• Login
Notre-Dame de la Garde, Die Monumente, Provence-Côte-d'Azur
Notre-Dame de la Garde

Notre-Dame de la Garde weist eine architektonische Mischung aus romanisch-byzantinischen Einflüssen auf.

© Gael FONTAINE / 123RF
  • Vergleichen Sie Ihre :
  • Flüge
  • Hotels
  • Flug + Hotel
  • Privat-Wohnung
  • Mietwagen
  • Reisen
  • Zielort
Notre-Dame de la Garde Frankreich

Entdecken Sie Notre-Dame de la Garde

Besucher, die Marseille zum ersten Mal sehen, überrascht die originelle und sehr ungewöhnliche Architektur von Notre-Dame de la Garde. Und tatsächlich kann der erstmalige Anblick des romanisch-byzantinischen Stilmix in optischer Hinsicht recht schockierend sein (im 19. Jahrhundert wurde die Kirche mit einer Lokomotive verglichen). Das Eingangsportal der Basilika ist mindestens ebenso beeindruckend wie die Außenfassaden. Der Übergang vom strahlenden Licht der Esplanade in das Halbdunkel des Innenraums ist überwältigend. Sobald sich die Augen an den Halbschatten gewöhnt haben, erblicken sie ein Feuerwerk aus Mosaiken und farbenfrohen Bildern. Schon nach einigen Minuten ist man sich des enormen Aufwands und des Talents der Arbeiter bewusst, die am Bau dieses komplexen und grandiosen Monuments mitgewirkt haben. Auch die Bildhauerkunst ist äußerst bemerkenswert. Zu sehen sind insgesamt drei Statuen der Jungfrau mit Kind, eine von Chanuel gearbeitete Jungfrau, eine weitere mit Blumen und eine andere aus Silber, an der der Bildhauer Chanuel sechs Jahre lang gearbeitet hat. Ebenfalls sehr schön ist eine lebensgroße, provenzalische Christus-Statue aus dem 16. Jahrhundert. Die naive Kunst ist mit zahlreichen Votivgaben (Gegenstände, die für die Erfüllung eines Wunsches gespendet werden) vertreten. Diese stammen hauptsächlich von den Seeleuten und ihren Familien, die der heiligen Jungfrau dafür danken, einen Schiffbruch oder eine andere Gefahr auf hoher See überlebt zu haben. Die älteste dieser Votivgaben stammt aus dem Jahr 1756.
Auch heutzutage gibt es viele Anlässe, um der heiligen Jungfrau zu danken. Häufig tun dies Feuerwehrleute, Kriegsveteranen und natürlich die Spieler und Fans des Fußballclubs Olympique Marseille! Öffnungszeiten: Täglich von 7.00 - 19.00 Uhr im Winter und von 7.00 - 20.00 Uhr im Sommer. Von Mitte Juni bis Mitte August bis 22 Uhr.
Heilige Messe: im Winter werktags 7.30, 9.00 und 16.30 Uhr bzw. im Sommer 17.00 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen 8.00, 9.00, 10.00, 11.00, 11.30 und 16.30 Uhr im Winter bzw. 17 Uhr im Sommer.
Hochamt 15.30 im Winter und 16.00 Uhr im Sommer.

Notre-Dame de la Garde

Notre Dame de la Garde vom Hafen aus gesehen, Notre-Dame de la Garde, Die Monumente, Provence-Côte-d'Azur
Notre Dame de la Garde vom Hafen aus gesehen

Noch heute kommen zahlreiche Pilger hierher, um der Jungfrau zu danken - das Publikum reicht von Matrosen bis zu Unterstützern der Fußballmannschaft Olympic Marseille.

© Fotosearch / GraphicObsession
Jungfrauenstatue mit Kind, Notre-Dame de la Garde, Die Monumente, Provence-Côte-d'Azur
Jungfrauenstatue mit Kind

Die 11,2 m hohe Jungfrauenstatue thront ihrerseits auf einem Turm von 12,5 m und überragt die Stadt.

© Fotosearch / GraphicObsession
Der Glockenturm der "Bonne Mère", Notre-Dame de la Garde, Die Monumente, Provence-Côte-d'Azur
Der Glockenturm der "Bonne Mère"

Der quadratische Glockenturm von Notre Dame de la Garde ist 41 m hoch.

© Fotosearch / GraphicObsession
Notre Dame de la Garde bei Nacht, Notre-Dame de la Garde, Die Monumente, Provence-Côte-d'Azur
Notre Dame de la Garde bei Nacht

Sogar bei Nacht wacht "la Bonne Mère" (die gute Mutter) über Marseille.

© Fotosearch / GraphicObsession
Tourismus rund um Notre-Dame de la Garde, Notre-Dame de la Garde, Die Monumente, Provence-Côte-d'Azur
Tourismus rund um Notre-Dame de la Garde

Mit ungefähr eineinhalb Millionen Besuchern pro Jahr ist die Basilika eine berühmte Pilgerstätte und eine Pflichtetappe im Rahmen einer Stadtbesichtigung.

© Fotosearch / GraphicObsession
Twitter Facebook
Frankreich : Entdecken Sie unsere Städte Paris
  • Paris Paris
  • Nizza Nizza
  • Bordeaux Bordeaux
  • Lyon Lyon
  • Marseille Marseille
  • Toulouse Toulouse
  • Lille Lille
  • Nantes Nantes
  • Rennes Rennes
  • Rouen Rouen
  • Clermont Ferrand Clermont Ferrand, Auvergne, Frankreich,
  • Caen Caen
  • Perpignan Perpignan
  • Ajaccio Ajaccio
  • Angers Angers
  • Reims Reims
  • Avignon Avignon
  • Le Havre Le Havre
  • Poitiers Poitiers
  • Nimes Nimes
  • La Rochelle La Rochelle
  • Annecy Annecy
  • Evreux Evreux
  • Angoulême Angoulême
  • Arras Arras

Frankreich : Alle Regionen

  • Provence-Côte-d'Azur

  • Bretagne

  • Ile de France

  • Normandie

  • Korsika

  • Languedoc-Roussillon

  • Auvergne

  • Elsass

  • Centre

  • Picardie

  • Poitou-Charentes

  • Franche-Comté

  • Aquitanien

  • Rhône-Alpes

  • Burgund

  • Limousin

  • Champagne-Ardenne