Aix-les-Bains

  • Aix-les-Bains liegt am Ufers des Lac du Bourget, dem größten Natursee Frankreichs, und war um die Jahrhundertwende einer der bekanntesten Badekurorte der gehobenen europäischen Gesellschaft. Wie ihr Name schon andeutet verdankt die Stadt ihren Bekanntheitsgrad den Thermalquellen. Noch heute gibt es drei Thermen in Aix-les-Bains: die staatlichen Thermen, die
    © Teerawat Kamnardsiri / 123RF

Aix-les-Bains liegt am Ufers des Lac du Bourget, dem größten Natursee Frankreichs, und war um die Jahrhundertwende einer der bekanntesten Badekurorte der gehobenen europäischen Gesellschaft. Wie ihr Name schon andeutet verdankt die Stadt ihren Bekanntheitsgrad den Thermalquellen. Noch heute gibt es drei Thermen in Aix-les-Bains: die staatlichen Thermen, die "Thermes Marlioz" und die modernen "Thermes Chevalley", die im Jahr 2000 eröffnet wurden.

Allerdings bietet ein Aufenthalt in Aix-les-Bains weit mehr als nur Wellness. Die Ortschaft ist zwischen See und Gebirge eingebettet, sodass sowohl Wasseraktivitäten, als auch Wandern und Wintersport zur Wahl stehen. Neben dem ältesten Wintersportort Frankreichs Mont Revard, der für sein ausgedehntes Langlaufloipennetz bekannt ist, sind auch die größten savoyardischen Skistationen in nur einer Stunde erreichbar. Im Sommer kann man auf einer Reise nach Aix-les-Bains im Gebirgsmassiv Bauges und den Voralpen Wanderungen unternehmen, oder auch auf den Dent du Chat, die äußerste Südspitze des Juramassivs, klettern, dessen Gebirgshänge steil zum See hin abfallen. Ein ideales Umfeld, in dem man sich im Sommer wie auch im Winter nie langweilt!

Aix-les-Bains: was kann man unternehmen?

Neben einer Thermalkur, sei es nun ein einfacher Wellnessaufenthalt oder im Rahmen einer Behandlung von HNO-Beschwerden (die Spezialität der Thermen von Aix-les-Bains) wird man anlässlich eines Aufenthalts in Aix-les-Bains ebenfalls unweigerlich ein paar Euro im Casino Grand Cercle verspielen. Dieses unübersehbare Gebäude aus dem 19. Jahrhundert steht mitten im Stadtzentrum. Es handelt sich um ein Theater im italienischen Stil mit 900 Sitzplätzen und herrlichen Mosaikverzierungen an den Decken. Es handelt sich um eines des spektakulärsten Casinos in Savoyen und zweifellos das Touristenhighlight der Stadt.

Anlässlich einer Bootsfahrt kann man über den Savières-Kanal im äußersten Norden des Sees schippern, und wenn man die Schleusen passiert, gelangt man sogar bis zur Rhone. Die Fahrt durch das wunderschöne blumengeschmückte Dorf Chanaz ist ein absolutes Highlight. Allerdings sollte man für eine solche Rundfahrt mindestens einen Nachmittag einplanen, wenn man sich genug Zeit lassen möchte.

Wenn man Aix-les-Bains besucht, ist ein Spaziergang auf der Esplanade am See entlang ein absoluter Pflichtpunkt. Dieser weitläufige Bereich ist der Schauplatz des jährlichen Musikfestivals Musilac und eignet sich perfekt für eine Pause im Grünen, zum Zeitvertreib für Kinder oder für einen Spaziergang im Schatten der Platanen.

Seitens der Architektur stammen die schönsten Gebäude aus der Zeit der Belle Epoque, das gilt insbesondere für einige historische Palastvillen auf den Anhöhen der Stadt direkt am See oder auf dem Tresserve-Hügel. Überreste aus der Römerzeit sind auch der Arc de Campanus auf dem Rathausplatz und die Innenbereiche der nationalen Thermen, wo ebenfalls einige Spuren aus der Antike erhalten sind.

Außerhalb der Stadt kann man im nahen Gebirgsmassiv Bauges Wandertouren unternehmen. Obwohl die hügeligen Landschaften des Bauges-Massivs weniger bekannt sind als die benachbarten Gebirgsmassive Venoise oder Vercors, gibt es hier unzählige Kornspeicher und traditionelle Dörfchen sowie Wanderwege für die ganze Familie zu entdecken.

  • Die unterschiedlichen Aktivitäten zu allen Jahreszeiten
  • Die Nähe zu Chambéry, der historischen Hauptstadt von Savoyen.
  • Die vielseitige Gastronomie
  • Ein Auto ist unentbehrlich.

Erinnerung

Um in den zahlreichen Thermen, aber auch im Bourget-See zu baden. In diesem Talkessel herrschen im Juli und August oft relativ hohe Temperaturen. Zur Abkühlung mietet man am besten ein Motor- oder Tretboot und macht einen Kopfsprung in die unberührten Küstengewässer des Sees. In diesen Zonen ist das Wasser etwas tiefer, und verschiedene kleine Buchten zu Füßen des Mont du Chat eignen sich bestens für erholsame Entspannung.

Zu vermeiden

Vermeiden Sie es, die Seevögel zu füttern! Die Badedermatitis ist eine Hautentzündung, die durch eine besondere Zerkarie, den sog. Entenfloh, verursacht wird. Diese Larvenform ist ein Parasit, der am Wassergrund lebt und an die Wasseroberfläche steigt, um sich einen Wirt zu suchen, wobei es sich gewöhnlich um Enten handelt. Für den Menschen ist er harmlos, allerdings verursacht er einen starken Juckreiz auf der Haut. Auch wenn die Uferbereiche des Bourget-Sees zum Schutz der Badegäste regelmäßig gereinigt werden, so verstärkt das Füttern der Enten mit Brot dieses Phänomen.

Aix-les-Bains: was sollte man essen?

Wie alle Städte in Savoyen bietet auch Aix-les-Bains unzählige kulinarische Höhepunkte. Dauerwurst und Käse sind die Stars der lokalen Gastronomie. Allerdings sollte man zur Abwechslung vom ewigen Dreierlei Raclette-Tartiflette-Fondue auch einmal die 'Diots' (typische savoyardische Schweinefleischwürste) probieren, die mit Wein zubereitet und den sog. "Crozets" (kleine viereckige Nudeln) serviert werden. Und nicht zu vergessen ein Schluck Wacholderschnaps (mit Maß!) zum Abschluss einer solch ausgiebigen Mahlzeit

Aix-les-Bains: welche Andenken sollte man mitnehmen?

Gourmets werden mit Sicherheit einige typisch savoyardische Spezialitäten mit nach Hause nehmen. Dauerwurst natur, mit Beaufort oder aus Wildschweinfleisch für Fleischliebhaber, Tomme des Bauges oder Moelleux du Revard (eine besondere lokale Spezialität) für Käsefans. Touristen, die ein Souvenir von ihrer Reise mitnehmen möchten, können einen kleinen savoyardischen Schornsteinfeger erstehen, den man gewöhnlich auf einen Kamin oder ein Holzmöbelstück stellt.

Anderswo auf der Erde
Rhône-Alpes : Reisen vergleichen
  • Reisen
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Mietwagen