© Rod Wonglikitpanya / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug Stuttgart Phuket ab 661 €

Einen Direktflug von Stuttgart nach Phuket hat zurzeit keine der Fluggesellschaften im Programm. Bei SWISS können Sie einen Flug von Stuttgart nach Phuket mit einem Zwischenstopp in Zürich buchen. Dieser Flug dauert etwas länger als vierzehn Stunden. Die reine Flugzeit Stuttgart - Phuket beträgt ungefähr zwölf Stunden. Weiterhin bieten KLM, Thai Airways, Air France, Lufthansa, Airberlin, Etihad Airways und British Airways Flüge mit je zwei Zwischenlandungen an. Meist erfolgt eine Landung in Europa und eine zweite in Bangkok. Von Thailands Hauptstadt aus fliegen mehrmals täglich kleinere Maschinen nach Phuket. Um in Stuttgart rechtzeitig zwei Stunden vor dem Abflug nach Phuket von Stuttgart aus den Flughafen zu erreichen, bietet es sich an, die S-Bahnen der Linien S2 oder S3 zu nutzen. Diese fahren alle halbe Stunde vom Hauptbahnhof zum Flughafen. Auf Phuket gibt es keine Zug- und nur eine sporadische Busanbindung. Am einfachsten gelangen Sie mit den offiziellen Taxis zu Ihrem Hotel. Die offiziellen Taxis mit Taxameter erkennen Sie an der rot-gelben Farbe. Direkt vor dem Flughafengebäude gibt es einen Taxistand.

Sie suchen einen günstigen Flug für Stuttgart - Phuket ?

  • 1760

    Stuttgart - Belgrade

    Etihad Airways
    14.10.2016 Direktflug Dauer 46h00
    Etihad Airways
    21.10.2016 Direktflug Dauer n.c
    ab einem Preis von 775,47 €

Billiger Flug Stuttgart - Phuket 

Um günstig von Stuttgart und Phuket zu fliegen, stellt Easyvoyage Ihnen einen Preisverlauf für Flüge zwischen Stuttgart - Phuket zur Verfügung. Diese Informationen ermöglichen Ihnen, das Abflugdatum mit den billigsten Flügen zwischen Stuttgart - Phuket zu ermitteln.

Sehenswürdigkeiten Phuket 1 Buddhismus auf Phuket

Der Tempel Wat Chalong ist überregional bei buddhistischen Pilgern bekannt. Die hübsche Anlage ist berühmt durch einen ehemaligen Klostervorsteher, der heute als Wachsfigur im Tempel angebetet wird.

2 Üppiges Grün

Im Innern der Insel gibt es zahllose Kokospalmen und Ananasplantagen. Große Flächen sind aber noch immer von dichtem Urwald bewachsen, in dem es auch noch einige wildlebende Tiere geben soll. Bei Dschungelwanderungen erleben Sie hauptsächlich die vielfältige Flora sowie hunderte von Vogelarten.

3 Idyllische Archipele

Ko Raya ist eine Gruppe von winzigen Inseln. Dieses Archipel liegt südlich der größeren Insel Phuket und es gilt als Idylle. Hier locken einsame Strände und klares Wasser sowohl Badegäste als auch Taucher und Schnorchler an. Es fahren Schnellboote, die nur 45 Minuten brauchen und Tragflügelboote, die die Reise zu einem Erlebnis machen.

4 Unterwasserwelt Thailands

Rund um Phuket gibt es zahlreiche Tauchplätze, die diese Insel zu einem Traumziel für Taucher machen. Der Artenreichtum in den warmen Meerwasser ist besonders hoch. Viele der Korallenriffe liegen in geringer Tiefe und sind daher nicht nur für Taucher sondern auch für Schnorchler interessant, die an der Wasseroberfläche bleiben.

5 Kleinstadt mit Flair

Phuket City ist der Hauptort der Insel und hier pulsiert das Leben vor allem auf den Märkten. Sehenswert ist der 200 Jahre alte Wat Yaw, ein Tempel, der von chinesischen Einwanderern erbaut wurde."

Einreisebestimmungen Thailand

Für die Einreise nach Thailand müssen Sie kein Visum im Voraus beantragen. Sie benötigen einen Reisepass, der noch ein halbes Jahr Gültigkeit hat. In diesen Pass wird Ihnen bei der Ankunft am Flughafen ein Visum hinein gestempelt, mit dem Sie in der Regel 30 Tage in Thailand bleiben dürfen. Impfungen sind nicht zwingend vorgeschrieben. Aber die Standardimpfungen sowie ein Schutz gegen Hepatitis A und B ist für eine Reise in die Tropen sinnvoll. Die Zeitverschiebung beträgt plus sechs Stunden.
Phuket ist der Inbegriff des Wortes Paradies. Weiße Sandstrände sind von Palmen gesäumt und liegen am glasklaren türkisblauen Meer. So gut wie nie fallen die Temperaturen unter die 20 Grad Marke. Zahlreiche Hotels bieten Traumurlaub an den Stränden Phukets an. Trotzdem lohnt es sich, auch die Kultur und Natur der Insel zu erkunden.