© Harald Biebel / 123RF
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen
  • Reisen
Flug nach Karpathos

Karpathos liegt in der südlichen Ägäis auf halber Strecke zwischen Kreta und Rhodos. Wenn Sie einen der Flüge nach Karpathos unternehmen, landen Sie in jener Stadt, die zu Zeiten der alten Hellenen den Namen des Gottes Poseidon trug. Die Lage im Süden des gleichnamigen Eilands veranlasste die vormaligen Bewohner dazu, die Stadt irgendwann aufzugeben. Unzählige Piratenüberfälle von Seiten der Sarazenen machten das Städtchen unbewohnbar. Erst 1892 besiedelte man die Region neu und gab der Stadt den heutigen Namen. Entlang der Vrondi-Bucht erstrahlen die weiß getünchten Häuser der Insulaner und machen jene zu einem beliebten Ziel für Erholungssuchende. An den feinsandigen Stränden rund um die Ansiedelung werden Sie zum Sonnenbaden, Schnorcheln und Plantschen animiert. Eine der schönsten Buchten ist die des Apella Strands. Ein schmaler Sandstreifen und nur wenige Tagesgäste machen diesen zu einem Hort der Ruhe und Entschleunigung. Bei einem Flug nach Karpathos können Sie ausgedehnte Strandspaziergänge und Wanderungen entlang der Küste unternehmen und auch die kulinarischen Köstlichkeiten der Insel verkosten. Keinesfalls sollten Sie bei einem der Flüge nach Karpathos vergessen, den speziellen Honig und das leckere Olivenöl zu probieren.

Destinationsbeschreibung: Karpathos

Kommen Sie nach einem Flug in Karpathos an, gelangen Sie via Taxi zu Ihrem Hotel in der Stadt. Die Fahrzeuge parken unmittelbar vor dem Terminal und befördern Sie innerhalb von 20 Minuten zu Ihrem Reiseziel. Für die gut 13 Kilometer lange Strecke müssen Sie durchschnittlich 15 Euro einkalkulieren. Obwohl der Flughafen des Eilands nur sehr klein ist, besteht eine gute Anbindung an das stimmungsvolle Städtchen. Dank der Taxen wird Ihnen eine preisgünstige und unkomplizierte Anreise ermöglicht. Binnen weniger Minuten erreichen Sie so Ihr Hotel und können sofort mit dem Sightseeing-Programm oder dem Erholungsurlaub beginnen. Auch für den Rückflug stehen Ihnen genügend ortskundige Fahrer zur Verfügung, die Sie zielsicher und zeitnah zum Terminal zurückbringen. Die Tage zwischen Landung und Take-Off dürfen Sie deshalb ganz entspannt und stressfrei genießen, ohne sich Gedanken um Ihre Transfer-Optionen machen zu müssen. Neben den Naturjuwelen, die Karpathos und seine Umgebung zu bieten haben, weist die Stadt auch eine Fülle an Sehenswürdigkeiten auf. Vormals verfügte die Inselhauptstadt über eine imposante Akropolis; durch die Wirren der Geschichte ging jene samt ihrer Ruinen verloren. Die Anhöhe auf der sie vormals thronte offeriert jedoch damals wie heute herrliche Panoramen. Spazieren Sie den Weg vom Hafen zur Akropolis hinauf, kommen Sie an zwei stimmungsvollen Sakralbauten vorbei. Zuerst treffen Sie auf die pittoreske Nikolauskirche. Das kleine Gebäude wird von einem malerischen Friedhof umgeben, der die Bezeichnung als "Gottesacker" mehr als verdient hat. Noch immer ruft die Glocke auf dem kleinen Kirchturm die Gläubigen zum Gebet und bietet Besuchern damit unvergessliche Impressionen. Etwas weiter oben liegt die idyllische Panormitis-Kirche. Unten in den schmalen Altstadtgassen lädt die antike, noch immer benutzte Freilichttribühne zum Verweilen ein."