zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Hamburg - Porto zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Porto 1 Die Kathedrale

Die Kathedrale von Porto sieht fast aus wie eine Festung. Sie thront über der Stadt und ist ihr Wahrzeichen. Man hat von hier aus einen schönen Blick über den Hafen, das Meer und den historischen Stadtkern Portos.

2 Ribeira

Ribeira ist das Viertel am Flussufer, in dem sich kleine Gassen und historische Gebäude eng zusammen drängen. Bunte Gebäudefassaden und schattige Innenhöfe lockern das Bild der engen Altstadt etwas auf und geben herrliche Fotomotive ab. Hier findet man unzählige Bars und Restaurants für die Abendgestaltung.

3 Torre dos Clerigos

Der Turm Torre dos Clerigos ist 75 Meter hoch. Er wurde im 18. Jahrhundert errichtet und heute kann man hier 240 Stufen hinauf steigen, um auf die Stadt hinab zu blicken. Die Kirche im Stil des Barock, zu der dieser Turm gehört ist die Grabstätte des Architekten Nazzoni.

4 Serralves Museum moderner Kunst

Das Museum macht seinem Namen alle Ehre und konzentriert sich auf moderne Werke und Künstler. Vorwiegend sind die Ausstellungsstücke Gemälde, Skulpturen und Kunstwerke von portugiesischen Malern und Bildhauern, die zeitgenössische Kunst machen. Zudem findet man einige Werke von berühmten zeitgenössischen modernen Künstlern wie zum Beispiel Pollock und Andy Warhol.

5 Der Bolhao Markt

Der Bolhao Markt ist ein Markt, der unter freiem Himmel stattfindet und für die Einheimischen zum alltäglichen Leben gehört. Hier werden Lebensmittel angeboten. Von frischem Fisch über Frisch gebackenes Brot bis zu Oliven und Käse findet man hier alles, was ein Koch für die Zubereitung eines traditionellen portugiesischen Mahls benötigt. Natürlich gibt es hier auch den berühmten Portwein, der aus Porto stammt.

Einreisebestimmungen Portugal

Für die Einreise nach Portugal ist ein Personalausweis erforderlich. Mit dem Reisepass können deutsche Staatsbürger ebenfalls einreisen. Visa werden nicht verlangt. Bei manchen Fluggesellschaften kann es vorkommen, dass zusätzlich zum Ausweis andere Dokumente gefordert werden. Vor der Reise sollte jeder Reisende sich bei der Fluggesellschaft erkundigen. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt minus eine Stunde.
Porto ist seit Jahrzehnten eine der wichtigsten Industriestädte Portugals. Der Hafen ist groß und von Bedeutung für den Handel. Erst seit Kurzen wird die Stadt auch von Touristen entdeckt, denn die heimliche Hauptstadt des Nordens zeigt ganz andere Aspekte von Portugal als es die Städte im Süden tun.